Zwischen Himmel und Erde

Gott, mit einem Fuß stehen wir auf der Erde, mit dem anderen im Himmel. Bitte hilf uns bei diesem Spagat.

Wir bitten dich auf der Erde:
lass uns Christen eintreten, für Gerechtigkeit, Liebe und Mitgefühl. Hilf uns christliche Werte zu leben.
Wir bitten dich im Himmel:
lass uns wunderschöne Himmelserfahrungen machen. Auf das durch diese Erinnerungen, uns der Himmel immer nahe ist.

Wir bitten dich auf der Erde:
lass Regierungen, Institutionen und Kirchenleitungen ihren Auftrag ehrlich und wahrhaftig ausführen. Insbesondere das Wohl aller Menschen entscheidend im Blick zu haben.
Wir bitten dich im Himmel:
lass Menschen durch Glauben zuversichtlich in die Zukunft blicken. Gib Mut, auf die Kraft des Himmels – auf dich, zu vertrauen.

Wir bitten dich auf der Erde:
lass Verfolgte eine Heimat finden. Hilf die Fremdheit überwinden und ihr Leben mit neuen, guten Erfahrungen bereichern.
Wir bitten dich im Himmel:
sei den Sterbenden nahe. Lass sie den Himmel offen sehen. Gib ihnen den festen Glauben, erwartet zu werden.

Gott, mit einem Fuß stehen wir auf der Erde, mit dem anderen im Himmel.
In Jesus Christus sehen wir Himmel und Erde vereint und beten mit ihn: „Vater unser…“

Lektor*inLiturg*in

drucken