Bitte Herr, misch Dich ein!

Barmherziger Gott, wir danken dir, dass du dich einmischt in unser Leben und in das Geschick unserer Welt.
Du begegnest uns in der Menschlichkeit deines Sohnes, du setzt dich unserer Wirklichkeit aus, du veränderst sie mit der Kraft deiner Liebe.

Wir bitten dich, lass uns das erkennen und auf dich vertrauen.
Stehe heute besonders denen bei, die Angst vor den Weihnachtstagen haben. Weil sie um einen Menschen trauern, weil sie in sich nur Leere spüren oder weil sie es zu Hause nicht aushalten.

Wecke Bereitschaft, Frieden zu schließen zwischen zerstrittenen Menschen und kriegführenden Völkern. Lass sie Schritte tun, die sie zueinander führen.
Lindere die Not der Hungernden und Heimatlosen, befreie uns Besitzende aus der Klammer von Habgier und Selbstsucht.

Wir denken an alle, die auch an diesem Abend arbeiten müssen.
Wir denken an die Menschen, die in Heimen leben oder auf der Straße.
Gott, lass jeden Menschen etwas vom geheimnisvollen Glanz deiner Gegenwart spüren.

Behüte das Glück der Liebenden, schütze die Fröhlichkeit der Kinder.
Stärke uns alle in der Hoffnung auf deine Zukunft durch Jesus Christus, deinen Sohn.

(Sylvia Bukowski)

drucken