Wir engen ein … (Kyrie)

Unser Leben ist oft trocken. Da ist so wenig Belebendes und Erfrischendes. Wir tun nichts dafür, dass Menschen aufatmen können, dass Menschen sich befreit fühlen können. Wir engen ein – unser Leben und das Leben unserer Mitmenschen. Zu dir dürfen wir rufen: Herr erhöre uns und erbarme dich unser …

Weiterlesen

Manchmal vergessen wir die Menschen

Manchmal vergessen wir die Menschen, die uns gebeten haben, das wir für sie beten sollen. Manchmal vergessen wir die Menschen, die unsere Begleitung, unsere Liebe und unsere Fürbitte erbeten haben. Manchmal lassen wir Menschen im Strich, die sich auf uns verlassen. Das tut weh. Darum kommen wir heute zu dir

Weiterlesen

Kyrie 1082

Die ganze Welt ist erfüllt von deinem Geist, guter Gott. Und doch versuchen wir immer aufs Neue, deinen Geist zu ignorieren, seinem Wehen aus dem Weg zu gehen. Wir versuchen die Wunder, die deine Liebe schafft, nicht wahrzunehmen. Wir wollen in den Mitmenschen nicht Schwestern und Brüder erkennen. Und wir

Weiterlesen

Kyrie 1007

Oft verbringen wir unser Leben im Abstand. Wir halten Abstand von Menschen, die unsere Nähe brauchen. Wir halten Abstand von Leid und Elend und davon, Mitleid zu haben. Wir verfehlen es Wärme und Licht zu verbreiten. Zu dir dürfen wir rufen: Herr erhöre uns und erbarme dich unser … Michael

Weiterlesen

Kyrie 652

Täglich stürmen Wörter auf uns ein: Nachrichten oder Klatsch, Mitteilungen, Aufträge, gute Wünsche. Da kommt so Vieles und Vieles lässt uns unberührt. Wir hören oft gar nicht mehr hin, wenn vom Leid Anderer die Rede ist. Wir verschließen unsere Ohren, wenn unsere Nächsten Ängste oder Probleme haben. Wir hören Worte,

Weiterlesen

Kyrie 71

Jesus, immer wieder fragen wir uns: Wer hört meine Schreie? Wer tröstet mich, wenn ich traurig bin? Wer fängt mich auf, wenn ich falle? Wer gibt mir zu essen, wenn ich hungrig bin und ganz ohne Mittel? Wer sieht mein Unrecht und meine Fehler und hilft mir? Mit allen Fragenden

Weiterlesen

Kyrie 74

Du, unser Gott – da sind wir nun vor dir, als deine Gemeinde versammelt, verbunden mit Christinnen und Christen überall in unserer Welt. Eine verschwindend kleine Minderheit sind wir. Wir vergessen das oft und geben uns statt dessen anmaßend und überheblich. Gott – wir bitten dich: vergib uns Anmaßung und

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen