Fuerbitten 261

Allmächtiger Gott, liebender Vater!
Unsere Welt zeigt so viele unterschiedliche Gesichter,
in denen wir dich oftmals nicht entdecken.
Katastrophen im Großen und Kleinen verstellen uns den Blick,
denn wir erhoffen uns von dir eine bessere Welt.
So bitten wir dich,
hilf uns,
über alle Ereignisse dieser Welt hinweg,
deine Hinwendung zu erkennen.
Lass uns in dem,
was wir vor Augen haben,
auch deine Liebe erkennen,
in den Zeichen,
die uns gibst.
Wir bitten dich für alle,
die in den Ereignissen ihres Lebens bedrückt
und ohne Hoffnung sind.
Komm du zu ihnen,
reiche du deine liebevolle Hand
und führe sie aus der Dunkelheit in dein Licht.
Für die Menschen,
die von Naturkatastrophen bedroht sind,
bitten wir,
dass Not nicht zu groß wird,
dass das Elend überwunden wird,
dass menschliches Leid Milderung findet.
Mach auch uns bereit,
das Unsere dazu zu tun.
Gib uns dazu deinen Geist,
der uns mit Hoffnung
und Kraft erfüllt.

Jürgen Grote

drucken