Kollektengebet 1149

Guter Gott, du hast uns Gebote gegeben. Hilf uns, dass wir als Schwestern und Brüder einander stützen und stärken, dass wir uns gegenseitig helfen, deinen Willen herauszufinden und zu tun. Stärke uns, dass wir miteinander auf dem Weg bleiben, in deiner Liebe zu leben. Das bitten wir dich, der du

Weiterlesen

Kollektengebet 867

Deinen Gottesdienst feiern wir, Vater und sind so dankbar, dass du uns einlädst. Du rufst uns zu dir mit allen unseren Hoffnungen und unserem Versagen, mit unseren Träumen und unserer Trauer. Du weißt, was uns fehlt. Darum bitten wir Dich: Fülle uns mit deinem Geist. Beschenke uns mit deinem Wort

Weiterlesen

Kollektengebet 810

Herr, du hast uns eingeladen, weil du unsere Schwächen kennst. Du weißt, wie gerne wir uns selber groß reden und andere klein achten. Du weißt, wie oft wir nur von uns selbst überzeugt sind. Hilf du uns, dass wir Gemeinschaft suchen und füreinander Schwestern und Brüder sein können. Das bitten

Weiterlesen

Kollektengebet 606

Gott des Lebens, Gott des Bundes, Herr unserer Kirche. Du weißt, wie oft ich falsche Wege gehe, wie oft ich keinen Bund schließe mit den Menschen, sondern nur den Bund mit meinen Vorteilen. Hilf uns, mach aus uns eine Arche, in der wir spüren, dass wir Brüder und Schwestern sind,

Weiterlesen

Kollektengebet 450

Deinen Gottesdienst feiern wir, Vater und sind so dankbar, dass du uns einlädst. Du rufst uns zu dir mit allen unseren Hoffnungen und unserem Versagen, mit unseren Träumen und unserer Trauer. Du weißt, was uns fehlt.</p> Darum bitten wir Dich: Fülle uns mit deinem Geist. Beschenke uns mit deinem Wort

Weiterlesen

Kollektengebet 205

Herr Gott, du Ursprung und Ziel allen Lebens, von Dir kommen wir her und zu Dir sind wir nach Hause unterwegs. Die Menschheit steht vor bisher nie gestellten Fragen. Wir bitten dich: Zeige uns was gut ist und was du von uns forderst als Menschen, die dir gehören. Durch Jesus

Weiterlesen

Kollektengebet 206

Geheimnisvoll waltest du überall, Herr, und überall bist du verborgen. Du bist in der Höhe zugegen, und sie fühlt dich nicht; du bist in der Tiefe zugegen, und sie umgreift dein Wesen nicht. Ganz bist du nur Wunder, wo immer wir dich suchen. Nahe bist du und ferne. Wer gelangt

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen