Ein jegliches hat seine Zeit

Liebe Gemeinde, manche Teile der Bibel erscheinen uns heute schwer verständlich, andere scheinen sich unmittelbar zu erschließen, obwohl Jahrhunderte und Jahrtausende zwischen uns heute und der Entstehungszeit eines biblischen Textes liegen. Der Predigttext des heutigen Sonntags gehört in meinen Augen in die Kategorie selbstverständlich – zumindest für alle Menschen, die

Weiterlesen

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf

Liebe Gemeinde, In meiner Vorbereitung auf die heutige Predigt ging mir ständig ein Gedicht von Christian Morgenstern durch den Kopf, das ich Ihnen nicht vorenthalten will: Palmström, etwas schon an Jahren, wird an einer Straßenbeuge und von einem Kraftfahrzeuge überfahren. "Wie war" (spricht er, sich erhebend und entschlossen weiterlebend) "möglich,

Weiterlesen

Berufung

Liebe Gemeinde, die Berufung der ersten Jünger, vor allem des Petrus ‑ davon erzählt die Geschichte die Lukas in seinem Evangelium im 5. Kapitel überliefert. [TEXT] Die Berufung: Der Ruf Jesu auf dem hin Petrus und die anderen ihm folgen. Sie folgen ihm. Sie brechen auf. Sie brechen auf aus

Weiterlesen

Dich hat er erwählt!

Ihr seid auserwählt. Ich habe lange darüber nachgedacht wie dieser Satz auf Kinder und Jugendliche wirken könnte, welchen Anknüpfungspunkt sie hätten. Ihr seid auserwählt. Im Singular mag das der Jugend verständlich sein. Du bist ausgewählt an der Show teilzunehmen. Du bist auserwählt in deinen Träumen wie deine Helden aus deinen

Weiterlesen

Leben – hier und jetzt!

Liebe Gemeinde, Sehnsucht nach gestern, wer kennt das nicht? Früher war alles anders. Das höre ich oft. Nicht nur von älteren Gemeindegliedern, die sich an bessere Zeiten erinnern, als sie noch springen und hüpfen konnten. Auch von Jüngeren ist die Klage zu hören. Durchaus berechtigt eine Klage von Menschen, die

Weiterlesen

Vom Teilen …

Liebe Gemeinde, manche Geschichten in der Bibel braucht man scheinbar gar nicht vorlesen. Eigentlich bräuchte ich vor die Geschichte zum heutigen Sonntag nur die Stichworte zu nennen: Teilen macht Reich als Überschrift und zum Inhalt: 5 Brote und 2 Fische, ein volles Dutzend Körbe Brot bei 5000 Menschen. Ich nehme

Weiterlesen

Gutes tun statt opfern

Gutes tun statt opfern. Das verkündet Jesaja. Ich könnte mir vorstellen: Diese Worte gehören am Buß- und Bettag zu den Lieblingstexten unserer regierenden Politiker in Hessen wie im Bund. Gutes tun statt rituelle Opferungen Gutes tun statt gottesdienstliche Feiern abhalten gutes tun statt die Hände zum gebet ausbreiten. Die Verkündigung

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen