Fürchtet euch nicht – Ich bin es

Liebe Gemeinde, der für heute vorgesehene Predigttext führt uns in die Anfänge des Christentums zurück. In die Zeitbevor die Evangelien geschrieben waren. Noch war nichts aufgeschrieben. Die Jünger hatten einiges mit Jesus erlebt. Dann war er hingerichtet worden. Wie ein Sturm war der Arm des römischen Reiches über die umherziehende

Weiterlesen

Gespenst – Rettung – Zweifel

„Es ist ein Gespenst!“ „Es ist ein Gespenst“(Mt 1426), haben die Jünger gesagt, als Jesus über das Wasser kam. Ein Gespenst. Ein Geist. Eine Ausgeburt unserer Phantasie – oder eine Ausgeburt unserer Angst? a) Angst – wozu gibt es die eigentlich? Ich könnte gut darauf verzichten. Sie nimmt mir den

Weiterlesen

Petrus läuft auf dem Wasser

Die Liebe Gottes, die Gnade Jesu Christi und die Gemeinschaft des heiligen Geistes sei mit uns allen. Liebe Gemeinde, der Predigttext heute ist in der Lutherbibel überschrieben mit „der sinkende Petrus“. Nachdem ich den Text gelesen habe, habe ich gedacht: „Was für eine merkwürdige Überschrift. Die wird dem Text aber

Weiterlesen

Wasser hat keine Balken

Bis zu ihrem Lebensende soll meine Urgroßmutter, Tante Marta aus Kontopp, sich beharrlich geweigert haben, ein Boot zu betreten. Wasser hat keine Balken, sagte sie. Das nasse Element war ihr zu unsicher, wo sie nicht auf ihre eigenen Füße und Körperkräfte vertrauen und sich notfalls retten konnte. Sie soll auch

Weiterlesen

Denn er schläft nicht …

[Anmerkung: Doe Predigt ist ein Gemeinschaftswerk von Pfarrerin Gisela Höflinger und Pfarrer Johannes Höflinger] Liebe Schwestern und Brüder, Damit haben wir etwas in der Hand. Das ist wie ein Pfand. Das gibt uns Macht über Ihn. Darauf können wir uns berufen. Auf sein Wort. Dazu sind die biblischen Texte, Geschichten

Weiterlesen

Sicher durch schwierige Zeiten

Sicher durch schwierige Zeiten Manchmal wünsche ich mir eine Arche, so ein großes Schiff wie Noah es damals hatte, ein großes Schiff, dass mich sicher durch die Fluten meines Lebens bringt, ein großes Schiff, mit dem ich oben auf der Flut schwimmen kann, ein großes Schiff, dass mich davor bewahrt

Weiterlesen

Immergeschichte

Liebe Gemeinde, „Wenn irgend etwas auf der Welt wünschenswert ist, so wünschenswert, dass selbst der rohe und dumpfe Haufen in seinen besonnenen Augenblicken es höher schätzen würde als Silber und Gold; so ist es, dass ein Lichtstrahl fiele auf das Dunkel unseres Daseins und irgend ein Aufschluss uns (zukommen) würde

Weiterlesen

Unzufriedenheit ist aller Sintflut Anfang

Liebe Gemeinde, in den vergangenen zwei Wochen konnten wir miterleben, wie elf selbsternannte Promis im australischen Dschungelcamp mit vielen ungewohnten, wilden Tieren, keinerlei Außenkontakten, viel Langeweile und sehr wenig Nahrung – oft nur Bohnen und Reis – auskommen mussten, ohne sich ständig zu streiten. Dieses Szenario gab es ähnlich auch

Weiterlesen

Die Wasser werden sinken

Liebe Gemeinde! Gerade in dieser Woche erschien in der Süddeutschen Zeitung ein Artikel über die Arche Noah. Ein englischer Forscher hat eine Tonscherbe entziffert, die im Irak gefunden wurde und die 3700 Jahre alt ist. Auf dieser Scherbe steht eine Anweisung, dass ein Schiff gebaut werden sollte und dass in

Weiterlesen

Nach uns die Sintflut?

Umweltzerstörung, Fukushima, Klimawandel, Weltuntergang – das Alles gehört schon fast zu unserem Alltag. Das Alles ist aber auch uralt. Die Vorstellungen vom Weltuntergang beruhen zum großen Teil auf der biblischen Erzählung von der Sintflut. Da ist es schon einmal interessant hinzuschauen, wie in der Bibel diese Flut beendet wird: [TEXT]

Weiterlesen

Kollektengebet 1110

Komm zu uns, guter Gott, in unsere Wirklichkeit. Begegne uns mit deinem Wort, dass wir befreit leben können. Sende uns deinen Geist, der uns hilft, unser Leben in Verantwortung zu führen. Begabe uns mit deiner Liebe, dass kein Mensch verlorengeht. Das bitten wir dich, der du mit dem Sohn und

Weiterlesen

Fuerbitten 1111

Wir bringen vor dich die Menschen, die wegen Krankheit und Tod Ängste aushalten müssen. Zu dir rufen wir: Herr Erbarme Dich Wir bringen vor dich die Sorgen der Eltern, die nicht wissen, wie sie ihre Kinder angemessen begleiten können. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Wir bringen vor

Weiterlesen

Kyrie 1109

Verloren wie im Meer – so fühlen wir uns manchmal. Wir vergessen dann leicht deine Zusagen, immer bei uns zu sein. Und wir vergessen dann gerne die Menschen, die auch in schweren Zeiten zu uns stehen. Wir vergessen und darunter leiden wir. Zu dir dürfen wir rufen: Herr, erhöre uns

Weiterlesen

Noah gegen die Plastikreligion

Die praktische Theologin Isolde Karle hat in ihrem Buch „Kirche im Reformstress“ folgende Behauptung aufgestellt: „Die eigentliche Krise der Kirche ist nicht eine Finanz-, sondern eine theologische Orientierungskrise.“ Daran schließt sie die Frage an: „Was hat die Kirche Menschen in der modernen Gesellschaft zu sagen?“ Wie kann man theologisch ohne

Weiterlesen

Aussteigen und Einsteigen

Liebe Gemeinde, nach dem Wunder, das am letzten Sonntag Predigttext war, heute schon wieder eine Geschichte, die einen Naturwissenschaftler die Stirn in Falten legen lässt. Letzte Woche sind wir gemeinsam mit dem Evangelisten Johannes der Frage nachgegangen, wer er denn ist dieser „Heiden Heiland“ (EG 4). Aus der Ferne hat

Weiterlesen

Gott ist gegenwärtig

Liebe Gemeinde, da geht einer übers Wasser, bedrohlicher Wind hört plötzlich auf: unser heutiger Predigttext: eine Wundergeschichte. Das erzeugt Spannung. – Oder Neugier. – Oder Ärger?Vielleicht denken jetzt manche unter Ihnen: nun bin ich mal gespannt, wie der Prediger damit umgeht. Ob er uns nötigt, das einfach zu glauben, diesen

Weiterlesen

Schotten Dicht. Oder raus aufs Meer?

4.n.Epiphanias, Carsten Sauerberg, Heiligenhafen, Ev.; Mt. 14,22-33 Liebe Gemeinde; Sie kennen wohl sicher den Film „Das Boot“. Ein Deutsches U-Boot im 2. Weltkrieg. Im Nordatlantik unterwegs. Gefilmt ist das alles aus der Perspektive der Besatzung. Wir, die Zuschauer, sind sozusagen mit drin im Boot. Alle Szenen spielen im Schiffskörper. Ganz

Weiterlesen

Vertrauen

Wem vertrauen sie eigentlich? Dem Partner, den Kindern, den Eltern, den KollegInnen? Oder doch nur sich selbst? Die Frage beschäftigt mich öfter. Wem darf ich eigentlich noch vertrauen in einer Welt, wo jeder sich selbst der Nächste ist. Jedenfalls wo man oft den Eindruck hat, als versuche jeder nur für

Weiterlesen

Konfirmationspredigt. Krieger des Lichts (Silbermond) – Mt.14,22-33

Konfirmationsgottesdienst am 27./28.3.2010 in St. Jakobi, Wittlohe (Kirchenkreis Verden, Niedersachsen) Predigttext: Silbermond, „Krieger des Lichts“ und Mt. 14,22-33 (Der sinkende Petrus) Liebe Festgemeinde, Kirchlinteln – Schulstraße, ein frischer, aber schöner Morgen, es riecht nach Frühling und Osterferien. Schülergruppen gehen Richtung Schule. Obwohl es noch so früh ist, hört man fröhliches

Weiterlesen

Es gibt mehr als das Leben

<i>[Zur Predigt habe ich Anregungen aus "Werkstatt für Liturgie und Predigt" benutzt.]</i> Im Mai 2005 erschienen in einem wöchentlichen Nachrichtenmagazin die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema: "Wie religiös sind die Deutschen?" Nur jeder fünfte Deutsche betet täglich, hieß es da. 33 Prozent dagegen verzichten ganz auf das Gebet. 39 Prozent

Weiterlesen

Ich danke Gott und freue mich

Liebe Gemeinde! Mit den Augen des Herzens sehen und im Glauben erkennen. Das ist eine Sache. Mit den Augen im Kopf, also mit dem Verstand etwas wahrnehmen, das ist offenbar etwa ganz anderes. Zwei Beispiele dafür: Als in den letzten Jahren die Frauenkirche in Dresden wieder aufgebaut wurde, gab es

Weiterlesen

Warum glauben Menschen?

„Warum glaubt der Mensch?“ fragt die Januarausgabe der Zeitschrift GEO nicht zum ersten Mal. Hilft Religiosität über Vergänglichkeit hinweg? Macht Sie gesünder? oder: gibt es ein Gottes Gen? Ich glaube hinter diesen Fragen steckt nicht nur das Staunen darüber, dass die Religiosität allen Prophezeiungen zum Trotz immer noch nicht ausgestorben

Weiterlesen

Such wer da will ein ander Ziel

Die Gemeinde hat sich zum Gottesdienst versammelt. Irgendwo in Kleinasien auf dem Gebiet der heutigen Türkei ist sie in einem Wohnhaus zusammengekommen, Christinnen und Christen. Wenige werden sie gewesen sein – weniger als wir hier heute morgen. Die junge Kirche ist noch klein vor 1950 Jahren. Das Christentum erscheint den

Weiterlesen

Kyrie 630

Du willst eingreifen in die Stürme unseres Lebens, dort, wo wir uns unsicher und haltlos fühlen, dort, wo wir Angst haben vor der Gegenwart und vor der Zukunft. Du willst eingreifen und bei uns sein und mit uns gehen. Aber meistens lassen wir dir gar keine Chancen zum Eingreifen. Manchmal

Weiterlesen

Kollektengebet 631

Herr, es heißt du bist unser Licht und unsere Stärke, ein Trost, wenn wir uns trostlos fühlen, eine Hilfe, wenn wir hilflos sind, wie ein Geländer am Wege unseres Lebens. Hilf uns deine Zusage immer wieder neu zu hören, ihr immer wieder neu zu vertrauen. Schenke uns Kraft und Vertrauen,

Weiterlesen

Fuerbitten 632

Gott unseres Herrn Jesus Christus: in deinem Sohn bist du in die Welt gekommen, um die Liebe zu bringen und die Verzweiflung zu vertreiben, um Mut zu machen den Mutlosen und Hoffnung den Resignierten. Wir bitten dich für alle Menschen, die die Hoffnung verloren haben auf der Suche nach einem

Weiterlesen

Erleuchtete Herzen

In zwei Sätzen, liebe Gemeinde, ist für heute eine ganze Dogmatik verpackt worden. Zwei Sätze, die so lang und verschachtelt sind, dass wir Heutigen sie erst einmal zerlegen müssen in die Hauptbestandteile, über die wir an diesem Sonntag zu reden haben. Dazu hilft uns unser Wochenspruch aus dem 66. Psalm:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen