Alles eine Frage des Stils

Er will ein guter Vater sein, und ein guter Ehemann und ein guter Chef. Er bemüht sich redlich, allen Ansprüchen gerecht zu werden. Geht zu allen Sitzungen, auch wenn er krank war, bringt sich ein wo er kann. Eines Tages aber, als die Kinder versorgt sind, der Große in der

Weiterlesen

Von alten Träumen und Idealen (1.Petrus 5, 1-4)

Sie blätterte zunächst noch etwas lustlos im Amtsblatt. Der Blick wanderte über die Pfarrstellenausschreibungen. Es waren mehr als früher und oft stand „wiederholte Ausschreibung“ drüber. Sie lächelte. Als sie vor vielen Jahren ihren Pfarrdienst antrat, war sie froh eine der wenigen Stellen bekommen zu haben. Die Gemeinden konnten sich die

Weiterlesen

Vom Miteinander der Generationen

Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und unserem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, ich will meine Predigt mit einer Geschichte beginnen: Zu Mark Twain kam einmal ein 17- jähriger junger Mann und erklärte: „Ich verstehe mich mit meinem Vater nicht mehr. Jeden Tag Streit. Er

Weiterlesen

Von Hirtenamt und Herrenamt

Gnade sei mit euch und Friede von Gott unserem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen. „Früher war alles besser“ – je schlimmer es hier wird, desto häufiger hört man diesen Satz. Früher, da war das alles nicht so laut und nicht so hektisch. Die Leute hatten mehr Zeit zum

Weiterlesen

Hirten und Herde

Predigt über Ez 34, 1-2 (3-9) 10-16. 31 2. So nach Ostern, Miserikordias Domini Reihe III Gnade sei mit euch und Friede Von dem der da ist und der da war und der da kommen wird, Christus, unserm Herrn. Amen Liebe Gemeinde, dieser Sonntag hat zwei Namen: Miserikordias Domini –

Weiterlesen

Orientierungskrise

Predigt Hesekiel 34,1-16, Misericordias Domini (Hirtensonntag), Predigtreihe III, von Pfarrer Johannes Taig 1 Und des HERRN Wort geschah zu mir: 2 Du Menschenkind, weissage gegen die Hirten Israels, weissage und sprich zu ihnen: So spricht Gott der HERR: Wehe den Hirten Israels, die sich selbst weiden! Sollen die Hirten nicht

Weiterlesen

Begleite uns in unserem Leben

Guter Hirte, wir bitten dich. Begleite uns in unserem Leben. Schenke uns Freiheiten, die wir brauchen. Behüte uns in den finsteren Tälern und lass uns immer wieder aufs Neue füreinander da sein. Und hilf uns, dass wir füreinander zu guten Hirten werden, die einander beschützen und sich miteinander auf den

Weiterlesen

Ein Geschenk Gottes: Nachfolge

Heute ist der sogernannten ‚Sonntag vom Guten Hirten‘ Darum haben wir auch Psalm 23 gebetet: Der Herr ist mein Hirte. Viele Menschen allerdings haben Probleme mit dem Bild. Wer will schon Schaf in einer blökenden Herde sein. Das erinnert an Frau Erdogan und ihr Lob für die Einrichtung ‚Harem‘, der

Weiterlesen

Fuerbitten 57

Du unermüdlicher Gott, wie ein Hirte siehst du nach uns, damit auch wir einander nicht aus den Augen verlieren. Dass wir doch behalten, wie du uns gesammelt hast und dir nacheifern in dem, was wir tun! Dankbar für das, was wir können. Wir beten für deine Kirchen, dass sie eins

Weiterlesen

Fuerbitten 49

Im Zusammenhang mit der Woche für das Leben beten wir: Wir beten für die Frauen und Männer, die auf öffentliche Meinung Einfluss haben, dass ihnen das Leben und die Würde eines jeden Menschen mehr bedeutet als die Anerkennung und der Beifall der Massen. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich

Weiterlesen

Text 51

<b>Joh 21,15-19 – II</b> ich verrate nicht dreimal nein kein hahn kräht nach mir nicht einmal auf die frage nach der liebe sage ich das kohlefeuer ist warm genug noch Reiner Kanzleiter

Weiterlesen

Konfirmation

Konfirmationspredigt 19. 4. 15: Was wirklich wichtig ist im Leben mit Pinguingeschichte von Pastor Udo Dreyer, 27798 Hude/Wüsting Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden, liebe Eltern, Groß­eltern und Paten! heute werdet ihr konfirmiert – das ist ein bedeutender Tag auf eurem Lebensweg – ein Signal, das deutlich macht: so langsam wirst du

Weiterlesen

Kyrie 1171

Du willst unser Hirte sein, guter Gott, du bietest dich uns an als Schutz und Heimat. Aber so oft verlieren wir dein Evangelium, so oft überhören wir deinen Ruf, so oft übersehen wir dein Angebot. So oft verfehlen wir unsere Berufung. Das tut weh. Zu dir dürfen wir rufen: Herr

Weiterlesen

Kollektengebet 1172

Dich bitten wir: komm zu uns, immer aufs Neue. Sei und bleibe der gute Hirte, der bei uns ist, in den schönen Momenten wie in den dunklen Tälern unseres Lebens. Stärke in uns die Hoffnung, dass wir unser Leben genießen können und auf deine Zukunft vertrauen können. Schenke uns die

Weiterlesen

Fuerbitten 1173

Wir beten für die Menschen, die Hilfe und Führung suchen in ihrem Leben. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Wir beten für die Menschen, die in den finsteren Tälern des Lebens sind, die kein Licht am Ende des Tunnels sehen. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich …

Weiterlesen

Die zweite Stufe zünden

Vermutlich gibt es kein Bild, kein Gleichnis, was die Art Gottes, die Art Jesu so treffend und so anrührend abbildet wie das vom guten Hirten. Wir kennen die Geschichten. Im Unterricht mussten wir den 23. Psalm lesen, aufsagen, womöglich auswendig lernen. Im Gottesdienst haben wir oft gesungen „Weil ich Jesu

Weiterlesen

Kollektengebet 1112

HERR, unser Gott und Vater. Wir sind keine Schafe, aber Du bist unser Hirte. Du führst und geleitest uns. Du zeigst uns Wege zum frischen Wasser und zu menschlichem Miteinander. Hilf uns, dass wir Deine Worte hören und aufnehmen, dass wir von ihnen unser Denken und Handeln führen lassen. Zeige

Weiterlesen

Fuerbitten 1113

Herr, unser Gott, Du bist unser guter Hirte. Hilf uns Menschen, dass wir uns von Dir nicht eingeengt fühlen, sondern befreit im Leben stehen. Zu Dir rufen wir: HERR, ERHÖRE UNS Herr, unser Hirte, Dich bitten wir, lass unsere Gemeinde Einladung für alle sein, die Deinem Ruf bisher nicht oder

Weiterlesen

Von der Frage, die unter die Haut geht

„Nicht wahr, Papa? Du hast mich lieber als die anderen?“ Zärtlich schmiegte sie sich an ihren Vater und konnte so sein verlegenes Gesicht nicht sehen. Eigentlich sagen ja alle Eltern, sie hätten ihre Kinder gleich lieb… Aber zwischen diesen beiden war es schon etwas besonderes. Eine Tochter hatte er sich

Weiterlesen

Ein Lehrbeispiel heilsamer Seelsorge

Liebe Gemeinde, was für ein neuer Morgen war das für die Freunde Jesu! Nach dem Sterben Jesu war auch ihr Leben wie abgestorben. Aus Angst und Enttäuschung hatten sie ihn schmählich im Stich gelassen, alle ihre Hoffnungen waren wie Seifenblasen zerplatzt. Geblieben war allein die Routine des Alltags. Und die

Weiterlesen

Konfirmation- ein Kompliment!

Ein Kompliment Wenn man so will Bist du das Ziel einer langen Reise Die Perfektion der besten Art und Weise In stillen Momenten leise Die Schaumkrone der Woge der Begeisterung Bergauf, mein Antrieb und Schwung Ich wollte dir nur mal eben sagen Dass du das Größte für mich bist Und

Weiterlesen

Hirte und Hirtin sein für andere

Liebe Gemeinde! „Sie haben ja mit Ihren Schäfchen auch immer ganz gut zu tun“, sagte neulich eine Frau zu mir. Sie meinte damit die Menschen in unserer Gemeinde. Ich hätte ja Arbeit genug in der Gemeinde. Schäfchen – das ist eigentlich ein bekannter Ausdruck für Gemeindeglieder. Oder kennen Sie den

Weiterlesen

Der Auftrag lautet: Seid Vorbild

Liebe Gemeinde, hören sie den Predigttext aus dem 1. Petrusbrief 5, 1-4. Wort des lebendigen GOTTES! Amen. Liebe Gemeinde! „Versorgt die Gemeinde gut, die Euch Gott anvertraut hat.“ Hier ist keinesfalls nur der Pfarrer gemeint, sondern alle, die in der Gemeinde mitarbeiten. Und das sind mehr Menschen, als wir meinen.

Weiterlesen

Leitung muss sein

Liebe Gemeinde, Martin Luther schreibt: „Es geht so zu, wie man täglich vor Augen sieht. Ehe man hinaufkommt, ist jedermann lüstern, obenan zu sitzen. Wenn man aber hinaufgekommen ist und ein Amt hat und tun soll, was Recht ist, so findet sich’s denn, was es sei, ein Amt zu haben

Weiterlesen

Hirte in der Fußgängerzone

Liebe Gemeinde Der Hirte in der Fußgängerzone Unvermittelt saß der „Gute Hirte“ vor mir auf dem Boden umgeben von allerlei Trödel und anderem alten Zeug. Der Rahmen ist sehr gut, sprach mich der Händler an, dem mein Blick auf das Hirtenbild nicht entgangen war. Er rechnete nicht damit, dass mich

Weiterlesen

Behütet sein und Profil zeigen

In Berlin gibt es Probleme: Mehrere JuristInnen haben es abgelehnt Justizsenator zu werden, nachdem der neue Justizsenator zurückgetreten war, weil er in Geschäfte rund um Schrottimmobilien verwickelt war. Das hat KollegInnen derart verschreckt, dass sie ein solches Amt nicht haben wollten. Und als Unbeteiligter fragt man sich: Wo bin ich

Weiterlesen

Kyrie 998

Unser guter Hirte nennen wir dich gern, weil wir uns danach sehnen, dass du es bist, der uns begleitet und behütet. Aber dann sind wir im Alltag doch immer so stolz und meinen, dass wir es ohne dich schaffen, dass es unser Verdienst ist, wenn Dinge gelingen und es uns

Weiterlesen

Kollektengebet 999

Heute wünschen wir uns wieder, dass du mit uns gehst. Lass uns deine Stimme hören, deine Hand spüren und deine Behütung genießen. Hilf uns, dass wir in der Sicherheit leben, die nur du schenken kannst, der Sicherheit, die uns in den Gesichtern der Mitmenschen Schwestern und Brüder erkennen lässt. Sei

Weiterlesen

Fuerbitten 1000

Wir beten für die Menschen, auf die niemand aufpasst, die niemand begleitet. Behüte du sie. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Wir beten für die Menschen, die Verantwortung tragen für andere Menschen. Begleite sie. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Wir beten für die Menschen, die

Weiterlesen

Gott ist im Himmel und du auf Erden!

Liebe Gemeinde, liebe Gäste, liebe Freunde, hier redet jemand Klartext. Soviel verstehen wir gleich, auch wenn die Einzelheiten eher verwirren. Hier wagt es jemand, gegen das Establishment anzupredigen, das ist uns gleich klar, auch wenn uns die Bildsprache von den Hirten und ihren Schafen eher fremd geworden ist. „Die da

Weiterlesen

Hirten-Casting: Füreinander zusammen leben.

Liebe Gemeinde, Suche nach dem Hirten Wenn man Menschen mit Tieren vergleicht, hat man selten etwas Gutes im Sinn. Auch in der Kirche sind nur wenige Mitglieder, die sich als „Schafe“ titulieren lassen. Damit bezeichnet man lieber die anderen, nicht aber sich selbst. Das Bild vom Hirten ruft bessere Assoziationen

Weiterlesen

Kollektengebet 893

Barmherziger Gott, vor dir haben wir uns versammelt. Sammle du uns und sieh uns an … Nimm uns wahr wie wir sind … so verschieden… versprengt … belastet … auf der Suche … allein …. voller Erwartung… voller Zweifel…. froh…. Schau uns barmherzig an … und wende dich uns zu

Weiterlesen

Star Wars vs. Christentum Konfirmation 2010

Star-Wars-Theme abspielen Liebe Eltern, liebe Taufpaten, liebe Familien, liebe Festgemeinde! Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden! Soeben habe ich mich geoutet: Ich bin ein großer Star-Wars-Fan. Die mittlerweile sechs Teile der Geschichte um Jedi-Krieger und dunkle Lords, die Erzählungen um Darth Vader und Luke Skywalker, Han Solo und Obi-Wan Kenobi hatten mich

Weiterlesen

Der gute Hirte und die Schuld

Unter Ergänzung von Vers 20-22: 20 Petrus aber wandte sich um und sah den Jünger folgen, den Jesus lieb hatte, der auch beim Abendessen an seiner Brust gelegen und gesagt hatte: Herr, wer ist’s, der dich verrät? 21 Als Petrus diesen sah, spricht er zu Jesus: Herr, was wird aber

Weiterlesen

Einander segnen

Der 23. Psalm ist der Psalm – nicht nur dieses Sonntages, sondern auch im Alltag der Christenheit – und hätte ich gesagt: wir beten ihn auswendig miteinander, hätten wir das vermutlich auch miteinander hingekriegt. Aber woher kommt es, dass es zwar 150 Psalmen gibt und noch viel mehr schöne Lieder

Weiterlesen

Pitbull

Liebe Gemeinde! Sogenannte Kampfhunde waren vor einiger Zeit schwer im Gespräch. Muskulösen Tiere mit knuffigen Backen, die eine Bisskraft von sage und schreibe 2 Tonnen erreichen können. Ein kräftiger Schäferhund bringt es nur auf ca. 500 kg. Richtige Kraftpakete sind diese Hunde. Und man sagt ihnen extreme Treue und Gutmütigkeit

Weiterlesen

Gottes Friede

Wissen Sie, liebe Gemeinde, was ich im Kino nach einem Film am liebsten tue? Sitzen bleiben! Während die meisten ja in dem Moment aufstehen und den Saal verlassen, in dem der Abspann beginnt, lehne ich mich noch einmal genüsslich in den Sessel und warte gespannt ab. Die Erfahrung hat mich

Weiterlesen

Ihm gehört die Ehre

Liebe Gemeinde, die praktische Situation, in die uns dieser Predigttext versetzt, ist die des Abschieds. Am Ende des Briefes steht der Abschiedsgruß. Abschied ist immer aber zugleich auf die Zukunft gerichtet. Wenn wir uns voneinander verabschieden, sagen wir im deutschen ja sehr bewusst: Auf Wiedersehen! Das, was die Gemeinde erfahren

Weiterlesen

Der Wille Gottes in uns

Liebe Gemeinde, ich habe noch die Stimme meiner Mutter im Hinterkopf: Kind, benimm dich ordentlich, tu das und tu das andere auf keinen Fall. Mir ist das, wie glaube ich den meisten Kindern, irgendwann ziemlich auf die Nerven gegangen. Und ich habe dafür gesorgt, dass meine Mutter nicht alles mitbekommt,

Weiterlesen

Ein Weg, der uns verändern wird

Liebe Gemeinde, muss ein Christ seinen Überzeugungen treu bleiben, auch wenn ihm der Wind ins Gesicht bläst? Seinen christlichen Überzeugungen ja. Aber was ist, wenn er sich geirrt hat und seine Überzeugungen schädlich für den Glauben sind? Muss eine Christin sich selbst treu bleiben, auch wenn das Leben sich ändert?

Weiterlesen

Das Paradies ist wieder offen

Den 23. Psalm haben wir zu Beginn dieses Gottesdienstes gebetet. Und ich vermute, manche von Ihnen haben ihn gerne auswendig mit gebetet. Dieser Psalm vom guten Hirten gehört zum Grundstock dessen, was viele ChristInnen kennen. Das hat gute Gründe. Dieser Psalm gibt ein deutliches Zeugnis davon ab, dass gerade auch

Weiterlesen

Fuerbitten 721

Herr, unser Gott, du bietest dich an als unser guter Hirte. Hilf den Menschen, dass sie sich von dir dabei nicht eingeengt fühlen, sondern befreit zu neuem Leben. Zu dir rufen wir: HERR, ERBARME DICH … Herr, unser Gott, du bist unser guter Hirte. Hilf uns, unser Leben als Einladung

Weiterlesen

Kyrie 719

Dass du unser Hirte bist, haben wir bekannt und müssen zugleich bekennen, wie oft wir versuchen auszubrechen, eigene Wege zu gehen. Dein Schutz ist uns oft lästig oder überflüssig. Dein gedeckter Tisch erscheint so wenig verlockend, dein Stecken und Stab klingt uns eher nach Einengung als nach Freiheit, die du

Weiterlesen

Kollektengebet 720

Gott, der uns behütet als unser guter Hirte, bleibe bei uns und führe uns, schenke uns immer wieder einen neuen Anfang, dass wir aufeinander zugehen können und miteinander Gemeinde bauen dürfen. Gib, dass uns nichts aus deiner Hand reißt und lass keinen Menschen verloren gehen. Das bitten wir dich, der

Weiterlesen

Kollektengebet 647

Wie sich ein Hirte um seine Schafe kümmert, so, Gott, sorgst du für uns. Gefallene richtest du wieder auf. Schwache trägst du. Verlorenen gehst du nach. Und Verirrte führst du zurück auf den richtigen Weg. Du behütest uns Tag und Nacht und begleitest uns auf allen unseren Wegen mit Umsicht

Weiterlesen

Fuerbitten 648

Gott, es gibt im Leben so viele Wege, die wir gehen können – kurze und weite, ebene und holprige, einfache und schwierige. Jeder Weg hat seinen besonderen Reiz. Einer führt uns schnell und sicher ans Ziel, ein anderer verspricht interessante Aussichten, ein dritter verlangt uns Außergewöhnliches ab. Deswegen bitten wir

Weiterlesen

Was wir zum Leben brauchen

Der Herr ist mein Hirte – der 23. Psalm, er gehört wohl zu den bekanntesten Texten der Bibel überhaupt. Vielleicht kennen ihrn einige von Ihnen sogar auswendig. Aber auch heute noch wird dieser Psalm von den KonfirmandInnen immer noch gelernt, zumindest aber behandelt. Der Herr ist mein Hirte – der

Weiterlesen

Lauter Rüpel und Flegel

Liebe Gemeinde, "Soll man denn zulassen, dass lauter Rüpel und Flegel regieren, obwohl man’s wohl bessern kann? Das wäre ja ein wildes, unvernünftiges Vornehmen. So lasse man eben immer mehr Säue und Wölfe zu Herren machen und über die setzen, die nicht (daran) denken wollen, wie sie von Menschen regiert

Weiterlesen

Und Ostern geht weiter

Ezechiel, liebe Gemeinde, Schwestern, Brüder, Ezechiel und Babylon und das Exil – um ihn am Horizont jenseits des Flussufers die großen Klötze des Wohlstands und hier der Staub der großen Klötze, die Gefangenen, Zwangsarbeiterquartiere: Ein Volk – ausquartiert aus dem Wohlstand, ausquartiert aus der Sicherheit, ausquartiert aus der Heimat, ausquartiert

Weiterlesen

Psalm 563

<i>Lebensbegleitung</i> Du, Gott, mit mir gehst auf dem Wege.Du gibst mir Brot, du gibst mir Saft.Ich fühl mich wohl in deiner Pflege.Du führst mich aus Gefangenschaft. Du, Gott, bist meiner Wege HüterUnd deckst mir auch so manchen Tisch.Von dir empfing ich viele Güter.Dein Güt´, dein Lieb sind täglich frisch. Du,

Weiterlesen

Psalm 561

<i>Gott, wie ein guter Hirte</i></p> Ich hab es gut, ich muss mich nicht unnötig sorgen,denn wie ein guter Hirte ist mein Herr.Geht es durch dunkles Tal, heut oder morgen,er ist bei mir. Ich fürcht kein Unglück mehr.</p> Des Hirten Stimme will ich hören, will mich führen lassendurch dieses Erdenleben. Auch

Weiterlesen

Kollektengebet 562

Wo du Hirte bist, Herr, da gibt es einen Weg zurück – zu dir. Wo du Hirte bist, Herr, da ist niemand allein – ohne dich. Wo du Hirte bist, Herr, da ist dein Reich – mitten unter uns! Andreas Reinhold

Weiterlesen

Schäfer

In einer uns bekannten Tageszeitung las ich vor etwa vor acht Wochen eine recht interessante Meldung. Da wurde irgendwo in unserer Republik eine Stelle für einen Schäfer ausgeschrieben. Für dieses Arbeitsfeld meldeten sich 165 Männer und 38 Frauen. Was mag diese Menschen wohl dazu bewogen haben diesen Beruf zu ergreifen?

Weiterlesen

Jesus allein ist der gute Hirte

In Elze, in meinem Heimatort, da fließt ein kleiner Fluss, die Saale, wenn man ein Stückchen an diesem Fluss entlang geht, erstreckt sich aufeinmal, ganz unerwartet eine große Wiese auf dem anderen Ufer. Und immer, wenn ich Einkaufen ging oder ein gute Freundin besuchte, waren sie da. Ich hörte sie

Weiterlesen

In der Nachfolge des guten Hirten

Als ChristInnen leben wir in einer Welt voller Gewalt – egal ob in Palästina oder angesichts der Gewaltverbrechen oder der ‚ungerechten Tode kleiner Kinder oder junger Väter und Mütter. Wir sind selber Teil dieser Gewalt, auch wenn wir niemandem an den Kragen gehen. Es ist Gewalt in uns und um

Weiterlesen

Zwiespältig

Zwiespältig sind meine Empfindungen, liebe Gemeinde, ausgesprochen zwiespältig meine Gefühle und Gedanken, die durch den Predigttext, der uns für diesen Sonntag aufgegeben ist, in mir ausgelöst werden. Da ist zum einen diese dreimalige Frage Jesu: "Hast du mich lieb?", die in mir recht eigenartige Gefühle und Erinnerungen wachruft. Und da

Weiterlesen

Vergangenheitsbewältigung

Je länger man sich mit diesen wenigen Versen beschäftigt, liebe Gemeinde, desto mehr bekommt man den Eindruck, dass hier ein sehr persönliches, vielleicht sogar ein intimes Gespräch stattfindet – ein Dialog zwischen zwei Menschen, die sich nicht nur gut kennen und sich in den vergangenen Jahren sehr nahe gekommen sind.

Weiterlesen

Im Leid nicht allein

Liebe Gemeinde! "Ihr wart wie Schafe, die sich verlaufen haben; jetzt aber seid ihr auf den rechten Weg zurückgebracht worden und folgt dem Hirten, unter dessen Schutz ihr steht." Mit diesen Worten spricht der Apostel Menschen an, die gerade Christen geworden waren. Menschen, deren Leben eine Wende genommen hat. Nicht

Weiterlesen

Stärke in der Schwachheit

Liebe Gemeinde! Misericordias Domini heißt dieser 2. Sonntag nach Ostern heute in etwas sperrigem Latein. „Die Erde ist voll der Güte des Herrn“, so beginnt der zu diesem Sonntag gehörende Psalm, und daher hat der Sonntag seinen Namen. Misericordia, auf Deutsch Güte – da steckt ja eigentlich folgendes drin: Miser:

Weiterlesen

Dumme Schafe?

Liebe Gemeinde, Protest macht sich manchmal breit, vor allem unter jüngeren Leuten, wenn im Kirchendeutsch Menschen mit Schafen verglichen werden. Schafe, so bestätigte es mir erst kürzlich bei Leistungshüten ein Schäfer aus Gerbstedt, seien wirklich ziemlich dumm. „Sie laufen blind hinter dem Leitschaf her, lassen sich vom Hund in die

Weiterlesen

Kyrie 55

Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme und ich kenne sie und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben. Wie oft hören wir nicht! Wie oft folgen wir nicht! Wie oft überhören wir die Zusage ewigen Lebens! Nimm von uns, Gott, unseren

Weiterlesen

Kollektengebet 56

Herr, du Hirte deiner Herde. Wir bitten dich, habe acht auf uns, dass wir vor dem Bösen bewahrt bleiben und, geborgen in deiner Liebe, allezeit Trost und Freude finden. Der du mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebst und regierst von Ewigkeit zu Ewigkeit. Bernd Bartilla

Weiterlesen

Kyrie 47

Herr, unser Gott, oft bleiben wir hinter deinem Willen zurück. Das, was wir gelernt haben, das, was wir denken, das, was wir sind, bestimmt uns und nicht die Frage nach deinem Willen und nach deinem Wesen. Herr, wir sind unsere eigenen Hirten – und nur manchmal merken wir schmerzlich, dass

Weiterlesen

Kollektengebet 48

Guter Gott und Vater. Wir sind keine Schafe, aber du bist unser Hirte. Du willst uns führen und begleiten. Du zeigst uns Wege zum frischen Wasser und zu menschlichem Miteinander. Hilf uns, dass wir deine Worte hören, dass wir sie unser Denken und Handeln bestimmen lassen. Zeige du uns Wege,

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen