Wach werden!

Predigt Jeremia 23,16-29, 1. Sonntag nach Trinitatis, Predigtreihe IV, von Pfarrer Johannes Taig 16 So spricht der HERR Zebaoth: Hört nicht auf die Worte der Propheten, die euch weissagen! Sie umdunsten euch, sie verkünden euch Gesichte aus ihrem Herzen und nicht aus dem Mund des HERRN. 17 Sie sagen denen,

Weiterlesen

Dich bitten wir …

Dich bitten wir für alle, die dein Wort verkünden. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Dich bitten wir für alle, die Kinder begleiten auf ihrem Weg im Leben. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Dich bitten wir für die Familien, die familiären Gemeinschaften. Zu dir rufen

Weiterlesen

Stärke unser Bekenntnis …

Wir danken dir, guter Gott, für die Frauen und Männer, die immer neu dein Wort in diese Welt gesagt haben, die bereit waren für ihren Glauben und ihr Bekenntnis einiges zu riskieren. Wir bitten dich: Stärke unser Bekenntnis zu dir. Hilf uns, dass wir deinen Geist bezeugen, deine Liebe leben

Weiterlesen

Zu wenig …

Dein Wort lebt davon, dass Menschen es weitersagen. Wir aber müssen bekennen, wie oft wir schweigen, wie wenig wir dich bekennen. Dir müssen wir bekennen, dass wir unserem eigenen Wort zu wenig zutrauen und zu wenig zumuten. Zu dir dürfen wir rufen: Herr, erhöre uns und erbarme dich unser …

Weiterlesen

Wem traue ich?

Prophetinnen und Propheten sind Teil unseres Lebens, Teil unserer Wirklichkeit. Sie deuten Vorfindliches und geben ihre Spekulationen über die Zukunft zum Besten, egal ob ihr Thema das Wetter, die Wirtschaft oder die Politik sind. Und immer wieder bleibt die Frage: Wem traue ich?  Der Prophet Jeremia gibt Hinweise, er will

Weiterlesen

Frommer Stein

Predigt Johannes 5,39-47, 1. Sonntag nach Trinitatis, Predigtreihe III, von Pfarrer Johannes Taig 39 Ihr sucht in den Schriften, denn ihr meint, ihr habt das ewige Leben darin; und sie sind’s, die von mir zeugen; 40 aber ihr wollt nicht zu mir kommen, dass ihr das Leben hättet. 41 Ich

Weiterlesen

Ein ganz besonderes Wunder…(Johannes 5,39-47)

Sie nannten sich seit ihrer Gründung im 19.Jhd. Bibelforscher. Die heilige Schrift sollte alleinige Richtschnur ihres Glaubens sein. Bekannt waren und sind sie dafür, andere zum Bibelstudium einzuladen. Ihre Nachfahren gehen heute noch von Haustür zu Haustür, klingeln und versuchen mit den Bewohnern in ein Gespräch zum gemeinsamen Bibelstudium zu

Weiterlesen

Hörbuch

Nächsten Sonntag ist Goldene Konfirmation. Ob die Jubelkonfirmanden Erinnerungsstücke dabei haben aus ihrer Konfirmandenzeit Mitte der 60er? Eine Single von den Beatles? Ein Cassettenrecorder von ITT SchaubLorenz? Ein Album mit eingeklebten Farbfotos? Eine Liedmappe, Schnellhefter A5 quer mit Zeichnungen von Gerhard Hägel? Nehmen wir an, einer bringt seine Bibel von

Weiterlesen

Gottes Liebe trifft

Predigt über 1. Joh. 4,16-21 am 29. Mai 2016 in Geroldsgrün. Pastor i.R. Musiolik Lesung Predigttext und Gebet. Es folgt ein Anspiel. Requisiten: Mobiles Tor mit Netz. Ein Fußball. (Schaumstoff empfohlen) Darsteller: Zwei Fußballer, einer mit kurzer Hose und Nationaltrikot, ein älterer im Trainingsanzug. Trainer: Komm, ein letzter Versuch! Spieler

Weiterlesen

Beharrlich beten

Predigt für den 1.Sonntag nach Trinitatis, den 29.Mai 2016 Text: 1.Mose 18,16-33 – Predigtreihe 2 nach der Perikopenrevision   Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen. Liebe Gemeinde! In Leipzig ist bis heute einschließlich noch Katholikentag.

Weiterlesen

Liebe Teilen

Julia sucht Romeo, Tristan verliebt sich in Isolde. Liebende überwinden Grenzen. Sie nehmen Übermenschliches in Kauf, entfalten Kräfte, trotzen Bedrohung und Gefahren. Ihr Herz klopft und springt und zieht sie über sich selbst hinaus. Was sie fühlen, wirbelt sie durcheinander, euphorisiert sie, wirft sie um. Sie spüren, daß das nicht

Weiterlesen

Wir bitten dich …

Wir bitten dich für Menschen, die hungern. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Wir bitten dich für die Menschen, die verfolgt werden, die ihre Heimat verloren haben. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Wir bitten dich für die Menschen, die nur auf sich selbst schauen. Weite

Weiterlesen

Du schenkst uns dein Wort

Du schenkst uns dein Wort, das uns Mut macht und uns aufbaut. Hilf uns, dass wir bei dir lernen, Menschen zu lieben, auch die, die uns unsympathisch sind. Lehre uns hinzuschauen, wer uns braucht. Mache uns zu Schwestern und Brüdern, die gemeinsam Liebe leben und sich anstacheln darin immer besser

Weiterlesen

Liebe zu leben

Wir wissen genau, was unsere Sendung in dieser Welt ist: Liebe zu leben und deine Schöpfung zu bewahren. Aber wir müssen bekennen, dass wir in beiden Dingen oft versagen. Dass wir die Schöpfung misshandeln und die Liebe mit Füßen treten. Dass unser Wille, den Menschen, die du geschaffen hast mit

Weiterlesen

Alltagsliebe

Liebe ist ein Grundpfeiler christlicher Verkündigung, aber was ist Liebe und wie lebe ich sie? Liebe ist nicht einfach ein Gefühl. Sie ist eher eine Lebenseinstellung. Es gibt wichtige Texte zum Thema Liebe in der Bibel. Einer, der fast allen bekannt ist, ist unser heutiger Predigttext: 16b Gott ist die

Weiterlesen

Fuerbitten 112

Wie Kinder, als Deine Kinder, kommen wir zu dir Herr. Wir kommen mit unserer Freude und mit dem, was uns bedrückt. Wir denken an die vielen Menschen in unserer Gemeinde, die einsam und verlassen sind, denen ein Mensch fehlt, der zuhören kann, der Zeit hat zu verstehen und mitzufühlen. Zu

Weiterlesen

Fuerbitten 102

Zu dem allmächtigen Gott, der sich uns in Gerechtigkeit und Barmherzigkeit offenbart, lasst uns beten: Für unsere Brüder und Schwestern, die sich von uns verstoßen und verlassen fühlen: Lass ihnen den angemessenen Wert<nt>und die schuldige Bedeutung in ihrem Leben zukommen. Für alle Notleidende: Gib uns die Kraft, nicht einfach gleichgültig

Weiterlesen

Fuerbitten 101

Du stellst unsere Füße auf weiten Raum und wir bitten dich: Hilf uns, dass unsere Wege Wege der Liebe, der Zuendung und der Heilung sind. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich … Du stellst unsere Füße auf weiten Raum und wir bitten dich: Hilf den Menschen, die sich eingeengt

Weiterlesen

Harter Stoff

Harter Stoff, diese Geschichte, die Jesus erzählt. Da geht es um Leben und Tod, liebe Schwestern und Brüder. – Wobei: Um Leben und Tod geht es ja sowieso in der Bibel. Um das Leben: Dass Gott mit seiner ganzen Schöpfung den Menschen erschafft und, in der Folge, Sie und mich.

Weiterlesen

Es geht nicht um arm und reich

Lazarus und der reiche Mann. Was will uns Jesus mit dieser Geschichte sagen? Oberflächlich betrachtet ist es eine Geschichte der ausgleichenden Gerechtigkeit: Wem es in diesem Leben schlecht geht, wer ein armer Schlucker ist, vom Unglück verfolgt, von Krankheit geplagt – dem wird es einmal gut gehen. Und wer in

Weiterlesen

Der unsichtbare Arme

Liebe Gemeinde, eine rabbinische Geschichte: „Rebbe, ich versteh das nicht: Kommt man zu einem Armen, ist der freundlich und hilft, wo er kann. Kommt man aber zu einem Reichen, der sieht Einen nicht einmal an. Was ist das bloß mit dem Geld?“ Da sagt der Rabbi: „Tritt ans Fenster! Was

Weiterlesen

Kollektengebet 1180

Gott, bestärke uns durch dein Wort. Hilf deine Liebe anzunehmen, zu leben und weiterzugeben. Lass deine Gemeinde wachsen, blühen und gedeihen. Fördere, dass wir liebevoll miteinander umgehen. Gib uns die Wertschätzung, deine Schöpfung schonend zu nutzen. Kräftige die Menschen, durch deine Worte der Liebe den Frieden in unsere Welt zu

Weiterlesen

Fuerbitten 1181

Als Deine Kinder kommen wir zu dir, Herr. Wir bringen vor dich unseren Dank, unsere Freude und unsere Bitten. Wir bitten für die Menschen in unserer Gemeinde, die einsam und verlassen sind. Hilf ihnen Menschen zu finden, die zuhören, die sich Zeit nehmen zu verstehen und mitzufühlen. Zu dir rufen

Weiterlesen

Keine Kompromisse

Die Armen und die Flüchtlinge schreien zu Gott – und wir beten ‚Dein Reich komme‘. Hat das was miteinander zu tun? Oder sind es einfach nur unterschiedliche Gebetsformen und – Inhalte? Wie sieht das eigentlich aus, dieses Reich Gottes, um das wir im Vaterunser so gerne beten? Ist es die

Weiterlesen

Kyrie 1177

Guter Gott, wir kennen deinen Willen, wir wissen, was zu tun ist in der Welt, die du geschaffen hast. Aber oft suchen wir nur unsere eigenen Interessen durchzusetzen, unseren Willen umzusetzen. Oft genug verletzen wir Menschen ohne zu merken, was wir anrichten. Wir sind mitschuldig, wenn Rechte mit Füssen getreten

Weiterlesen

Kollektengebet 1178

Komm zu uns und hilf uns immer wieder aufs Neue gute Wege zu gehen, rechte Worte zu sagen und aufmerksam zuzuhören. Mach uns stark, dass wir zusammen mit Schwestern und Brüdern das unsere tun, dass Dein Reich komme und dir vertrauen, dass du unser Tun segnest. Das bitten wir dich,

Weiterlesen

Fuerbitten 1179

Wir bitten dich für Menschen, die hungern, denen es am Nötigsten fehlt. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Wir bitten dich für Menschen, die gefoltert und gequält werden. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Dich bitten wir für Menschen, die leiden in ihren Beziehungen – körperlich

Weiterlesen

Die Welt verändern

Liebe Gemeinde, als ich den Text zuerst las, entstand in mir ein elendes Bild: Menschen ohne Hoffnung, ohne Pläne für die Zukunft. Menschen ohne Weg und ohne Ziel. „Wie Schafe, die keinen Hirten haben“ sagt die Bibel. Und zugleich war da auch der abwehrende Gedanke: Menschen sind doch keine Schafe.

Weiterlesen

Es ist gut, so, wie es ist.

Liebe Gemeinde, liebe Gäste und Freunde, bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine Ernte sende. Damit ist der Ton dieser Predigt eigentlich klar: Mangel. Es fehlt an fleißigen Erntehelfern für die große Ernte, oder, wenn wir das andere erwähnte Bild noch hinzunehmen, an beflissenen Hirten für die

Weiterlesen

Aussaat des Glaubens = Ernte des Lebens?!

Liebe Schwestern und Brüder! Saat und Ernte des Glaubens Unser Herr Jesus sprach häufig in Gleichnissen und drückte sich mit bekannten Bildern aus, um seine Botschaft vom angebrochenen Reich Gottes zu erklären und zu unterstreichen. Und das Bild von Saat und Ernte ist ein typisches biblisches Bild, um zu illustrieren,

Weiterlesen

Wofür ist Kirche da?

Wofür ist Kirche eigentlich da? Immer mehr Menschen unserer Tage fragen so. Manchmal gibt es dafür Anlässe. Oft aber auch scheinbar grundlos oder weil der Steuerberater dazu anregt. Wofür ist Kirche eigentlich da? Da kann es sinnvoll sein hinzuschauen. Hinschauen auf die Wirklichkeit der Kirche: wer sind wir, was machen

Weiterlesen

Gottes Wort? Besser ist das!

(Der Predigttext wird als Epistel von Konfirmanden gestaltet) Gnade sei mit euch von Gott, der da war, der da ist und der da kommt. Amen Liebe Gemeinde, eigentlich ist der Gottesdienst fußballfreie Zone. Das ist wichtig, weil Leute wie ich, die das Ganze nicht die Bohne interessiert, einen Ort auf

Weiterlesen

Besser sehen, mit dem Herzen

Liebe Gemeinde, hören wir den heutigen Predigttext bei Jeremia. Liebe Gemeinde, beim Aufräumen fiel mir ein Buch in die Hand: „Der kleine Prinz“, geschrieben vom französischen Schriftsteller Antoine de Saint-Exupery. Es erinnerte mich wieder, von ihm stammt das Zitat: „Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für

Weiterlesen

Gott spricht – will ich hören?

Propheten begleiten unser Leben. Ein schönes Bild vom Propheten liefert der Asterix-Band ‚der Seher‘: Gutemiene, die Frau des Chefs kommt mit einer Gans, weil der Seher aus den Innereien lesen soll. Vor Ort fällt Ihr auf, dass die Gans gefüllt also ohne Innereien ist. Der Seher: Macht nichts: vollen Bauch

Weiterlesen

Kyrie 1013

Manchmal bewundere ich die Menschen, die vor mir gelebt haben und tapfer für Ihren Glauben eingestanden sind. Manchmal frage ich mich, wie tapfer ich wäre, wenn ich wegen meines Glaubens Verfolgung erleiden müsste oder verspottet würde. Ich muss bekennen: Ich scheue oft, mich klar zu deinem Wort zu bekennen und

Weiterlesen

Kollektengebet 1014

Du guter Gott schenkst uns dein Wort und deinen Geist. Schenke uns auch den Mut, aus dem Glauben zu leben. Verleihe uns Kraft dein Wort zu sagen und begabe uns mit der Liebe, die Menschen neue Hoffnung schenkt. Das bitten wir dich, der du mit dem Sohn und dem Heiligen

Weiterlesen

Fuerbitten 1015

Wir bitten dich für die Menschen, die unter Verfolgung leiden, dass wir sie nicht vergessen und du sie tröstest. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Wir bitten dich für die Menschen, die auf falsche Prophetinnen und Propheten hören. Öffne ihr Herz für deine Botschaft. Zu dir rufen wir:

Weiterlesen

Erfrischung gefällig?

Anmerkung: Die Predigt wurde zum Countryfest 2011 in Daubitz-Walddorf, in einem Festzelt gehalten. Im Gottesdienst wurden im Anschluss an die Predigt Erfrischungstücher verteilt, auf denen ein Zettel klebte mit dem Wort "Jesus Christus sagt: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer

Weiterlesen

Leitbildprozess

Hintergrund unseres heutigen Bibeltextes ist der Streit um die Heilung am Teich Bethesda und die Vollmacht Jesu. Da hatte Jesus einen Menschen gesund gemacht und die Frommen fragten nach seiner Vollmacht: wer gibt ihm das Recht so etwas zu tun an einem Sabbat und aus welcher Kraft heraus macht er

Weiterlesen

Fuerbitten 902

Um deine Liebe bitten wir dich, um die Liebe, die Mauern überspringen kann. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Wir bitten für Menschen, die leiden unter der Lieblosigkeit dieser Welt oder unter ihrer eigenen Lieblosigkeit. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Wir bitten für die Menschen,

Weiterlesen

Kyrie 900

Ich höre nicht gerne auf andere Menschen, auch dort nicht, wo sie mir Schwestern und Brüder sind. Oft genug überhöre ich darum deinen Willen, guter Gott, verliere mein Ziel aus den Augen, lebe planlos mein Leben. Ich höre nicht gern und nehme manchmal nur wahr, was mir passt. Manche Sackgasse

Weiterlesen

Kollektengebet 901

Sende Menschen in deine Gemeinde, die deine Liebe nicht nur predigen, sondern auch leben. Und hilf mir, dass ich diese Liebe annehmen kann. Hilf uns allen, dass wir liebevoll miteinander umgehen und lass uns deine Schöpfung in deinem Namen verwalten. Lass uns zu Menschen werden, die Liebe und Frieden in

Weiterlesen

Wo Liebe ist, da ist Zuversicht

Unseren Predigttext haben wir bereits als Epistel gehört. Wenn wir ihn uns ins Gedächtnis rufen, dann wird wohl ein Wort ganz besonders in unserer Erinnerung haften geblieben sein: Liebe. Dieses Wort kam immer wieder vor, 6x das Wort „Liebe“ und dazu 7x das Verb „lieben“. Das heißt, in jedem Vers

Weiterlesen

Ruhekissen

Die Liebe feiern. – Das könnte ein Thema für unser Leben sein. Die Liebe feiern in unserem Leben und mit unserem Leben. Das Wunder, das täglich geschieht, dass Menschen sich einander zuwenden und füreinander Zeit und Kraft nehmen. Die Liebe – sie gilt nicht umsonst als Geschenk Gottes und als

Weiterlesen

Eine Frage der sozialen Gerechtigkeit

Liebe Schwestern und Brüder! Irgendwie hält uns diese märchenhafte Geschichte von der ausgleichenden Gerechtigkeit, die den zu Lebzeiten armen Lazarus später in Abrahams Schoß, sprich an Abrahams Brust, Trost und Gerechtigkeit finden lässt und über den reichen Prasser die Pforten der Hölle bringt, einen großen Spiegel vor? Der gute und

Weiterlesen

Die Gefahr des Geldes

Liebe Gemeinde, worum geht es heute nicht? Es geht nicht um die Vorstellung einer Hölle – wie es dort aussieht, wie es dort zugeht. Es geht nicht, um die Vorstellung eines Lebens nach dem Tod, um Bestrafung oder Belohnung. Auch, wenn dieses Bibelwort unheimlich plastisch und anschaulich scheinbar diesen Bereich

Weiterlesen

Arm und Reich

Rabbinische Geschichte: ‚Rebbe, ich versteh das nicht: Kommt man zu einem Armen, der ist freundlich und hilft, wo er kann. Kommt man aber zu einem Reichen, der sieht Einen nicht einmal an. Was ist das bloß mit dem Geld? Da sagt der Rabbi: ‚Tritt ans Fenster! Was siehst Du?’ –

Weiterlesen

Kyrie 831

Zu dir kommen wir, Herr, mit all unserem Wissen. Wir wissen, dass in unserem Leben nicht alles rund läuft. Wie wissen wie oft wir Menschen ungerecht behandeln oder beurteilen. Wir wissen, wie oft wir die Probleme anderer Menschen übersehen und wie oft wir anderen echte Gespräche verweigern. Zu dir dürfen

Weiterlesen

Kollektengebet 832

Gott: Du bist die Liebe. Wir sind dankbar, dir in diesem Gottesdienst begegnen zu können. Hilf uns, dass wir aus dieser Erfahrung leben können. Stärke uns, damit mit unserer Hilfe auch andere Menschen zu dir, Gott der Liebe, finden. Hilf uns, dass wir uns helfen lassen auf einem Weg zum

Weiterlesen

Fuerbitten 833

Als Deine Kinder kommen wir zu dir, Herr. Wir kommen mit unserer Freude und mit dem, was uns bedrückt. Wir denken an die vielen Menschen in unserer Gemeinde, die einsam und verlassen sind, denen ein Mensch fehlt, der zuhören kann, der Zeit hat zu verstehen und mitzufühlen. Zu dir rufen

Weiterlesen

Unser Gott – ohne wenn und aber?

Mich ergreift Scheu und Respekt, wenn ich diese Worte höre. So als ob ich in eine Privatsphäre eindringe, in der ich zunächst einmal nichts zu suchen habe. Es ist ein Blick über die Schultern derer, die vor uns erwählt sind und berufen bleiben, Gottesvolk zu sein. Eben ein Blick tief

Weiterlesen

Glaubensgrundlage

Das Verhältnis zwischen Juden und Christen war nicht immer vorurteilsfrei. Der Holocaust hat seine Jahrhunderte lange Vorgeschichte in ganz Europa und er hat auch seine Wirkungsgeschichte bis in unsere Tage. Wir sind Teil dieser Geschichte. – Wir sind aber auch Teile der Geschichte Israels, weil wir als christliche Gemeinde zu

Weiterlesen

Herzensblick

Im Umgang mit älteren Menschen, außerhalb und auch innerhalb unserer Gemeinde, viel mir auf, dass sich ältere Menschen gerne an früher erinnern. Sie erinnern sich gerne daran, wie sie jung gewesen sind; wo sie aufgewachsen sind und wie sie dann geheiratet haben und eine Familie gegründet haben. Und immer wieder

Weiterlesen

Jünger Jesu heute

Liebe Gemeinde, neulich war in der Zeitung zu lesen: Es gibt zu wenig Erntehelfer in Deutschland. Der Spargel verdirbt auf den Feldern, weil keiner da ist, der ihn ernten will. Polnische Saisonarbeiter gehen mittlerweile lieber in andere Länder, wo sie bessere und besser bezahlte Arbeit bekommen – und die deutschen

Weiterlesen

Abschied vom Kleinen Prinzen?

Liebe Gemeinde, <b>Abschied vom Kleinen Prinzen?</b> Über das erste Kapitel schreiben wir als Überschrift: Abschied vom Kleinen Prinzen? Vorsichtshalber setze ich aber ein Fragezeichen dahinter. Ade, du schöner Satz. Wir müssen Abschied nehmen voneinander. Gerne habe ich dich auf Karten geschrieben. Stets hatte ich das Gefühl, etwas Richtiges damit zu

Weiterlesen

Die Geister scheiden lernen

Wenn wir etwas von Propheten hören, denken wir vielleicht an Wetterpropheten oder – ganz aktuell – an Fußballpropheten, an unsichere Vorhersagen, denen man nur bedingt trauen darf. Und ob es richtige Propheten waren, merkt man erst, wenn es zu spät ist, wenn das Grillfleisch nass geregnet wird und die Fußballwette

Weiterlesen

Gott will an uns handeln

Mal ehrlich, liebe Gemeinde, wer von Ihnen glaubt eigentlich noch den Aussagen und Versprechungen unserer Politiker? ― In der Politik wird alles, ohne Ausnahme, immer wieder alles schön geredet. Dabei kommen ganz selten, gezielte und auch bewusste Lügen über die Lippen unserer Politiker. Hinter ihren Schönfärbereien verstecken sich mit Sicherheit

Weiterlesen

Heute nacht!

Woran denken wir bei beim Thema "heute nacht"? Vielleicht an ein Schmusestündchen zu fortgeschrittener Stunde. Oder viel nüchterner, an die Spätnachrichten im ZDF. Nun, den Anstoß für die Überschrift gab mir der Wendepunkt im Gleichnis vom reichen Kornbauern. Da erzählt Jesus von der Rekordernte eines reichen Bauern. Er hat neue

Weiterlesen

Wie sieht unsere Bibel aus?

Liebe Gemeinde, wie sieht eigentlich unsere Bibel aus? Diese Frage fiel mir spontan ein, als ich den Predigttext für den heutigen Sonntag las. Dabei meine ich nicht die Größe und auch nicht die Ausgaben mit oder ohne Spätschriften. Und ich denke dabei auch nicht an die unterschiedlichen Drucksätze der Schriften

Weiterlesen

Zuwendung zum gelebten Willen Gottes

Viele Menschen erzählen von Jesus, aber nicht alle vom biblischen Jesus Christus. Er wird instrumentalisiert. Er wird benutzt als Liebe, die man ja tatsächlich nicht genug preisen kann. Unser Episteltext ist besonders beliebt – und es bleibt ja richtig. Jesus ist die Liebe, aber nicht die Liebe, die alles zudeckt,

Weiterlesen

Gott genießen

(1) Aufstöhnen vor dem Abitur: „Das bringt nichts – das bringt einfach nichts mehr: Ich krieg’s nicht in den Kopf rein.“ Und die andere Seite: „Ich erklär’s Dir jetzt zum hundertsiebenundzwanzigsten Mal – irgendwann muss das doch klappen …“ So viel guter Wille – und nichts kommt an: Bei mir

Weiterlesen

Kyrie 582

Gott im Himmel und auf Erden, Vater und Mutter, und alles – Kraft und Liebe, Geist und Körper. Vor dich bringe ich meine geheimen Gedanken, meine Zweifel und Ängste. Vor dir bekenne ich, wie oft mich Glaube und Vertrauen verlassen, wie oft ich mich hilflos fühle und lebe, als gäben

Weiterlesen

Kollektengebet 583

Herr, unser Gott, du forderst nicht nur Liebe, du liebst uns, du bist die Liebe selbst und willst in uns und an uns mächtig werden. Aber wir übersehen oft die Zeichen deiner Liebe in unserem Leben. Wir bitten dich: Hab Geduld mit uns, zeige uns deine Liebe immer wieder neu

Weiterlesen

Fuerbitten 584

Du schenkst uns dein Wort und sendest uns in die Welt. Vor dir denken wir an die vielen Menschen in unserer Gemeinde, die einsam und verlassen sind, denen ein Mensch fehlt, der zuhören kann, der Zeit hat zu verstehen und mitzufühlen. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich … Wir

Weiterlesen

Das blaue Wunder

Liebe Gemeinde, wie kommt Gottes Reich – das Himmelreich zu uns Menschen? Dieser Frage möchte ich heute nachgehen. Dabei denke ich nicht so sehr an den Schluss der Geschichte – von dem wir erwarten, dass Gott Sein Reich in dieser Welt aufrichten wird – sondern ich denke dabei an den

Weiterlesen

Unser Leben wird realer

Heute vor genau elf Jahren feierten wir hier in Westdeutschland unseren "Tag der deutschen Einheit". Denn am 17. Juni 1953 hatten die Arbeiter in der damaligen DDR bessere Verhältnisse, Arbeitsbedingungen und auch bessere Löhne gefordert. Getäuscht hatte man sie. Die Versprechungen eines sozialistischen Paradieses auf Erden waren ein Flopp. Mit

Weiterlesen

Gehen, sehen und heilen lernen

Psalm 31,9: "Du stellst meine Füße auf weiten Raum" lautet das Motto des 29. Ev. Kirchentags, der heute zu Ende geht. Ein Motto, das nicht so ganz einfach zu hören ist. Er widerspricht meinem Selbstbewusstsein: Seit ich laufen gelernt habe, habe ich einen immer stärkeren Dickkopf entwickelt, meinen Weg zu

Weiterlesen

Christ-Sein, das ist nichts für Looser?

Das Himmelreich ist nahe herbeigekommen, liebe Gemeinde: wie wird das aussehen – wie beschreibt es unser Predigtwort: vielleicht so?: es werden alle Krankheiten geheilt und alle Gebrechen, es werden alle unreinen Geister ausgetrieben und wiederum: alle Krankheiten geheilt? Ich kenne einige, die das so behaupten würden: dass Gott nahe ist,

Weiterlesen

Liebesbekenntnis

Liebe Gemeinde, mir ist neulich etwas merkwürdiges – des Merkens würdig – passiert: Ich fuhr mit meinem Auto auf dem Schiffbeker Weg Richtung Wandsbek. Von Ampel zu Ampel schob sich die Autoschlange – wie so häufig viel zu viel Verkehr auf der Straße. Ärger, dass man nicht voran kommt. Nach

Weiterlesen

Der rechte Haussegen

Liebe Gemeinde! Dass die Stadt Naumburg einen herrlichen alten Dom besitzt, dessen Westchor die schöne, aber scheue in Stein gehauene Markgräfin Uta beherbergt, wissen sicher viele von Ihnen. In Naumburg ist aber nicht nur das mittelalterliche Gotteshaus, sondern darüber hinaus die sehr sehenswerte Altstadt nahezu vollständig erhalten und zu weiten

Weiterlesen

Plädoyer für die Liebe

Liebe Gemeinde, gerade haben wir gemeinsam unseren Glauben bekannt. Wir tun dies mit den ausführlichen Worten des Apostolischen Glaubensbekenntnisses. In der Bibel finden sich zahlreiche kurze Bekenntnisse: in den Psalmen, den Evangelien, den Briefen. Im 5.Buch Mose steht das Bekenntnis Israels schlechthin, bis heute das jüdische Glaubensbekenntnis. Es fällt knapper

Weiterlesen

Norm und Form

Liebe Gemeinde, wie konkret sind Gottes Weisungen für unser Leben? Das ist mehr als eine rhetorische Frage, denn sie ist weder mit einem klaren: "ganz deutlich" noch mit einem "sie sind nur bildlich, also in einem übertragenen Sinne gemeint" zu beantworten. In der Heiligen Schrift, wie sie uns durch Christus

Weiterlesen

Silber hinter dem Glas

Rabbinische Geschichte: "Rebbe, ich versteh das nicht: Kommt man zu einem Armen, der ist freundlich und hilft, wo er kann. Kommt man aber zu einem Reichen, der sieht Einen nicht einmal an. Was ist das bloß mit dem Geld?" Da sagt der Rabbi: "Tritt ans Fenster! Was siehst Du?" –

Weiterlesen

Gott nimmt Dich todernst

Liebe Gemeinde, Szene im Flughafen zu Moskau. Ein Soldat fragt den Juden Mosche, warum er nach Israel ausreisen will. "Will Hebräisch lernen." "Wozu?" "Na, weißt du nicht, im Himmel wird doch Hebräisch gesprochen." "Und was passiert, wenn du gar nicht in den Himmel, sondern in die Hölle kommst?" "Macht nix.

Weiterlesen

Ohne Happy End

Von Christus geliebte Gemeinde ; heute besonders liebe neue Vorkonfirmanden; das ist eine ziemlich miese Geschichte, die Jesus da erzählt, nicht wahr? Sie hat überhaupt kein ‚happy end‘. Dabei steht viel auf dem Spiel – im Grunde alles. Ihr 9 habt euch nun auf den Weg gemacht, das Spiel des

Weiterlesen

Warnung vor verfehltem Glauben!

Liebe Gemeinde, vielleicht ist es ihnen ja auch beim Lesen dieses Textes aufgefallen: In jedem Satz kommt das Wort Liebe mindestens einmal vor. Das Thema der Predigt wäre damit gestellt. Trotzdem möchte ich eine Behauptung wagen und im folgenden auch darlegen: Es geht um ein anderes Thema. Das ist sicher

Weiterlesen

Wie Jesus kann ich nicht sein

Liebe Gemeinde, kann man Liebe gebieten? So schön die Worte aus dem Johannesbrief klingen, so unwahrscheinlich mutet an, dass sie umzusetzen sind. Vielleicht kennen Sie das doch auch: Da ist Ihnen ein Mensch aus tiefster Seele unsympathisch. Nicht einfach so, sondern anscheinend aus gutem Grund. Der Versicherungsvertreter zum Beispiel, der

Weiterlesen

Das stärkste Bild

Liebe Gemeinde, wie sollen wir von Gott sprechen? Wenn ich Sie bitten würde, wie ich es mit meinen Schülern und Schülerinnen der zehnten Klasse mache, mir doch ein Bild von Gott zu malen, wie würde es dann aussehen? Meine Schüler malen oft das alte Klischee-Bild: einen alten Mann mit grauem

Weiterlesen

Text 424

<b>Meditation über 1.Joh 4,16b-21</b> Gott ist Liebe. Und wer in der Liebe lebt, lebt in Gott. Gott ist überall. Und Wenn Gott Liebe ist, dann ist Gott nah, wenn Menschen einander nah kommen. „Dass ich die Liebe von der ich leb, liebend an andere weitergeb´.“ Gott ist nicht Universum, Gott

Weiterlesen

Kyrie 110

Gott, ich stehe unter deinem Gebot, meinen Nächsten zu lieben wie mich selbst. Aber – ich sehe an ihm vorbei, wo er meinen Blick erwartet; ich halte mich von ihm fern, wo wir doch beide Nähe brauchten; ich will nicht wahrhaben, dass es ihm schlecht geht, denn es könnte mich

Weiterlesen

Kollektengebet 111

Gott, wir hören davon: Du bist die Liebe. Wir sind dankbar, dich in diesem Gottesdienst erfahren zu können. Lass uns aus dieser Erfahrung leben, damit auch andere Menschen zu dir, Gott, der wahrhaftigen Liebe, finden. Hilf uns, dass wir uns nicht nur bestätigen lassen, sondern auch helfen lassen auf einem

Weiterlesen

Kyrie 99

Auf weitem Raum stehen wir, Herr, und suchen unseren Weg. Oft genug gehen wir in die Irre, suchen einen anderen Weg, als den, der deinem Willen entspricht, gehen unseren Mitmenschen aus dem Weg. Wir suchen uns und unseren Vorteil. Wir vertrauen nur auf unsere Orientierung und lassen uns nicht leiten.

Weiterlesen

Kollektengebet 100

Gott des weiten Raumes, lass uns deine Freiheit spüren und schenke uns dein Wort. Lass uns deine Nähe spüren und schenke uns dein Wort. Schenke uns deine Liebeund dein Vertrauen, dass wir Wege gehen können, die uns und andere weiterbringen. Hilf uns, dass wir dein Wort hören, sagen und tun.

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen