Fuerbitten 360

Lieber himmlischer Vater, das Licht der Sonne und der Sterne sehen zu dürfen ist gut. Das Licht deiner Güte und Wahrheit sehen zu dürfen ist besser. Mit unseren Gaben und Fähigkeiten etwas verdienen können ist gut. Sich von dir mit […]

Continue reading »

Fuerbitten 361

Lieber himmlischer Vater, heute haben wir es wieder gehört: Wer barmherzig ist, steht Dir nahe. Das ist gut zu wissen, geht es doch auf dieser Welt und in unserem Leben oft so unbarmherzig zu. Wir sind misstrauisch gegen Menschen, die […]

Continue reading »

(Un-)Freiheit

Ich muss es ehrlich gestehen: Meine Freiheit bleibt immer wichtig – die Anderer ist manchmal nur schwer zu ertragen. Obwohl ich eigentlich genau weiß, dass Freiheit immer nur in Wechselwirkung existieren kann. Ich darf Freiheit genießen und muss Freiheit gewähren. […]

Continue reading »

Gottes freie Gnadenwahl

Liebe Gemeinde, am 16. März 1973 unterzeichneten alle evangelischen Kirchen ein gemeinsames Bekenntnis, die Leuenberger Konkordie. Dieses Bekenntnis sagt, dass die unterschiedlichen evangelischen Kirchen alle einen gemeinsamen Glauben haben. Vor dieser Konkordie gab es eine große Frage, die uns – […]

Continue reading »

Sind wir wirklich?

Liebe Gemeinde, auch wenn Sie mit ganz anderen Gedanken und Erwartungen gekommen sind, bitte ich Sie, sich einmal auf ein Gedankenspiel einzulassen. Es ist eine Überlegung, die ich seit vielen Jahren gelegentlich anstelle, auch wenn sie – zugegeben – etwas […]

Continue reading »

Ein neues Denken

Liebe Gemeinde, im Glaubensbekenntnis bekennen wir, dass wir an Jesus Christus glauben. In der Bibel steht, wer Jesus Christus war – nicht in beschreibenden Sätzen sondern in Geschichten. Diese Geschichten von Jesus sind in der Bibel in vier Evangelien gesammelt. […]

Continue reading »

Folgt mir nach!

Liebe Gemeinde, wenn es immer so einfach wäre! Christus nachzufolgen, so als ginge es nur darum, auf einem Spaziergang, dessen Ziel bekannt ist, einmal die linke und einmal die rechte Weggabelung zu nehmen. Wir sagen: „Wir kennen ja beide Wege!“ […]

Continue reading »

Nicht dumm bleiben

Liebe Gemeinde, „Wie kein anderes Buch des Prophetenkanons führt das Jeremiabuch in eine Welt, die so grundlegend aus dem Lot, so buchstäblich verkehrt ist, dass richtiges Leben nahezu unmöglich scheint. Es ist eine Welt am Abgrund. … Erzählt werden die […]

Continue reading »

Perspektivwechsel

Mit den KatechumenInnen haben wir versucht zu erkunden, was ein Gottesdienst ist. Wir haben einige Texte geschrieben und in Zusammenhang gebracht. Und vielleicht sind wir ja auch einen kleinen Schritt dabei weiter gekommen auf dem Weg zur Beantwortung der Frage: […]

Continue reading »

Dafür nicht!

Es gibt immer wieder Redewendungen, die die Gesellschaft erobern. Dann reden plötzlich alle davon, dass Dinge krass sind oder easy. Unter Jugendlichen sind solche Modewendungen besonders auffällig. Eine solche neuere Redewendung ist „dafür nicht“. Wenn ich mich für etwas bedanke, […]

Continue reading »

"Ich war dabei"

Predigt zum 20.2.2011, Septuagesimä. Carsten Sauerberg (Pastor, Heiligenhafen, ev.) Zu Lukas 17,7-10: Liebe Gemeinde; Selbstverständlichkeiten sind nicht der Rede wert. Für das, was man tun muss, so Jesus, braucht man keinen Dank oder Lob oder Sonst was erwarten. Ich halte […]

Continue reading »

Als Team gewinnen

Liebe Gemeinde, erinnern Sie sich noch an 1954 in Bern? Fußballweltmeisterschaft: Außenseiter Deutschland gegen die hochfavorisierten Ungarn. Millionen von Deutschen sind damals vor den Radiogeräten gesessen und haben dem Sportreporter Herbert Zimmermann zugehört: „Sechs Minuten noch im Wankdorf-Stadion in Bern, […]

Continue reading »

Corporate Identity

Liebe Gemeinde, „Corporate Identity (auch Unternehmensidentität) ist der abgestimmte Einsatz von Verhalten, Kommunikation und Erscheinungsbild nach innen und außen. Basis dafür ist das Unternehmensleitbild, welches durch die Corporate Identity mit Leben gefüllt wird. Ziel der Corporate Identity ist eine nachhaltige […]

Continue reading »

Heilige Egoisten

[Anmerkung: Die Predigt entstand unter Verwendung einer Bibelarbeit von E.Jüngel aus: Jüngel, Predigten 5, 2004, S.166 ff.] Was wäre wenn … Was wäre gewesen, wenn der Besitzer dieses Weinbergs aus dem Gleichnis, das wir heute gehört haben, nicht dafür gesorgt […]

Continue reading »

Kyrie 766

Herr, da ist so vieles, was mich von dir trennt: Hochmut und Selbstgerechtigkeit, Hass, Streit und Neid. So viele Versäumnisse, weil ich Türen nicht öffne, Hände nicht reiche, weder nachgebe noch tröste. Und das Schlimmste: Mich verstehe ich, für mein […]

Continue reading »

Fuerbitten 768

Vor dir, Herr, besinnen wir uns auf unserer Verantwortung für die Menschen, die du uns anvertraut hast. Wir bedenken, was sie wirklich brauchen zum Leben, was ihnen helfen kann als Menschen zu existieren. Zu dir rufen wir: Herr Erbarme Dich […]

Continue reading »

Kyrie 697

Herr, wie oft sind wir uns selbst genug, lehnen uns selbstzufrieden zurück. Jeder für sich und wir als Gemeinde? Abfällig und selbstgerecht schauen wir dann auf Andere, auf die, die anders leben und anders sind als wir. Oft genug sind […]

Continue reading »

Kollektengebet 698

Herr, du bist Mensch geworden und bist dem Leiden nicht aus dem Wege gegangen, hast gelitten bis zum Kreuz, hast gelitten an der Selbstgerechtigkeit und Selbstzufriedenheit der Menschen. Hilf uns, dass wir auf deinen Wegen gehen und mit dir neue […]

Continue reading »

Fuerbitten 699

Gott, du willst allen Menschen entgegenkommen. Hilf uns, dass wir deinem Willen nicht im Wege stehen, sondern uns über Jeden freuen, der deinen Ruf hört. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich … Wir bitten dich für Menschen mit Behinderung […]

Continue reading »

Mutige Rede

Liebe Gemeinde, Der Prophet Jeremia stellt uns heute die Aufgabe über unsere Sprachkultur nachzudenken. Das Thema, das ihn beschäftigt, lautet: Wie ist es um die Sprache bestellt? Denn an der Sprechkultur kann man den Zustand eines Volkes erkennen. Unmissverständlich und […]

Continue reading »

Fuerbitten 636

Himmlischer Vater, wo du regierst, da herrscht ein anderer Geist. Wo dein Wort gilt, gelten neue Maßstäbe Wo du dein Reich baust, da ist für jeden Platz. Lass uns Menschen zur Besinnung kommen. Und lass uns nicht den Fehler machen, […]

Continue reading »

Kyrie 633

Gerechtigkeit wird auf dieser Welt, die deine Schöpfung ist, mit Füßen getreten. Wir hören von Entführungen im Irak, von Erdbebenopfern, von hungernden Kindern und Aids-Waisen. Wir spüren aber auch die Ungerechtigkeit bei uns. Wir erinnern Menschen, die keine Arbeit und […]

Continue reading »

Fuerbitten 635

Du, Herr, schaffst Recht und Gerechtigkeit. Hilf uns, dass wir Recht und Gerechtigkeit leben. Darum bitten wir dich für die Menschen auf der Schattenseite, die Arbeitslosen und Hilfslosen. Zu dir rufen wir: HERR, ERBARME DICH … Darum bitten wir dich […]

Continue reading »

Bildet euch nichts ein

Liebe Gemeinde, wir dürfen uns heute nicht durch den Vergleich abschrecken lassen, der aus der Lebenswelt vor 2000 Jahre entnommen ist. Damals war es üblich, sich offen Sklaven zu halten. Heute geschieht das versteckter. Schauen wir auf den Vergleichspunkt: „Es […]

Continue reading »

Selbstverständlichkeit

Liebe Gemeinde! Gestern war unser Dankeschönnachmittag für Ehrenamtliche. Im Presbyterium waren und sind wir der Ansicht, dass den vielen Menschen, die sich nach wie vor bereitwillig in unserer Gemeinde für ehrenamtliche Belange engagieren, dafür Kraft und Zeit investieren, ein besonderer […]

Continue reading »

Psalm 532

<i>Aufruf die Güte Gottes zu preisen</i></p> Wir haben es erfahren, wir haben ihm vertraut. Voll Ehrfurcht kommen und bekennen wir: Wie groß ist deine Güte, Herr!</p> Wenn Menschen Böses planten oder taten, sahn wir dich schützend vor uns stehn, geborgen […]

Continue reading »

Das ist ungerecht!

Geschichten sind etwas Lebendiges. Sie verlocken dazu, dass man sie weiterentwickelt, dass man sie abwandelt und dann die ursprüngliche Parabel danebenhält. Nicht selten beginnt sie dann neu zu sprechen … Wir hören die Geschichte vom Arbeiter im Weinberg: Und Jesus […]

Continue reading »

Vor Petrus

Liebe Gemeinde, Sie alle kennen dieses Bild von Petrus, der – als der himmlische Schlüsselträger – vor den Toren des Paradieses wartet, und die auferweckten Gestorbenen empfängt. Nun stehen Sie also da oben – sind gerade "frisch" angekommen und freuen […]

Continue reading »

Leistung statt Gnade?

Liebe Schwestern und Brüder! In diesem Sommer werden die Olympischen Sommerspiele in Athen, in Griechenland beginnen. Tausende von Sportlern und Sportlerinnen aus aller Herrn Länder werden um die in den einzelnen Disziplinen zu vergebenen Medaillen kämpfen. Fast alle haben sich […]

Continue reading »

Nicht die Gerechten …

Liebe Gemeinde, ich möchte ihnen zwei Menschen vorstellen, die etwa gleichviel Geld verdienen, aber auf unterschiedliche Weise – einer locker, der andere hart erschuftet. Der eine Schilehrer – der andere ist Handwerksmeister. Wenn Sie wählen könnten – warum fiele wohl […]

Continue reading »

Abgestempelt

[Ohne Worte Stempel nehmen und auf einem Blatt Papier anfangen zu stempeln; erst wortlos und dann mit:] Arroganter Schnösel, Geizhals, Kommunist, Nazi, Lügner, Sektierer … Wir stempeln uns oft gegenseitig ab. Ein Stempel ist der letzte Vorgang, wenn ein offizielles […]

Continue reading »

Neues Leben

Liebe Gemeinde, jesus fordert jeden Menschen, der sein Wort und Ruf hört auf, ihm nachzufolgen. So, wo und wie er gerade ist, aufzustehen und mitzugehen. Ich brauche Dich, Du bist es in meinen Augen wert, einer meiner Gefolgsleute zu sein. […]

Continue reading »

Kyrie 358

Guter Gott! Alles lebt und besteht durch Deine Liebe. Wie sähe diese Erde aus, wenn wir Menschen in ihr verblieben! Aber Du weißt, Herr, dass wir immer wieder von bösen Gedanken bestürmt werden, vielen Leidenschaften unterworfen sind, uns immer wieder […]

Continue reading »