Offen sein und bleiben

Johannes 5, 1-18 (Berlin-Hellersdorf, 27.10.2019) 1 Danach war ein Fest der Juden, und Jesus zog hinauf nach Jerusalem. 2 Es ist aber in Jerusalem beim Schaftor ein Teich, der heißt auf Hebräisch Betesda. Dort sind fünf Hallen; 3-4 in denen lagen viele Kranke, Blinde, Lahme, Ausgezehrte. 5 Es war aber

Weiterlesen

Planschverbot

Liebe Gemeinde, ich hab sie wieder reingenommen. Ich hab sie wieder reingenommen, die Verse 3-4, die, wie die historisch-kritische Forschung herausgefunden hat, wohl ein späterer Abschreiber des Johannesevangeliums hinzugefügt hat. Denn diese Geschichte vom Engel, der so gerne im Teich Betesda baden geht und dadurch das Wasser so wundertätig und

Weiterlesen

Steh auf und nimm dein Bett

<b>Liturg (vom Altar):</b> Noch einmal werden wir heute mit einem, eigentlich nicht nur einem, sondern unzähligen Kranken konfrontiert. Der heutige Predigttext führt uns mitten hinein in ein antikes Krankenhaus, die Zusammenballung unsäglichen Elends. Ein Ort, der auch für so manche Elendsorte unserer Zeit stehen kann. Ich lese aus dem Johannesevangelium,

Weiterlesen

Heil und Heilung

Liebe Gemeinde, liebe Taufgesellschaft! Dass XY gesund zur Welt gekommen ist, dass wir selbst gesund sind, das ist uns wichtig. Darum bitten wir Gott und dafür danken wir. Dass die Gesundheit unseres Körpers mit der Gesundheit unserer Seele zusammenhängt, das entdecken wir gerade wieder und das haben Menschen schon früher

Weiterlesen

Wollen wir gesund werden?

Es sind schon einige Jahre her, da besuchte ich in einer unserer Nachbar-Verbandsgemeinden ein älteres Ehepaar. Der Mann, er lag bestimmt schon weit über ein halbes Jahr im Wohnzimmer auf dem Sofa, denn er war, bedingt durch einen Schlaganfall, von Kopf bis Fuß gelähmt. Sich verbal mitzuteilen war für ihn

Weiterlesen

Gott wendet sich zu

Liebe Gemeinde, der Predigttext für heute steht im Evangelium des Johannes im 5. Kapitel. Johannes berichtet: [TEXT] Eine Szene, die man seinem ärgsten Gegner nicht wünscht. Fünf Hallen voller leidender Menschen. Und darunter einer, der da seit 38 Jahren liegt. Und in der ganzen Zeit hat er es nicht ein

Weiterlesen

Heile du mich, Herr!

Jeremia 17,14: Heile du mich, HERR, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir geholfen; denn du bist mein Ruhm. Den Wochenspruch haben wir gehört, ein Gebet, in dem der leidende Mensch mit Gott redet, ihm sein Elend sagt und seine Gewissheit beim Namen nennt. Gerne hätte ich

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen