Geheimnisse erwünscht

Predigt über 1. Korinther 2, 1-10 gehalten in Hannover-Herrenhausen am 14.1.2018 Geheimnis – ein gesellschaftliches Phänomen, so lautet eine Ausstellung, die zurzeit im Schloss Herrenhausen besichtigt werden kann. Es geht dabei um das Wechselspiel von Transparenz und Schutz, um Macht und Vertrauen. Oft wird in Diskussionen unserer Zeit das Wort

Weiterlesen

Gott sehen wollen II

Liebe Gemeindeglieder, Bei der Vorbereitung zu dieser Predigt habe ich mich gefragt, ob Sie das auch kennen, den Wunsch Gott einmal zu sehen? Und so ist das wieder mal eine der Situationen, wo ich viel lieber mit Ihnen zusammen in einer Runde reden würde, als zu predigen. Wir würden erfahren,

Weiterlesen

Kommando Pimperle

Ein Pfarrer hat einmal im RU diese Geschichte von der Hochzeit in Kana durchgenommen, und dabei die Schüler gefragt: Na was meint ihr: Was werden die Gäste der Hochzeit wohl dazu gesagt haben? Einer der Schüler hat geantwortet: Den müssen wir auch einmal bei uns einladen!   Die Hochzeit von

Weiterlesen

Gott sehen wollen

Liebe Gemeinde Ich habe in meinem Leben alles erfahren, was nun ein Mensch erleben und mit den Sinnen aufnehmen kann. Nur eines habe ich nicht gesehen in meinem ganzen Leben: Gott habe ich nicht gesehen. So spricht am Ende seiner Tage der König in Leo Tolstois Märchen „vom König, der

Weiterlesen

Fuerbitten 344

Für uns bist du das Licht, das in die Welt gekommen ist. Hilf den Menschen, um die es dunkel ist, dass sie dein Licht erkennen und ergreifen können. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich … Da gibt es so viele, die haben Angst. Depressionen oder Trauer, Sucht oder das

Weiterlesen

Fuerbitten 345

"In dir ist Freude, in allem Leide" – darauf vertrauen wir. Dein Wort sagt es uns zu. Und wir entdecken Spuren deiner Güte. Für die Menschen danken wir, die unser Leben hell machen: Freundinnen und Freunde, die uns verstehen, und Vertraute, die uns begleiten. Für sie und uns bitten wir,

Weiterlesen

Fuerbitten 346

Herr, unser Gott, dein Sohn Jesus Christus hat auf der Hochzeit zu Kana seine Herrlichkeit offenbart. Er ist das Licht, das unsere Welt hell macht. Er ist der Morgenstern, der am Horizont leuchtet. Dafür danken wir dir.</p> Wir bitten dich, lass deine Herrlichkeit in der Welt erstrahlen und lass uns

Weiterlesen

Das Beste kommt noch!

Liebe Gemeinde, „Das Schlimmste kommt noch“, so lautet der Titel des Romans, in dem der amerikanische Schriftsteller Charles Bukowski seine Jugend beschreibt, in der ihm weder Schläge noch Krankheit erspart blieben. Der vor 20 Jahren verstorbene Dichter war nicht nur für sein Werk, sondern auch für seinen Durst bekannt und

Weiterlesen

An eurem Verhalten werde ich euch erkennen

Liebe Gemeinde, Der Anschlag auf ein französisches Satiremagazin vor einer Woche hat der Auseinandersetzung um eine behauptete Islamisierung noch verstärkt. Die Pegida-Bewegung ist auch in Hannover angekommen. Auch wenn hier wie in allen anderen westdeutschen Großstädten die Gegendemonstationen zum Glück größer sind. Wer sich mit den Zahlen befasst, erkennt schnell,

Weiterlesen

Epiphanie im "Tout est pardonné"

Liebe Gemeindeglieder, Nach dem Fest der Geburt Jesu folgen die ersten Geschichten aus dem Leben Jesu. Gleichzeitig geht es in dieser sogenannten „Epiphaniaszeit“ um das, was Epiphanie meint: „Sichtbarwerden Gottes in Jesus und damit in der Welt“. Unser heutiger Predigttext, der Bericht vom ersten Wunder Jesu im Johannesevangelium verbindet beides.

Weiterlesen

Werder Bremen steigt nicht ab!

Wer wie ich in diesen Zeiten Fan von Werder Bremen ist, hat es schwer. Nicht nur, dass die letzte Saison schon wegen Erfolgslosigkeit beinahe ins Wasser gefallen und der Traditionsverein fast abgestiegen wäre. Nein, auch nach Trainerwechsel und Spielerkäufen gelang es dem Verein auch bisher nicht, an alte Erfolge anzuknüpfen.

Weiterlesen

Geben, vergeben und nicht aufgeben!

Geben, vergeben und nicht aufgeben!!! Liebe Schwestern und Brüder! Wieder hören wir die Ermahnungen und Hinweise des Apostels Paulus an die ihm unbekannte römische Gemeinde seiner Zeit. Obwohl er die Gemeinde nicht persönlich kannte, ermahnte er die römischen Christen zu aufrichtiger und herzlicher Liebe untereinander. "Die Liebe sie ohne Falsch.

Weiterlesen

Echte und geheuchelte Liebe

Wer ist eigentlich ein Christ? Darauf gibt es ganz unterschiedliche Antworten. Je nachdem, wen man fragt. Wenn man zum Beispiel Konfirmanden fragt, bekommt man in etwa solche Antworten: Eine Antwort heißt: Christ ist, wer auf den Namen von Jesus Christus getauft ist. Nicht falsch, aber auch nicht ganz richtig. Eine

Weiterlesen

Lass dich nicht verbittern

Wenn wir diesen Bibelabschnitt so auf uns wirken lassen, dann haken sich zwei Eindrücke fest: Zunächst der, dass uns hier eine Reihe von guten Ratschlägen fürs Leben gegeben wird: Frieden mit allen Leuten suchen. Sich selber immer wieder zusammenreißen und nicht lahm werden. Gott nicht aus den Augen verlieren. –

Weiterlesen

Gottes Weisheit und das menschliche Kreuz

Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Schwestern und Brüder! "Philosophie" zu Deutsch: "Freundin der Weisheit", so heißt die berühmte Schwester der Theologie, der Wissenschaft von den göttlichen Dingen. Die berühmtesten Philosophen der Antike, also Freunde der Weisheit und Erkenntnis

Weiterlesen

Gute Vorsätze fürs neue Jahr

Liebe Brüder und Schwestern, Gnade sei mit Euch und Friede von unserem Herrn Jesus Christus. Amen. 2012 – liegt vor uns. Gehören Sie, gehörst Du auch zu den Menschen, die am Beginn eines neuen Jahres gute Vorsätze fassen? Gute Vorsätze. Manch einer denkt: ach das ist alles Quatsch. Wozu Vorsätze

Weiterlesen

Hauptsache, Christus wird verkündigt

Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Die Jahreslosung 2012 kennen wir vielleicht schon auswendig, aber haben wir sie wirklich verinnerlicht? Bewegt sie uns? Wenn wir tiefer bohren werden wir feststellen, dass das Evangelium nicht immer so eindeutig ist und schon gar nicht immer auf unserer Seite steht. Paulus schreibt

Weiterlesen

Kyrie 967

Jesus Christus, du bist gekommen, die Menschen zu besuchen und ihnen Frieden anzusagen. Wir müssen dir aber auch bekennen, wie oft wir deinem Frieden im Wege stehen. Dir dürfen wir sagen, wie oft wir Streit und Unfrieden suchen statt auf dein Wort der Versöhnung zu hören. Unsere Herzen sind voll

Weiterlesen

Kollektengebet 968

Wir sind Viele und doch eins. Wir freuen uns, Herr an unserer Verschiedenheit und bitten dich, dass du uns diese Freude erhältst. Lehre uns immer wieder zu erkennen, wie wertvoll es ist, dass es andere Meinungen, andere Ansichten als unsere gibt. Zeige du uns den Reichtum, der in verschiedenen Völkern,

Weiterlesen

Fuerbitten 969

Wir beten für die Menschen, die von Neid und Eifersucht zerfressen sind. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Wir beten für die Menschen, die unzufrieden sind mit sich und ihren Mitmenschen. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Wir beten für die Familien, in denen Streit herrscht.

Weiterlesen

Denke daran, dass Du ein Gott bist

Liebe Gemeinde; Paulus redet von der Weisheit Gottes, die offenbar etwas Anderes ist als die Weisheit dieser Welt. – Lasst uns einmal alles beiseitelegen, Bibel, Gesangbuch, Konfirmandenwissen, Katechismus usw. Stellen wir uns neben Paulus, ja? Sagen wir: 50 n. Chr. Ein Neues Testament gibt’s noch nicht, als Bibel nur die

Weiterlesen

Die Rücklichter Gottes

1. Nur die Rücklichter sehen: Aufbegehren Liebe Gemeinde, ein Kommilitone aus Studententagen von mir, der einige Semester mehr studiert hatte als ich, der erzählte mir zu Beginn meines Studiums ausholend und gespickt mit vielen Fremdwörtern vom Wesen Gottes und anderen schlauen Dingen. Als er merkte, dass ich ihm nicht mehr

Weiterlesen

Gott sei Dank, ich habe das Nachsehen!

Liebe Gemeinde, Wie spreche ich diesen Satz? Wollten wir diese Szene, den Dialog zwischen Gott und Mose auf eine Bühne bringen: Wie ließen wir Mose, wie ließen wir denjenigen, der seine Rolle einnimmt, diesen Satz sprechen: Lass mich deine Herrlichkeit sehen? Wie wäre es mit der akademischen Form: „Hiermit beantrage

Weiterlesen

Gottes Herrlichkeit im Alltag

Verantwortlich zu leben, liebe Gemeinde, ist Aufgabe jedes Menschen. Die Art und Weise unserer Lebensführung, unserer Ziele berührt zwangsläufig Lebensbereiche unserer Mitmenschen. Wir sind in weitem Umfang verantwortlich dafür, wie es Anderen ergeht. Wer die Umwelt vergiftet, um hohen Gewinn für sich zu erzielen, vergiftet die Gesundheit Anderer und verursacht

Weiterlesen

Maßloser Glaube

Liebe Gemeinde, auch im Evangelium für den heutigen Sonntag wird von einer Hochzeit berichtet. Der Evangelist Johannes erzählt im zweiten Kapitel seines Evangeliums, wie Jesus auf der Hochzeit zu Kana erhebliche Mengen Qualitätswein aus Wasser herstellte und das, obwohl die Gäste dem Wein schon ordentlich zugesprochen hatten. Das ist das

Weiterlesen

Wunderbar geborgen

Liebe Gemeinde! „Wenn Gott will und wenn wir leben, werden wir uns wieder sehn! Wenn nicht hier auf dieser Erde, dann bei IHM einmal!“ So lautet der Kehrvers eines Liedes von Manfred Siebald. Eigentlich ist dieses Lied ein Abschiedslied. „Abschied nehmen ist wie Sterben, jeder lässt ein Stück in der

Weiterlesen

Kippbild

[Anmerkung: Herzlichen Dank an Jörg Conrad für die gute Predigtmeditation in a&b.] Liebe Gemeinde, schon letzten Sonntag hat uns ja der Apostel Paulus bei unseren Fragen nach dem Tun und Lassen als Gemeinde und vor allem nach dem Maßstab unseres Lebens als Christinnen und Christen begleitet und geleitet. Ich begrüße

Weiterlesen

Paulus und Herr Gollwitzer

„In einem großen Mißverständnis dessen, was christlich „Glauben“ heißt, meinen viele, man hätte Christen produziert, wenn man Menschen dazu bringt, zu bestimmten Glaubenssätzen Ja zu sagen.“ So sieht es der Theologe Helmut Gollwitzer und legt nach: „Der Text enthält keine solchen Sätze!“ Liebe Gemeinde, Recht hat er der alte Theologe.

Weiterlesen

Über allem steht die Liebe

Jedes Unternehmen hat ein Leitbild, sucht nach Qualitätsstandards. Selbst Kindertagesstätten und Kirchengemeinden beteiligen sich hier, obwohl man das in diesen Bereichen lange nicht für sinnvoll und machbar hielt, Qualitätsvorstellung zu entwickeln. Qualität ist zwar nicht immer in Zahlen messbar. Aber beschreibbar ist schon, was Qualität für mich bedeutet. Es kommt

Weiterlesen

Das Fest geht weiter

Liebe Gemeinde! Der Glaube, so heißt es in einem schönen Bild, ist wie ein Vogel, der am frühen Morgen singt, wenn es draußen noch dunkel ist. Ein Bild der Hoffnung, ein Bild, das zum erwachenden Frühling und Frühsommer besser passt als zu einem grauen Wintermorgen, aber ein Bild, das irgendwie

Weiterlesen

In vino veritas

Liebe Gemeinde! Christliche Kirchen haben im Vergnügungsviertel von Amsterdam vor vielen, vielen Jahren eine Bar eingerichtet. Sie trägt den Namen „Die Hochzeit zu Kana“. Haupt- und Ehrenamtliche betreiben sie und zeigen somit Präsenz vor Ort, wo Menschen auftanken, wo sie stranden, sich an Wegkreuzungen befinden. Hier ist jede und jeder

Weiterlesen

Hoch-Zeit

Liebe Gemeinde, da sollte irgendwo in Indien oder China ein großes Fest stattfinden. Ein Hochzeitsfest. Aber das Brautpaar war sehr arm. Darum hatten sie auf die Einladungskärtchen geschrieben, jeder solle bitte eine Flasche Reiswein mitbringen und am Eingang in ein großes Fass schütten. So sollten alle zu einem frohen Fest

Weiterlesen

FESTEN oder FASTEN?

Liebe Gemeinde, ich hab’ mich wirklich gefragt, was sich die Verantwortlichen dabei gedacht haben, als sie den Text für heute festlegten!? Ist das wirklich ein Text für uns, und das auch noch an einem Sonntag, wo wir gerade erst die letzten Reste der üppigen Festessen entsorgt, und uns ein bisschen

Weiterlesen

Zeit zu feiern, Freunde!

Gnade sei mit euch und Friede von Gott unserem Vater und unserm Herrn Jesus Christus. Amen. Ich lese den Predigttext für den heutigen Sonntag. Er steht bei Markus im 2. Kapitel: [Text] Ich möchte euch drei Beispiele erzählen: Gerda ist im letzten Jahr 45 geworden und sieht wirklich toll aus.

Weiterlesen

Fresser und Weinsäufer

Einen „Fresser und Weinsäufer“ haben sie ihn genannt, liebe Gemeinde. Das sind wenig schmeichelhafte Beinamen für einen, der die angenehmen Seiten des Lebens durchaus zu schätzen wusste. Einen „Fresser und Weinsäufer“ – so haben sie Jesus genannt. Und wir haben es heute gleich mit zwei biblischen Geschichten zu tun, die

Weiterlesen

Weisheit Gottes – Geheimnis des Glaubens

Liebe Gemeinde! Ich will heute von der Weisheit Gottes sprechen. Aber ist Gott denn weise? Eine jiddische Geschichte erzählt folgendes. Schamschel, ein Philosoph mit gutem Herzen, wandert durch sein Dorf. Auf der Wiese sieht er eine Kuh. Sie ist an einen Pflock angebunden und müht sich, loszukommen. Da diesen gläubigen

Weiterlesen

Alternativen

Liebe Gemeinde, die Lösungen für unser Leben scheinen uns auszugehen. Wenn Sie das Geschehen in der Wirtschaft und in der Politik verfolgen, dann können Sie es spüren: diese Ratlosigkeit und diese Rastlosigkeit. Auf einmal leuchten da so genannte alte Werte auf: „Anstand und Ehrlichkeit“ wird proklamiert, ganz so, als ob

Weiterlesen

Gottes Weisheit als tragende Kraft

<i>[Anregungen für diese Predigt verdanke ich Heinz Behrends (Predigtentwurf in den Göttinger Predigtmeditationen) und Klaus Eulenberger (Gottesdienst Praxis Serie A).]</i> Liebe Gemeinde, schon haben wir Mitte Januar – das Jahr 2006 nimmt seinen Lauf. Die Neujahrsreden sind gehalten, die Empfänge und Dreikönigstreffen aller Art vorbei. Verschiedene große Reden waren zu

Weiterlesen

Fuerbitten 628

O Gott, wir danken dir für den hellen Schein, den du der Welt gegeben hast durch Jesus Christus. Wir danken dir, dass du uns Freude schenken willst trotz allem Leid. Wir danken dir, dass unsere menschliche Erkenntnis, aber auch unsere Ratlosigkeit, nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Hinter und in

Weiterlesen

Fuerbitten 629

Was haben wir doch für ein Glück, guter Gott, dass es Dich für uns gibt! Du lässt uns nicht im Stich. Wenn Menschen sich von uns abwenden, können wir Trost und Hilfe aus Deinem Wort erfahren. Du bist und bleibst auch dann in unserer Nähe, wenn wir uns Mutterseelenallein fühlen.

Weiterlesen

Schein-Werfer

Ihr Lieben, kennt ihr so einige richtig schlaue Leute? Hörtet ihr sie? Wie ist es euch da ergangenen? Ward ihr begeistert? Endlich jemand, der mich mit seinem Wissen beeindruckt und der mir über alle meine Zweifel hinweghilft und sagt, wo lang es geht! Oder? Seid ihr euch so richtig blöd

Weiterlesen

Hübsch bescheiden bleiben

Liebe Gemeinde, das "Auge isst mit", sagt man. Je appetitlicher die Mahlzeit sich auf dem Porzellan präsentiert, desto eher sind wir geneigt, vor Genuss die Augen zu verdrehen. Form und Inhalt hängen stets zusammen. War das nicht so? Ein schlichter Kochlöffel wird zum wertvollen Präsent, wenn er mit Goldbändchen und

Weiterlesen

Nichts als Christus, den Gekreuzigten

Liebe Gemeinde, kein Wunder, dass Paulus hier ins Stottern kommt. Gar nicht so lang ist’s her, dass er als Saulus, von sich und seiner Frömmigkeit total überzeugt, mit aller Kraft und regelrecht brutalem Eifer gegen diese so verrückte Botschaft und deren Vertreter gekämpft hat. Mit innerer Genugtuung hat er damals

Weiterlesen

Redenskunst

Liebe Gemeinde, kürzlich habe ich in Aschersleben unseren Bischof predigen gehört. Er sprach in einem Schulgottesdienst. Und er sprach so überzeugend, so klar und einleuchtend und auch so spannend über Jakob und die Himmelsleiter, dass ich am Schluss gesagt habe: "So möchte ich auch predigen können." Es blieb so ein

Weiterlesen

Das Beste bewahrt für das Fest der Liebe

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden, liebe Gemeinde! Es gibt wohl kein Fest, das so gründlich und so lange vorbereitet wird wie eine Hochzeit. Braut und Bräutigam, Brauteltern und Schwiegereltern, Familien und Freundinnen planen die Hochzeit bis in die Einzelheiten festlich und oftmals sehr persönlich. Das gilt übrigens für viele Kulturen und

Weiterlesen

Haltet euch nicht selbst für klug …

Liebe Gemeinde, ich finde es ja schon ein wenig seltsam, wie man diesen Predigttext „abgeschnitten“ hat: „Haltet euch nicht selbst für klug….“ ist der letzte Satz. Bei mir hat er sofort Erinnerungen geweckt an mein erstes Theologisches Examen: der freundliche Pfarrer aus dem Landeskirchenamt, der die Aufsicht über uns führte,

Weiterlesen

Es geht um die Liebe!

Liebe Schwestern und Brüder! Wieder hören wir die Ermahnungen und Hinweise des Apostels Paulus an die ihm unbekannte römische Gemeinde seiner Zeit. Obwohl er die Gemeinde nicht persönlich kannte, ermahnte er die römischen Christen zu aufrichtiger und herzlicher Liebe untereinander. "Die Liebe sei ohne Falsch. Hasst das Böse, hängt dem

Weiterlesen

Kyrie 340

Gott, du bist für uns Mensch geworden, hast dich an unsere Seite gestellt und bist mit uns durch den Tod ins Leben gegangen. Grund genug zur heller Freude – aber wir, deine Töchter und Söhne, wir jubeln nicht, tanzen nicht und singen nicht laut vor Glück. Manchmal, vielleicht, in kurzen

Weiterlesen

Kollektengebet 341

‚Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude‘ – das ist ein Glaubenslied unserer Kirche. Aber wir erfahren diese Kirche oft als so öde, so trist, so trüb. Es scheint keine Freude zu herrschen in deiner Kirche. Darum bitten wir dich. Hilf uns Begeisterte zu werden. Begeistert von deiner Liebe und deinem

Weiterlesen

Kollektengebet 342

Gott wir danken dir, dass deine Worte nicht beim Ordnen und Verordnen beharren. Wir danken dir für die Worte der Barmherzigkeit, der Güte und der erneuernden Gerechtigkeit. Durch Jesus Christus hast du unserer menschlichen Welt die Richtung der Liebe, der Vergebung und des Friedens gezeigt. Wir danken dir mit Herzen,

Weiterlesen

Kollektengebet 343

Gott, du hast uns für ein Leben geschaffen, zu dem die Freude gehört und du willst, dass wir einander glücklich machen. Gib uns ein Herz, das die Freude sucht, ohne sie festzuhalten, ein Herz, das verzichten und teilen kann und das sein Glück auch in der Freude der anderen findet.

Weiterlesen

Kyrie 338

In Christus ist das Licht zu uns gekommen. Wir können feiern und fröhlich sein. Unser Leben könnte ein Fest sein. Aber das ist es oft nicht. Wir lassen uns niederdrücken von unseren Ängsten und Befürchtungen. Wir lassen uns kaputt machen von den schlechten Nachrichten. Wir spüren die Wirklichkeit der Liebe

Weiterlesen

Kyrie 339

Gott, wir haben wieder erfahren, dass die Zeit weitergeht. Wir haben ein Fest, das Fest der heiligen Geburt gefeiert und ein neues Jahr, ja ein neues Jahrhundert begrüßt. Wir haben das Alte hinter uns gelassen und uns auf ein neues Jahr eingestellt. Doch wir sind menschlich gesehen ja nicht anders

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen