Vom Loslassen

Predigt 1. Mose 12,1-4, 5. Sonntag nach Trinitatis, Predigtreihe IV, von Pfarrer Johannes Taig 1 Und der HERR sprach zu Abraham: Geh aus deinem Vaterland und von deiner Verwandtschaft und aus deines Vaters Hause in ein Land, das ich dir zeigen will. 2 Und ich will dich zum großen Volk

Weiterlesen

1917: Glocken für den Krieg

Wenn abends um sechs die Glocken läuteten, mussten wir heimkommen, erzählte mir eine alte Frau. Und wenn es nachmittags läutete, wussten wir: auf dem Friedhof wird jemand beerdigt. Glocken begleiten das Leben vieler Menschen. Wenn sie zur Taufe und zur Konfirmation, zur Hochzeit und am Grab läuten, teilen sie die

Weiterlesen

Dumm ist, wer glaubt, schon alles zu wissen

Für manche ist alles immer ganz einfach; für alle Fragen, Probleme und Herausforderungen haben sie einfache Antworten und Rezepte: Es gibt zu viele Flüchtlinge, die bei uns Schutz suchen? Dann einfach die Grenzen dicht machen! Wir sind schließlich nicht das Sozialamt der Welt! Das christliche Abendland retten? Moscheebauten und Kopftücher

Weiterlesen

Das Projekt der Versöhnung

[TEXT] Soviel sei gesagt: Paulus hätte Pegida nicht gemocht. Nein, ganz sicher nicht! Er hätte sich über diese Menschen geärgert. Gerade wegen dem Kreuz! Und ich ärgere mich auch. Immer Dienstagmorgen, wenn ich sehen muss, dass einer dieser Pegidisten wieder sein schwarz-rot-gold lackiertes Kreuz hochgehalten hat. Natürlich! Das tut er

Weiterlesen

Fuerbitten 129

Großer Gott, Schöpfer der Welt, du ermutigst uns zu beten und vor dich zu bringen, was uns in unseren Gedanken bewegt. So bitten wir dich – für die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft, die immer schwerwiegendere Probleme zu lösen haben, dass sie Mut finden zur Zusammenarbeit, die Kraft, Kompromisse zu

Weiterlesen

Unsinn oder nicht?

1. Kor 1,18-25 – 5. nach Trinitatis – Predigtreihe 2 11.07.2004 Es gibt Abschnitte aus der Bibel, die gehen uns ganz glatt ein. Und es gibt Abschnitte, an denen haben wir schwer zu kauen und zu schlucken. Der heutige Predigttext gehört eindeutig zur zweiten Sorte. Ich lese aus dem ersten

Weiterlesen

Netze knüpfen

Liebe Gemeinde, der Fußballer Mario Götze führt mit mehr als 2,4 Millionen die deutsche Top ten an. Auf Platz 2 Mesut Özil und auf Platz 3 nur noch mit 1,8 Millionen Faktastisch die Plattform für unnützes Wissen, denn in dieser Top 10 geht es nicht um Fußball und auch nicht

Weiterlesen

Gott begegnen

Eine Geschichte, in der sehr viel drinsteckt, haben wir heute vor uns. In den beiden Abschnitten davor, im Kapitel 4 des Lukasevangeliums, beginnt Jesus mit seinem öffentlichen Wirken in Galiläa. Er predigt in Vollmacht, sodass sich die Leute verwundern. Er heilt und treibt böse Geister aus. Und die Masse wurde

Weiterlesen

Glück

Liebe Gemeinde, in dem Film „Babettes Fest“ von 1988 wird von einer Meisterköchin erzählt, die in den Wirren des Bürgerkrieges von 1871 aus Paris fliehen muss. Sie findet Unterschlupf bei zwei alten Jungfern, die Schwestern sind und an der Küste Jütlands ein kärgliches und puritanisches Leben führen. So wurden sie

Weiterlesen

Der Glaube ist mein Ding!

Liebe Gemeinde, zwei Mädchen steigen in einen Linienbus. Eines trägt einen Button an der Jacke mit der Aufschrift: „Jesus lebt“. Jemand spottet: „Mit dem Quatsch bin ich fertig“. Der Nachbar antwortet dem Spötter: „Sie denken, Sie brauchen das nicht. Ich brauche es.“ Der Erste fühlte sich im Oberwasser und setzt

Weiterlesen

Beten können wir immer

Liebe Gemeinde, was waren die Themen der vergangenen Woche? Worüber haben wir – und wenn nicht alle, so doch sehr viele – geredet? Das waren die Themen Fußball, Fußball und Fußball. Alles andere musste die Titelzeile räumen, rutschte in die 2. Reihe. Deutschland wird Weltmeister, Deutschland ist Weltmeister – die

Weiterlesen

Nicht jedermanns Ding ?

Ein kleiner Satz, so nebenher gesagt, hängt in der Luft und lässt nicht locker. Er will nicht einfach nur so dahingesagt sein. Er möchte ernst genommen und nicht nur als hilflose Klage verstanden werden. Vielleicht ist er anfangs mal so nebenbei, unbedarft, aus der Feder geflossen, als der Brief nach

Weiterlesen

Fuerbitten 1138

HERR, Dein Segen wirkt unter den Menschen. Segne Du alle, die versuchen aus Deinem Geist heraus zu leben. Zu Dir rufen wir: HERR, erbarme Dich! HERR, segne Du die Menschen, die versuchen Frieden zu schaffen. Die in alle den vielen Krisen- und Kriegsgebieten dieser Welt helfen. Zu Dir rufen wir:

Weiterlesen

"Wer hält stand?"

Als der Evangelist Lukas sein Evangelium schreibt, ist es schon zum Mainstream geworden. Vor seinen Augen steht ein Christentum, das „nichts mehr kostet, ein Christentum der herabgesetzten Preise.“ (Vgl.: E. Drewermann, Zwischen Staub und Sternen, Zürich 1995, S. 164) In diese Bewegung hinein lässt Lukas Jesus diese verstörenden Worte rufen:

Weiterlesen

Mit aller Konsequenz

Liebe Gemeinde, wo bleiben unsere Gedanken hängen? Denken sie jetzt noch an den Anfang des Textes oder steht ihnen das Bild vom Hausbau oder des Kriegsherrn vor Augen, denen sorgfältige Vorbereitung fehlt, um ein Werk zu vollenden? Ist gar die Kritik an einem verlorenen Krieg darin versteckt und ginge es

Weiterlesen

Selig, die am Kreuz noch Anstoß nehmen!

[Die Predigt wurde in einem Gottesdienst aus Anlass des "Warendorfer Kruzifix-Streits" gehalten: Ein Lehrer hatte mit seiner Forderung, ein Bronzekreuz aus der Pausenhalle eines städtischen Gymnasiums zu entfernen, eine öffentliche Diskussion – vor allem mittels Leserbriefen in der lokalen Presse – entfacht.] Gnade und Friede von Gott, dem Vater, und

Weiterlesen

Kyrie 1030

Ach, Gott, wir können das nicht fassen: Deine Macht in der Ohnmacht, deine Kraft in der Schwachheit, deine Weisheit in der Torheit… Das scheint wirklich unsinnig, paradox, absurd! Ach, Herr, dein Kreuz – es ist so sperrig, so brutal, so blutig, dass wir es lieber ausblenden und ignorieren: Das Kreuz

Weiterlesen

Zumutungen im Leben

Es ist nicht auszuschließen, dass ich sie heute Morgen enttäuschen werde. Was wir hören ist zunächst alles andere als eine schöne und erbauliche Geschichte. Mit zwei grundlegenden Täuschungen muss nämlich aufgeräumt werden. Und das meint doch Enttäuschung: sich der vertrauten oder bequemen Täuschungen berauben lassen… Wir haben wahrscheinlich überhaupt keine

Weiterlesen

Überraschungen einplanen!

1.Mose 12,1-4a (5.n.Trin. – 8.7.2012 Berlin-Hellersdorf) 1 Und der HERR sprach zu Abram: Geh aus deinem Vaterland und von deiner Verwandtschaft und aus deines Vaters Hause in ein Land, das ich dir zeigen will 2 Und ich will dich zum großen Volk machen und will dich segnen und dir einen

Weiterlesen

„Der Gott der Fremdlinge und Migranten!“

Liebe Gemeinde, in einem Fragebogen, den wir im letzten Konfirmandenkurs ausgaben, antworteten nur drei von 16 Jugendlichen auf die Frage: „Was ist Dein Lieblingsland?“ mit: Deutschland. Bei regelmäßig gemachten Umfragen heißt es, dass viele Deutsche von einem Leben in einem anderen Land träumten. Inzwischen gibt es zu diesem Thema ganze

Weiterlesen

Sonntagschule

[1] Und der HERR sprach zu Abram: Geh aus deinem Vaterland und von deiner Verwandtschaft und aus deines Vaters Hause in ein Land, das ich dir zeigen will. [2] Und ich will dich zum großen Volk machen und will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst

Weiterlesen

Um der Zukunft willen

[Anmerkung: Bei einigen Gemeinden, die gut mit biblischen Geschichten vertraut sind, empfiehlt es sich, auf den Predigttext oder Hinweise auf den Text zu verzichten und die Predigt als Geschichte vorzulesen.] In der ersten Morgenfrühe gehen sie los. Das wenige, was sie mitnehmen können, tragen sie selbst. Etwas Mehl und Wasser,

Weiterlesen

Mut zur Veränderung, im Segen gestützt

Liebe Gemeinde, dass Menschen ihre Heimat verlassen, hören wir oft in den Medien. Ich erinnere mich noch, als in meiner Kindheit die Zahl der Gastarbeiter immer größer wurde. Sie wurden jubelnd empfangen, weil sie die Wirtschaftskraft in Deutschland weiter stärkten. Sie arbeiteten fleißig und viel, um sich mit dem erwirtschafteten

Weiterlesen

Wie werden Menschen Christen?

Liebe Gemeinde, liebe Gäste und Freunde, „Wie werden Menschen zu Christen?“ Interessiert uns die Frage? Beschäftigt sie uns? Nicht erst heute Morgen, sondern schon länger? Schon immer? Sind wir mit dieser Frage beschäftigt? „Wie werden Menschen zu Christen?“ Wir könnten auch klassisch formulieren, in der Kirchensprache: Wie werden sie zu

Weiterlesen

Drei Berufene und drei Berufungen

»Du bist Simon, der Sohn des Johannes. Du sollst Kephas heißen.« »Du bist Petrus und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen.« Simon genannt Kephas, der Fels. Es ist ein bisschen der Treppenwitz der Evangelien, dass Petrus ausge­rechnet diesen Namen bekommt. Oder eigentlich: dass ausgerechnet Petrus diesen Namen bekommt.

Weiterlesen

Andreasdienst

Kaum eine Woche vergeht, ohne dass wir uns an neue Ausdrücke gewöhnen müssen. Wer sie aufgebracht hat, weiß keiner so richtig. Aber man wird vermehrt darauf gestoßen. Stresstest ist so ein Wort. Ein Kraftwerk oder ein Bahnhof werden geprüft, was sie auszuhalten vermögen, wenn es richtig dicke kommt. Oder Eurobonds.

Weiterlesen

Berufung beruht auf Begegnung

Jesus war keiner, der einsam durch die Lande zog. Er versammelte Menschen um sich herum, die ihm zuhörten, Fragen stellten, ihn kritisierten und sein Botschaft annahmen. Manche blieben nur kurz bei ihm. Andere blieben fest bei ihm. Jüngerinnen und Jünger blieben bei ihm – folgten ihm nach. Das war schon

Weiterlesen

Fuerbitten 930

Gott des Himmels und der Erde, hilf, dass deine Gemeinde immer lebendiger wird. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Hilf, dass deine Gemeinde lernt, die Werte jedes einzelnen Menschen zu erkennen und anzuerkennen. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Hilf, dass deine Gemeinde lernt, auf Gewalt

Weiterlesen

Kollektengebet 929

Komm zu uns guter Gott und berufe uns in deine Nachfolge. Schenke uns deinen Geist, dass deine Gemeinde lebt. Schenke deine Liebe, dass wir Schwestern und Brüder lieben können. Schenke deine Gnade, dass wir gnädig sein können. Und bewahre uns alle als eine Gemeinschaft. Das bitten wir dich, der du

Weiterlesen

Kyrie 928

Manchmal möchten wir, dass alles so bleibt, wie es ist. Manchmal stehen wir deinem Willen im Wege – und oft wissen wir es gar nicht. Darum bitten wir dich heute: Vergib uns, wenn wir nur an uns denken … Vergib uns, wenn wir die Interessen anderer nicht ernst nehmen …

Weiterlesen

Menschenfischer oder Aquarienverwalter?

[Am 24.07. werden bei uns im Gottesdienst im Grünen (und: hoffentlich nicht im Feuchten) die neuen Konfirmanden vorgestellt. Ich meine: Eine leichte Sommerpredigt ist dran. Ich habe Lust, eine Geschichte zu erzählen … oder mehrere, ein kleiner Querschnitt durch das Evangelium.] Johannes 1 35 Johannes der Täufer und zwei seiner

Weiterlesen

Der ambulante Christus

Liebe Gemeinde, wer das Johannesevangelium aufgeschlagen hat und bis zum 35. Vers des ersten Kapitels gelesen hat, mit dem unser heutiger Predigttext beginnt, hat bereits Unerhörtes und Gewaltiges erfahren. Gott, das ewige Wort, durch das alles, was ist, geschaffen ist, wurde Mensch. Wie ein Licht strahlt es nun direkt in

Weiterlesen

Gottes Heilslogik

Die Predigt ist Abschluss der Predigtreihe „Wer ist ein Gott wie du?“. Darin geht es um die Eigenschaften Gottes. Teil 1: Gottes Liebe und Treue, Teil 2, Gott der Vater, Teil 3, der heilige Gott, Teil 4 Gottes Allmacht. Wer von uns kann sich noch an die Jahreslosung von vorigem

Weiterlesen

Gehaltensein, das nicht an die Person gebunden ist

Liebe Gemeinde! Ein öffentlich zu Tode gequälter Mensch. Nackt bloßgestellt dort, wo möglichst viele ihn sehen. Innerlich und äußerlich gebrochen. Lächerlich gemacht bis zur Unkenntlichkeit. Nicht der Mühe wert, ihn zu fesseln, behandelt wie ein Stück Holz, festgenagelt als eine Art Verkehrsschild am Straßenrand. Seht ihr ihn? Er hängt in

Weiterlesen

Mehr als Urlaubsfotos

Liebe Gemeinde, die Geschichte, um die es heute in diesem Gottesdienst geht, passt in gewisser Weise nicht schlecht zum Auftakt der Ferienzeit. Wir haben sie eben bereits als Lesung gehört, es ist die Geschichte vom großen Fischzug, die vielen von uns wohl bekannt ist. Wer von uns lässt sich nicht

Weiterlesen

Was ist das hier eigentlich: Ein Wunder?

Liebe Gemeinde, ist ihnen das aufgefallen: Jesus redet zu den Leuten. Offensichtlich so interessant, dass immer mehr Leute kommen, um ihn zuzuhören. Von hinten drücken sie nach, um noch so nahe an ihn heran zu kommen, dass sie verstehen können, was er sagt. Jesus wird geradezu überrannt und ans Wasser

Weiterlesen

Erfahrungen durchbrechen

Liebe Gemeinde, So heilig bin ich nicht… Mein Eindruck war anders. Er wirkte selbstsicher, ein Schrank von einem Mann. Bestimmt war er hervorragend in seinem Beruf und Sportler sowieso. Als künftiger Taufpate saß er mit am Tisch. „Und sie lesen dann das Evangelium und sprechen das Patengebet“, schlug ich ihm

Weiterlesen

Leere Netze!

Leere Netze, liebe Gemeinde! Der See Genezareth ist tausende Kilometer von Calw entfernt und was sich damals dort an seinem Ufer abgespielt hat, ist lange her. Und doch ist uns diese Geschichte unglaublich nah: Leere Netze! In wenigen Tagen erhalten die Schüler in den Schulen ihre Zeugnishefte. Da gibt es

Weiterlesen

Auf dein Wort

Unser heutiger Predigttext erzählt von Menschen, die wissen, was sie tun. Sie haben von ihren Vätern gelernt, was zu tun ist, ihre eigene Erfahrung gesammelt. Ihre Arbeit war hart und schwer, aber sie ernährte sie und ihre Familien – zumindest meistens. Heute aber nicht: [TEXT] Fischer sind da eher zufällig

Weiterlesen

Wenn es dunkel wird …

Liebe Gemeinde, zwei Mädchen steigen in die Straßenbahn ein, eins trägt das Abzeichen "Jesus lebt". Jemand spottet: "Mit dem Quatsch bin ich fertig." Der Nachbar antwortet: "Sie denken, Sie brauchen das nicht. Ich aber brauche es." Der erste spürte Oberwasser: "Man muss eben seinen Halt in sich haben." Darauf der

Weiterlesen

Kopfzerbrechen

In wenigen Wochen, liebe Gemeinde, beginnt ja der Unterricht für den neuen Katechumenenjahrgang. Zwei Jahre liegen vor den Jungs und Mädels, in denen sie etwas über den Glauben, die Kirche und unsere Gemeinde erfahren sollen. Nun stellen sie sich einmal vor, Pfarrer Fleißner und ich würden in der ersten Stunde

Weiterlesen

Wenn einer eine Reise tut

Liebe Gemeinde, „wenn einer eine Reise tut“, dann kann das ganz verschiedene Gründe haben: Den Einen zieht es ab in den Süden, der Sonne hinterher. Manche ziehen aus, das Fürchten zu lernen oder ihr Glück in der Fremde zu machen. Manch einer war noch niemals in New York und war

Weiterlesen

Ordnungskraft

Liebe Gemeinde, „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ Sie kennen wahrscheinlich alle diese Geschichte. Vielleicht bekommen Sie sogar die Abfolge der Schöpfungstage hin. Was wann geschaffen wurde. Über diesen Text, diese Schilderung gibt es gerade in den USA eine große Debatte. Wer hat Recht? Dieser Text von der Schaffung

Weiterlesen

Aufbrüche

Liebe Gemeinde, vor etwas über zwei Jahren ist mein alter Theologieprofessor gestorben, gerade mal 71 Jahre alt. Der in Schwaben geborene Hummel war zunächst Pfarrer und Religionslehrer in Württemberg, 1964 ging er als Professor für Systematische Theologie nach Saarbrücken. Durch eine Städtepartnerschaft von Saarbrücken und Tiflis kam Hummel in Kontakt

Weiterlesen

Segensspuren

Geh aus deinem Vaterland und von deiner Verwandtschaft und aus deines Vaters Hause … Das scheint ein ungeschriebenes Menschheitsgesetz zu sein, seit Gottes Geschichte mit den Menschen in konkrete Zeit eingetreten ist und mit Abraham ein geschichtliches Gesicht bekommen hat, seit die Geschichte des Gottesvolkes ihren Anfang nahm. Nur die

Weiterlesen

Keine Experimente

Dass Menschen ihre Heimat verlassen müssen, erleben wir oft auf unserem Kontinent. Ich erinnere noch meine Kindheit als die Zahl der Gastarbeiter immer größer wurde. Sie wurden jubelnd empfangen, weil sie die Wirtschaftskraft in Deutschland immer mehr stärkten. Sie rackerten sich ab, um etwas in die Heimat überweisen zu können.

Weiterlesen

Kyrie 660

Deinen Segen empfangen wir gerne. Aber wie leben wir unseren Alltag? Spürt man, dass Dein Segen auf uns ruht? Dir müssen wir bekennen, wie wenig wir Platz lassen in unserem Leben für deinen Segen, wie sehr wir uns auf unsere Pläne und Ziele verlassen. Mit Routenplanern sichern wir unsere Wege

Weiterlesen

Kollektengebet 661

Du, Gott, rufst Menschen in deinen Dienst, sendest sie, dein Wort zu leben und den Menschen Frieden und Liebe zu bringen. Öffne auch unsere Herzen, dass wir deinen Ruf vernehmen, dass wir leben können als Menschen, die Gemeinde leben und Gemeinschaft erfahrbar machen, als Menschen, die Trägerinnen und Träger deines

Weiterlesen

Fuerbitten 662

Herr, dein Segen lebt unter den Menschen. Segne du alle, die versuchen aus deinem Geist zu leben, dass sie zu einem Segen werden. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich … Herr, segne du die Menschen, die versuchen Frieden zu schaffen, Frieden im Kongo oder in Afghanistan, in Palästina und

Weiterlesen

Frustrierend

<i>[Teile der Predigt sind entnommen aus: <a href="http://www.e-pistel.de" target="_blank">e-pistel.de</a> – die neue Form der Predigtvorbereitung!]</i> Liebe Gemeinde! also etwas frustrierendes hat es schon, das heutige Evangelium. Da geht der Andreas zu seinem Bruder und sagt: "Wir haben den Messias gefunden". Und schon glaubt der Simon. So etwas zu lesen, das

Weiterlesen

Gott hat unter uns ein Zuhause.

Liebe Gemeinde, wenn ich diese Geschichte in eine Satz zusammenfassen möchte, sage ich: Gott hat unter uns ein Zuhause. Hat Gott etwa eine Wohnung gesucht? Zunächst kann von einer Wohnungssuche Gottes nicht die Rede sein. Das hätte Gott auch gar nicht nötig. Alle wissen, wo Gott wohnt, nämlich im Himmel.

Weiterlesen

Wo wohnst du?

Um das Wohnen geht es mir heute, liebe Gemeinde. Um unser Zuhause. Um den Ort, an dem wir gerne sind. „Home, sweet home“. Ein Haus, eine Wohnung, ein Zelt. Und ein Ort, an dem wir uns auskennen, wo Menschen sind, die uns wichtig sind. Solch einen Ort zu verlassen –

Weiterlesen

Heimat

Liebe Gemeinde, gerade eben haben wir die kleine Eva in unserem Gottesdienst nach dem Auftrag unseres Herrn getauft. Ich erinnere an ihren Taufspruch aus dem 2. Buch Mose im 23. Kapitel, den 20. Vers: "Siehe, ich sende einen Engel vor dir her, der dich behütet auf dem Wege und dich

Weiterlesen

Drei Anregungen …

Liebe Gemeinde, unser heutiger Predigttext ist aus dem 2. Thessalonicher Brief. Da schreibt jemand einen Brief und schiebt ihn Paulus unter. Und so ist dieser Brief in die Bibel gekommen, weil man früher dachte, er ist von Paulus. Aber heute wissen wir, es ist eine Fälschung. Oder etwas freundlicher formuliert.

Weiterlesen

Zum neuen Leben gerufen

Ich erzähle Euch, wie mein Leben neu wurde. Als ich 75 Jahre alt war, begann für Sarah, meine Frau, und mich etwas völlig Neues. Ein Moment hat unser Leben verändert. Wir sind zu neuen Ufern aufgebrochen. – So kann es gehen, wenn Gottes Ruf einen trifft! – Hört, was ich

Weiterlesen

Vater Abraham hat viele Kinder

Liebe Gemeinde, ?Geh fort aus deinem Land, verlass deine Heimat und deine Verwandtschaft, und zieh in das Land, das ich dir zeigen werde!? [Symbol Wanderstock] Die meisten unserer Evangelischen hier in Hardheim, können die Tragweite dieses Satzes ermessen. Als ich am Mittwoch im Konfirmandenunterricht gefragt habe, wer in Hardheim geboren

Weiterlesen

Mission!?

Liebe Gemeinde, manche Dinge gehen vor. Da kann das, was dran ist, noch so wichtig sein. Es muss dann erst mal warten. Vor vier Wochen musste ich mit meiner Tochter zur Schulärztin. “Schuleingangsuntersuchung" hieß der Termin, zu dem wir eingeladen waren, und das war wirklich wichtig. Aber kaum, dass wir

Weiterlesen

Die Nachfolge kostet uns das Leben

Liebe Gemeinde, wenn jemand in unserer Gemeinde sein Kind taufen lassen will, bekommt er diese Broschüre zugesandt.Dort finden sich ungefähr 10 Dutzend Bibelverse als Vorschläge für einen Taufspruch. Und wer einmal darauf achtet, wird sicher bemerken, dass ganz bestimmte Verse immer wieder genommen werden: Die Engel, die das Kind behüten

Weiterlesen

Sein Wort ist unser Auftrag

Liebe Gemeinde, – der Predigttext von heute ist für mich von besonderer Bedeutung: damals als jugendlicher Mensch, der von Gott nichts wusste, las ich das erste Mal im Leben die Bibel/das NT – dieser Text blieb hängen bis heute, ich kann das gar nicht so genau erklären, warum – aber

Weiterlesen

Eine Geschichte aus dem Jahre 27

Liebe Gemeinde, ich möchte ihnen heute eine Geschichte erzählen. Die Geschichte spielt am See Genezareth so ungefähr im Jahre 27. Am späten Vormittag bewegen sich zwei Fischerboote langsam aufs Ufer des Sees zu. Müde Männer sitzen an den Rudern. Die Nacht war lang. Eigentlich hätten sie schon vor Stunden zurück

Weiterlesen

Visitation

Liebe Gemeinde, liebe Visitationskommission, Jesus mutet uns in unserem Text etwas zu (Stichwort hassen), was wir nicht auf Anhieb verstehen. So müssen wir uns dem Text erst einmal behutsam nähern, damit wir verstehen, was Jesus uns hier sagen will. Ich möchte den Text von drei Seiten her beleuchten: 1) Von

Weiterlesen

Aber weil du es sagst

Liebe Gemeinde! Mit diesem Text kommen wir heute nicht so schnell klar. Das Jesus gepredigt hat, das ist ok, das er es von einem Boot ausgemacht hat, dagegen ist auch nichts einzuwenden. Das hat die Leute angezogen und viele zusammen gekommen. So zu sagen ist der christliche Glaube auf weite

Weiterlesen

Eine Geschichte über Jesus

Was ist das jetzt für eine Geschichte gewesen? Eine, die uns von Christus erzählt: so ist er, unser Herr und Meister und so handelt er und so lässt er unglaubliche Dinge geschehen? Oder ist es eine Geschichte über Petrus: so, liebe Gemeinde, sollst du auch sein; gegen alle Vernunft und

Weiterlesen

Schwierig, schwierig!

Es war am letzten Abend eines Glaubenskurses. Er begann mit einem Dankgottesdienst in der Kirche. Die Teilnehmer hatten auf Kärtchen notiert, was sie von den Abenden innerlich mitgenommen hatten. Wer wollte, konnte sich auch mündlich dazu äußern: Einer, der die meisten Zwischenfragen, unbequeme Zwischenfragen gestellt hatte, meldete sich zu Wort.

Weiterlesen

Berufung

Liebe Gemeinde, die Berufung der ersten Jünger, vor allem des Petrus ‑ davon erzählt die Geschichte die Lukas in seinem Evangelium im 5. Kapitel überliefert. [TEXT] Die Berufung: Der Ruf Jesu auf dem hin Petrus und die anderen ihm folgen. Sie folgen ihm. Sie brechen auf. Sie brechen auf aus

Weiterlesen

Wider den frommen Frust

Liebe Gemeinde, stellen Sie sich vor, sie kaufen irgendwo bei einem Antiquitätenhändler eine Kommode oder einen Schrank. Dieses neu erworbene Möbelstück, dem sie freudig in ihrer Wohnung seinen neuen Platz zugewiesen haben, hat eine ganze Menge Schubladen, die Sie nun nach und nach öffnen, um zu sehen, wie viel Platz

Weiterlesen

Komm, sag es allen weiter

Liebe Gemeinde, komm, sag es allen weiter haben wir im letzten Lied gesungen. Damit ist mit anderen Worten gesagt, was Paulus hier meint: das das Evangelium von Jesus Christus den Siegeslauf in jedes Haus antrete. Das Wort Gottes soll in jedes Hardheimer und Höpfinger Haus hineinlaufen. Jeder hier soll von

Weiterlesen

Des Himmels Pforten sprengen

Seit einigen Monaten habe ich fast jeden zweiten Sonntag irgendwo im Kirchenkreis an einem Gottesdienst zur Goldenen Konfirmation teilgenommen. Ich verdiene mein Geld mit journalistischer Arbeit – und in der lokalen Zeitungs-Redaktion war die Meinung aufgekommen, man wolle nun diese Jubelkonfirmationen mit einem Text samt Foto würdigen, denn, so der

Weiterlesen

Vertrauensbildende Maßnahmen

Liebe Gemeinde! In meiner heutigen Predigt möchte ich ein Thema aufgreifen, das mir sehr wichtig ist. Ich möchte mit Ihnen über die Kraft des Vertrauens nachdenken. Denn Glauben heißt Vertrauen, auf Gott vertrauen, von ihm das erwarten, was wir zum Leben brauchen. Ich mache die Erfahrung, dass Menschen heute nicht

Weiterlesen

Berufen, zu fischen!

<i>[Dies ist der Abschluss der Predigtreihe "Petrus & Co" über einzelne Jünger. Behandelt wurden außer Petrus Johannes, Matthäus, Jakobus, Judas, Thomas. Das Lied, auf das am Schluss verwiesen wird, stammt vom Autor und ist zu beziehen über pastor@alt-hastedt.de]</i> Da saßen die vier am frühen Vormittag im Schatten der Fischerbude. Business

Weiterlesen

Gott ist nahe

Liebe Gemeinde, es war am Heiligabend in der Christvesper um 17 Uhr. Die Gottesdienstbesucher waren gebeten, nach vorn zu treten und eine Kerze für einen Menschen oder ein Ereignis in der Welt in einem stillen oder laut gesprochenem Gebet an der Altarkerze anzuzünden. Mucksmäuschen still war es in der proppenvollen

Weiterlesen

Es ging ihm gut …

Liebe Gemeinde! Es ging ihm gut. Richtig gut. Er war jetzt 45. Im Job klappte es hervorragend. Vor einigen Jahren hatte er nach einer langen Bewerbungsphase endlich eine Firma gefunden, wo er mit seiner Qualifikation gut hineinpasste. Mit seiner Familie war er glücklich. Die drei Kinder, Jens, Mareike und Christoph

Weiterlesen

Gott vergisst uns nicht

Liebe Gemeinde, wieviele Gottesdienste ich denn pro Sonntag so zu bestreiten hätte, ob ich da immer dasselbe sage und überhaupt, warum ich mich bloss da so reinknie, das wollte dieser Tage eine ehemalige Kollegin von mir, eine Lokaljournalsitin wissen. Sie ist eine typische Vertreterin der Generation, die ohne Gott aufgewachsen

Weiterlesen

Nur ein leeres Kreuz ist ein gutes Kreuz

Sieben Häftlinge flüchten 1937 aus einem Konzentrationslager. Ihre Flucht wird jedoch rasch entdeckt, unter Sirenengeheul machen sich die Wachmannschaften der SA mit Bluthunden an die Verfolgung. Um die anderen Häftlinge abzuschrecken, lässt der KZ-Kommandant an Kreuze an sieben gekappten Bäume auf dem Lagergelände nageln: An diesen Kreuzen sollen die wieder

Weiterlesen

Die Kraft, die aus dem Nichts schafft

<i>[Diese Predigt entstand in Anlehnung an Gerd Theissen: Erlösungsbilder. Predigten und Meditationen. Gütersloh 2002, S.157 : Die Verwandlung des Paulus]</i> Liebe Gemeinde! Dieses Wort schreibt der Apostel Paulus an die Gemeinde in Korinth. Eine griechischsprechende Gemeinde. Seit dem Humanismus denken wir in Deutschland ganz ähnlich wie sie: griechischlogisch. Paulus wendet

Weiterlesen

Kyrie 128

Ja, Herr, ich will heute morgen den schnellen Pulsschlag der vergangenen Woche hinter mir lassen und beten. Ich will heute morgen denken an das, was ich wirklich will und brauche, und danken. Ich will heute morgen mit anderen zusammen sein und singen und hören und loben. Denn in der vergangenen

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen