Wir sind nicht am Ende

[Anmerkung: Dem Predigttext aus Jesaja 65 wird das Gedicht "Reklame" von Ingeborg Bachmann gegenüber gestellt. Die Predigt will den Unterschied deutlich machen zwischen dem billigen Trost, der über unsere Fragen hinweggeht, und dem wahren, wirksamen Trost, den uns die biblische Verheißung geben kann.

] Liebe Gemeinde,
 das Jahr geht dem Ende

Weiterlesen

Achtung: Gutmenschen!

Liebe Gemeinde, „Achtung, Gutmenschen! Warum sie uns nerven. Womit sie uns quälen. Wie wir sie loswerden.“ So lautet ein Buchtitel, auf den ich kürzlich gestoßen bin: geschrieben von einem Autor namens Dietmar Bittrich, und Autoren wie er erfreuen sich in den letzten Jahren eines zunehmend hohen Zuspruchs, siehe Thilo Sarrazin,

Weiterlesen

Aus der Ferne

Liebe Gemeinde, als ich diesen Text in der zurückliegenden Woche zum ersten Mal anschaute, fegte gerade ein Wirbelsturm mit 300 Stundenkilometern auf die australische Küste zu. Die Meteorologen im Fernsehen zeigten die Satellitenfotos von dem Zyklon, der von oben betrachtet wie ein Drache aussah. Stunden später konnte man seine Spuren

Weiterlesen

Im Herzen wie Jesus

Liebe Gemeinde, dieser Sonntag heute, der Palmsonntag, ist von seinem Charakter her ein Tag voller widerstrebender Gefühle. Auf der einen Seite hören wir an diesem Tag von dem jubelnden Empfang, der Jesus bei seinem Einzug in Jerusalem von den Menschen bereitet wurde. So, wie heutzutage ein Olympiasieger gefeiert wird, wenn

Weiterlesen

Der Schatz in den irdenen Gefäßen

Liebe Gemeinde, die Epiphaniaszeit geht heute zu Ende, und damit die Botschaft vom Licht, das in unsere Dunkelheit scheint. Heute hören wir es vorläufig zum letzten Mal: Gott hat einen hellen Schein in unsere Herzen gegeben. Unser Predigttext richtet zugleich unseren Blick schon nach vorn auf die kommende Kirchenjahreszeit. Wir

Weiterlesen

Mehr als Urlaubsfotos

Liebe Gemeinde, die Geschichte, um die es heute in diesem Gottesdienst geht, passt in gewisser Weise nicht schlecht zum Auftakt der Ferienzeit. Wir haben sie eben bereits als Lesung gehört, es ist die Geschichte vom großen Fischzug, die vielen von uns wohl bekannt ist. Wer von uns lässt sich nicht

Weiterlesen

Stärker als Worte

Liebe Gemeinde, manchmal können Gesten stärker als Worte sein. Langsam fangen wir an, dies auch in unserer evangelischen Kirche wieder zu entdecken. Räume des Schweigens. Düfte, die die Sinne anregen, Berührungen. Rituale. Zeichen. Zulassen von Gefühlen… hier und da, hin und wieder, darf es sein. Tastend noch und behutsam versuchen

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen