Güte ist wie eine offene Tür

Liebe Gemeinde, liebe Meederer und liebe Sachsenbrunner, kennen Sie ihr schlechtes Gewissen?… Ich meine dieses unbehagliche Gefühl, Ärger oder Verdruss und Verstimmung, die sich einstellen, wenn wir etwas Unrechtes getan haben. – Ein Streit, der meinen Zorn entfacht hat, böse, verletzende Worte, Zerwürfnis. Das schlechte Gewissen beginnt zu nagen, aber

Weiterlesen

Kein Leben ohne Hoffnung

Liebe Gemeinde, (liebe Taufgesellschaft), was wäre unser Leben ohne die Hoffnung?! In uns leuchtet solch ein kleiner Funke, der nicht aufgibt. Er nährt die Sehnsucht nach einem heilen und guten Leben. Solange wir hoffen und Pläne schmieden, fühlen wir uns jung, ist das Leben verlockend. Hoffnung ist der Sog, der

Weiterlesen

Heimat

Es hat alles seine Zeit und es will alles seinen Platz finden in unserem Leben. Strahlende Freude und schmerzliche Trauer, frohgemutes Schaffen und nachdenkliches Innehalten, glückliche Verbundenheit in inniger Gemeinschaft und Alleinsein mit sich selbst – alles gehört zum Dasein in ganzer Fülle. Der November mit seinen oft trüben, nasskalten

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen