Aus der Tiefe rufe ich …

Aus der Tiefe rufe ich,
Herr,
zu dir.

Mir fällt auf,
wie oft ich nicht bin,
der ich sein könnte.
Ich spüre,
wie ich meine Grenzen selber eng mache.
Ich selber verhindere das Gute,
das ich tun könnte.
Ich selber bin es,
der Menschen kränkt
und nur seine eigenen Interessen durchsetzt.

Und auch dann noch:
Zu dir darf ich rufen:
Herr, erhöre uns
und erbarme dich unser …

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen