Geburtsdatum: 24. Dezember 2014

Predigt zu Lukas 2,1-14: Gottes Liebe und Wahrheit erfülle unsere Gedanken und unsere Herzen. Amen. Liebe Gemeinde, Weihnachten ist die Zeit der Geschichten, im Advent war das für mich die entspannteste Zeit: eine Kerze anzünden und eine Geschichte hören. Darum erzähle ich Ihnen heute morgen auch eine Geschichte. Es war der

Weiterlesen

Kollektengebet 1104

Komm zu uns, Gott, mit dem Frieden auf Erden und hilf uns, dass wir Frieden leben. Komm zu uns, Gott, mit dem Geschenk deiner Liebe und erfülle uns, dass wir Liebe leben. Komm zu uns, Gott, mit der Kraft der Hoffnung und fülle unser Herz, dass wir aus der Hoffnung

Weiterlesen

Fuerbitten 1105

Wir sind hier, um dich zu hören. Hilf uns, dass das Gehörte auch unseren Alltag bewegt. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Dich bitten wir für Menschen, die Angst haben vor dem, was das Jahr bringt. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Dich bitten wir für

Weiterlesen

Kyrie 324

Klein gemacht haben wir uns oft genug und nicht glauben wollen, dass du, lieber Jesus, uns groß machen willst, einzigartig und schön. Wir bitten dich um deine Gnade und rufen: Kyrie eleison … Elisabeth Mester

Weiterlesen

Kyrie 325

Wie oft sehe ich eben wirklich nur, was vor Augen ist. Ich sehe und schon ist mein Urteil fertig. Zu schnell bin ich oft mit einem Menschen fertig. Ich kann den Anderen nicht ins Herz sehen – aber versuche ich es überhaupt? Bin ich nicht zu oft zu schnell zufrieden

Weiterlesen

Kyrie 326

Wir freuen uns, miteinander diesen Gottesdienst zu Beginn eines neuen Jahres feiern zu können. Wir kommen aus einer festreichen Zeit mit Aufregung, guten Vorsätzen, Unruhe. Wir sind darauf angewiesen, dass wir unsere Erlebnisse vor dir überdenken können. Du, Herr, kennst unser Herz mit seinem Denken und Trachten. Wir können nichts

Weiterlesen

Kollektengebet 327

Du umschließt das ganze All und bist doch Mensch wie wir. Du kommst zu uns und bringst Hoffnung in unsere Herzen, Mut in unsere Seele und Licht in unser Leben. Lass uns dich annehmen und ergriffen werden von dir, damit an uns deine Herrlichkeit und deine Gnade offenbar wird. Dir

Weiterlesen

Kollektengebet 328

Hilf mir, Herr, dass ich lerne mit deinen Augen zu sehen, dass die Sprache der Liebe auch meine Sprache wird. Schenke mir dein Wort so, dass ich mich mit ihm auf neue Wege begeben kann, die Deine Wege sind. Begeistere meinen Geist für deine Liebe. Das bitten wir dich, der

Weiterlesen

Kollektengebet 329

Barmherziger Gott, immer wieder zeigst du uns auf so unterschiedliche Art und Weise Zeichen deiner Liebe und Güte. Immer wieder sprichst du Menschen an, berührst ihre Herzen. Leite auch uns heute – am Beginn eines neuen Jahres und mach uns für andere zum Wegzeichen deiner Liebe, die uns in Jesus

Weiterlesen

Fuerbitten 330

Heute bitten wir dich, Gott, besonders für alle Kinder und Jugendlichen: Lass sie mit deiner Hilfe das finden, was ihnen entspricht, damit sie die Gaben entfalten, die du gerade ihnen gegeben hast. Wir bitten dich auch für alle Eltern und Erziehenden: Lass sie an ihren Aufgaben wachsen, dass sie sich

Weiterlesen

Fuerbitten 331

Vor dir, Herr, denken wir an die vielen Jugendlichen in unserer Gemeinde, die auf der Suche sind nach ihrem Wege. Schenke ihnen deinen Geist, der sie beflügelt. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich … Vor dir, Herr, denken wir an die Kinder, die mit leuchtenden Augen Weihnachten feiern, dass

Weiterlesen

Fuerbitten 332

Gott, wir bitten dich um die Fantasie des Herzens, die aufmerksame Unzufriedenheit des Geistes, die Kraft der Hände, die Lebendigkeit des Körpers so wie es uns dein Sohn vorgelebt hat. Hilf uns, mit ihm und ihm gleich deinen Spuren zu folgen und dein Licht zu hüten in dieser Welt. Sei

Weiterlesen

Fuerbitten 333

Herr Jesus Christus, heute, wo wir von dir als zwölfjährigem Jungen gehört haben, bitten wir dich, besonders für alle Kinder und Jugendlichen: Lass sie in unserer Gemeinde dich finden, und lass uns offen sein für ihre Fragen, damit sie die Gaben entfalten können, die du ihnen gegeben hast. Wir bitten

Weiterlesen

Kyrie 1103

Du hast uns Augen gegeben, aber wir sind oft blind für das, was die Menschen brauchen. Wir sehen uns, unsere Bedürfnisse und übersehen dann gerne, wie gut es uns eigentlich geht und wo Hilfe viel notwendiger wäre. Oft nehmen wir Menschen nicht als Schwestern und Brüder wahr, die du uns

Weiterlesen

Hast Du den Sohn Gottes?

Ich möchte mit einer kleinen Umfrage beginnen und bitte dabei jeweils um Handzeichen. Erste Frage: Wer hat ein eigenes Bett? Zweite Frage: Wer hat einen Personalausweis? Dritte Frage: Wer hat den Sohn Gottes? Jetzt schauen alle. Tja, Pech für alle, die jetzt die Hand nicht gehoben haben. Denn im 1.

Weiterlesen

Jesus führt das Wort – aber nicht im Tempel!

Liebe Gemeinde, lassen Sie mich mit einem Zitat beginnen: „Allgemein besteht die Annahme, dass minderjährige Personen alters- sowie reifebedingt (sowohl körperlich als auch geistig) nicht in der Lage sind, drohende Gefahren zu erkennen beziehungsweise einzuschätzen. Des Weiteren können sie ebenfalls nicht einschätzen, welche Gefahren ihr Handeln gegebenenfalls für andere Personen

Weiterlesen

Jesus Christus Wunderkind?

Wir kennen Geburtsgeschichten von Jesus und wir kennen die Geschichten von seiner Taufe als Erwachsener, von seinem Wirken, von seiner Passion, Tod und Auferstehung. Aber es würde uns interessieren, wer war dieser Jesus als Kind, als Jugendlicher, als junger Erwachsener, war er immer schön brav und folgsam, war er aufsässig,

Weiterlesen

Gott allein die Ehre!

Wie geht es Ihnen heute, liebe Gemeinde? Heute, da gleich zwei große Feste hinter uns liegen? Überwiegt die Erleichterung, »alles erledigt, großer Aufwand, endlich wieder Alltag«, oder spüren Sie den Weihnachts- und Neujahrs-Kater, »schade, schon vorbei«? Vielleicht entdecken Sie ein wenig resigniert und traurig, dass der Alltag doch wieder unverändert

Weiterlesen

Lobpreis Gottes

Am Ende seines wichtigsten Schreibens, schließt Paulus den Kreis. Wie Am Anfang steht hier nun wieder eine Doxologie ein Lobpreis Gottes. Eine unzeitige Geburt, nennt Paulus sich selbst. Sein Ansehen als Apostel, als einer der ersten Nachfolger Christi, ist ein angefragtes. Er war nicht dabei, damals als die anderen mit

Weiterlesen

Ich bin dein Glück

Predigt am 5. Jan. 2013 Sulingen über die Jahreslosung, Psalm 73,28 „Ich bin dein Glück!“ Der Pulverdampf der Böller und Raketen hat sich verzogen. Die Tage bleiben länger hell. Die Sicht wird wieder klarer. Aber noch, oder zum Glück, werden wir vieles nicht gewahr, was das neue Jahr für uns

Weiterlesen

Geheimnis des Glaubens

Es gibt wohl keine bessere Möglichkeit, für die schnelle Verbreitung einer Nachricht zu sorgen, als einem guten Freund oder einer guten Freundin unter dem ausdrücklichen Siegel absoluter Verschwiegenheit ein besonderes Geheimnis anzuvertrauen. Jedenfalls nach gängigen Klischees gilt, dass dieses Geheimnis genau seinen vorherbestimmten und gewollten Weg nimmt und zu denen

Weiterlesen

Von Hunger und Dosenöffnern

Liebe Brüder und Schwestern, Gnade sei mit Euch und Friede von unserm Herrn Jesus Christus. Nun sind schon wieder etliche Tage ins Land gezogen, seit die Kirche brechend voll gewesen ist, seit so viele hungrig nach Weihnachten sich in dieser Kirche versammelt haben. Was ist geblieben von diesem Weihnachtshunger? Konnte

Weiterlesen

Gott verleiht Stärke

Längst ist wieder Alltag: Der Weihnachtsbaum nadelt, manche Geschenke sind umgetauscht. Andere verzehrt oder sorgfältig im Schrank verstaut – auf Nimmerwiedersehen. Aber was bleibt denn nun von diesem Fest, dass so lange unsere Aufmerksamkeit beansprucht hat. Was bleibt von dem Kind in der Krippe, den Hirten und den Weisen? Vor

Weiterlesen

Vom Guten zum Bösen

(Die Predigt enthält Gedanken von Pastor Walter Faerber, Groß Ilsede, 2008, und Johannes Taig, Hof, 2011.) Wunderbar ist diese Jahreslosung. Zum einen leicht zu merken. Zum anderen einsichtig: Das Böse in Schach halten, wer wollte das nicht. Dem Guten mehr Raum geben, wer wollte das nicht. Auch zum Zeitpunkt Jahresanfang

Weiterlesen

Gott sieht mich anders

Dieser Tage traf ich mich mit einer Kollegin, um dienstliche Angelegenheiten zu besprechen und wir sinnierten so etwas über die Christfestgottesdienste nach. Zumindest in Curslack fiel mir dieses Jahr auf, dass die Gottesdienste weniger gut besucht waren, als im vergangenen Jahr. Es war nie ganz voll, so wie das doch

Weiterlesen

Ein Frühling mitten im Winter

Liebe Gemeinde, zu einem wohlklingenden, poetischen Predigttext, ein wohlklingendes romantisches Gedicht von Ludwig Uhland: Die linden Lüfte sind erwacht/ sie säuseln und wehen Tag und Nacht/ Sie schaffen an allen Enden./ O frischer Duft, o neuer Klang!/ Nun, armes Herze sein nicht bang!/ Nun muss sich alles, alles wenden. Die

Weiterlesen

Provokationen

Glücklich ihr Atheisten! Ihr habt es leichter euch wirbelt kein Gott aus der Bahn des schlüssigen Denkens kein Glaube wirft Schatten auf eure taghelle Logik nie stolpert ihr über bizarre Widersprüche kein Jenseits vernebelt euch die Konturen der Welt nie seid ihr berauscht von heiligen Hymnen und Riten nie schreit

Weiterlesen

Ein Kind wie alle anderen?

Liebe Gemeinde,liebe Schwestern und Brüder, „kleine Kinder – kleine Sorgen; große Kinder – große Sorgen“ Da muss was dran sein an dieser alten Weisheit. So kann man nämlich auch diese einzige Episode aus der Kindheit Jesu lesen, die die Evangelien außer den Geburtsgeschichten vor dem Auftreten des erwachsenen Jesus von

Weiterlesen

Erkannt und be-Geist-ert

Liebe Schwestern und Brüder! Angesichts dieser ungeheuren Flutkatastophe in Südostasien fällt es schwer, so weiterzumachen, so weiterzuleben wie bisher. Und wenn ich mir vorstelle, bei meiner Rückkehr heute abend finde ich ein total verwüstetes Freiburg samt Umland vor und keine mehr dort lebende Menschenseele – alle tot! Es entspräche der

Weiterlesen

Die Kraft des Passah

Liebe Gemeinde! Vieles lässt sich lernen. Hilfen dazu gibt es auch. Wir haben Schule und Lehre, Hochschule und Volkshochschule. Ein Leben lang können wir uns bilden und weiterbilden. In den evangelischen Familienbildungsstätten werden sogar Eltern-Kurse angeboten. Da können wir uns darin unterrichten lassen, wie wir gute Eltern werden. Manche lachen

Weiterlesen

Der Besserwisser

Liebe Gemeinde, wer von Ihnen Kinder hat, oder Kinder unterrichtet, kennt solche Situationen: Neunmalklug können die kleinen Besserwisser schon recht früh sein und je älter sie werden, desto "erhabener" werden ihre Antworten. Unterrichten Sie mal in der siebten Klasse und Sie werden staunen, wie viel geballtes und überzeugtes Lebenswissen Ihnen

Weiterlesen

Eine Pubertätsgeschichte

Ökumenischer Kirchentag in Berlin 2003: Menschen begeben sich auf die Suche unter dem Leitwort ‚Ihr sollt ein Segen sein‘. Viele Jugendliche und junge Erwachsene werden dabei sein. Sie werden in Schulen übernachten, im Schlafsack auf dem Boden schlafen. Sie werden gemeinsam Bibelarbeiten besuchen, Diskussionen hören und mitreden, auf dem Markt

Weiterlesen

Gott ist Mensch geworden

Liebe Gemeinde, liebe Brüder und Schwestern! Ein neues Jahr hat begonnen. Wohin werden wir gehen? Wohin wird es uns bringen? Ich lasse mich von Jesus daran erinnern, was mein Leben ausmacht, mich hält, mich bindet: der sonntägliche Gottesdienst, das Hören auf Gottes Wort und die Zusage seiner Nähe. "Wisst ihr

Weiterlesen

Was ist er dir?

Liebe Gemeinde, liebe Schwestern und Brüder, was muss man eigentlich über die Geschichte eines Menschen wissen, um sich ein treffendes Bild von ihm zu machen? Wenn wir heute versuchen zu verstehen, warum ein Mensch so geworden ist, wie wir ihn kennen lernen, wie wir ihm begegnen, dann gehen Begleiter, Therapeuten

Weiterlesen

Dem Vater im Wort begegnen

Liebe Gemeinde, „Bedenke wohl die erste Zeile, dass deine Feder sich nicht übereile“ – so lässt Goethe seinen Faust sagen, als dieser sich anschickt, das Johannesevangelium zu übersetzen. Erste Worte haben stets besonderes Gewicht und herausragende Bedeutung. Orthodoxe Juden haben deshalb so viele Kinder, weil das Gebot „Seid fruchtbar und

Weiterlesen

Jesus geht seinen Weg

Liebe Gemeinde, dieses ist das einzige Zeugnis aus der Kindheit Jesu und scheint zugleich wie das Aufreißen einer Wolkenwand zu sein, in der dann für nur einen Augenblick die Zukunft sichtbar wird. Jesus ist zwölf Jahre alt und darf seine Eltern zum Passafest nach Jerusalem begleiten. Das jüdische Volk denkt

Weiterlesen

Familiengeschichte

Liebe Gemeinde! Der heutige Sonntag, der 2. nach dem Christfest, wird im Laufe der Jahre nur selten gefeiert. Meistens ist nämlich dann schon das Epiphaniasfest gewesen. Im Weihnachtsfestkreis des Kirchenjahres lassen wir uns zu Weihnachten an die Menschwerdung Gottes erinnern: Gott ist in der Gestalt seines Sohnes Jesus, als das

Weiterlesen

Das Ewige Leben beginnt mit ihm

Liebe Gemeinde, in unserem heutigen Predigttext geht es um Hoffnung und Haltlosigkeit, um Nicht-Haben und Doch-Haben, ja letztlich um das Leben. Weihnachten ist fast zwei Wochen her, wir haben das neue Jahr 2004 begonnen. Es ist erst 4 Tage alt. Und doch stellt sich für mich die Frage: Woran sollen

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen