Kinder des Lichts

Liebe Gemeinde, im heutigen Bibelabschnitt aus dem Brief an die Epheser geht es um das Gegensatzpaar Licht und Finsternis. Den Wechsel von Licht und Finsternis, den kennen wir natürlich aus unserem Alltag. Vor allem im Wechsel zwischen Tag und Nacht, oder auch zwischen hellen Sommernächten und dunklen Wintertagen. Licht und

Weiterlesen

Den Himmel aufsperren

Liebe Gemeinde! Ich sagte es anfangs schon: Heute wollen wir uns mit dem Glauben beschäftigen. Der Apostel Paulus beschreibt den Glauben am Anfang des Römerbriefes als eine Kraft, die zum leben führt. Hören wir nochmal hin: Ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selig

Weiterlesen

Der alte Mann und der Schluck Wasser

Liebe Gemeinde! Lassen sie mich noch einmal kurz zusammenfassen, worum es in der Erzählung von der Berufung des Zöllners Matthäus geht, die wir vorhin in der Evangeliumslesung gehört haben: Da sitzt ein Mensch am Zoll, wobei sein Name Matthäus keine Rolle spielt, er könnte genauso gut Levi heißen, wie das

Weiterlesen

Ein außergewöhnliches Schreiben?

Liebe Gemeinde! Mit der Johannesoffenbarung werde ich Sie heute in eine Welt entführen, die völlig anders ist, als unsere vertraute Welt hier in Thalmässing. Und die Welt, in der das geheimnisvolle Buch entstand, ist der östliche Mittelmeerraum, die Wiege europäischer Zivilisation. Dieser Raum ist einzigartig darin, daß er von drei

Weiterlesen

Hochmut kommt nicht vor dem Fall

Liebe Gemeinde, Der Turmbau zu Babel. Ein fester Begriff in unserer Sprache, denn es ist eine der bekanntesten Erzählungen in der alttestamentlichen Urgeschichte. Auch die dazugehörige Auslegung kennen Sie bestimmt: Die Menschen werden wegen ihres anmaßenden Verhaltens von Gott bestraft. Sie bauen einen Turm, dessen Spitze bis in den Himmel

Weiterlesen

Er ist in uns und wir in ihm

Liebe Gemeinde Jesus, der wahre Weinstock. Es war meine erste Predigt als Vikar, die ich vor 12 Jahren gehalten hatte. Und damit hätte ich es kaum besser treffen können, denn schließlich hatte es mich damals in ein traditionelles Weinanbaugebiet verschlagen. Jeden Morgen, wenn ich aus dem Fenster sah, lag da

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen