Kyrie 1048

Ratlos stehen wir hier,
schauen auf die Kerzen
und denken an Menschen,
die zu uns gehört haben.
Uns wird es schwer zu glauben,
was du verheißen hast.
Uns wird es schwer zu vertrauen,
dass du mehr für uns hast
als die Zeitspanne zwischen Geburt und Tod.
Uns fällt es schwer zu glauben,
dass es noch herrliche Zeiten geben wird – mit dir.
Aber du bist bei uns
und begleitest uns,
auch dort wo wir dich nicht sehen.

Zu dir dürfen wir rufen:
Herr erhöre uns und erbarme dich unser …

Michael Schäfer

drucken