Fuerbitten 805

Wir denken heute vor dir
an die Opfer des 11.9.2001,
die Toten genauso wie die Opfer,
die heute noch mit Traumata leben müssen.
Zu dir rufen wir:
Herr erbarme Dich …

Wir denken vor dir an Menschen,
die gefoltert werden,
die Menschen,
die misshandelt
und gequält werden.
Zu dir rufen wir:
Herr erbarme Dich …

Wir denken an die Menschen,
die es schwer haben,
weil sie daran gehindert werden,
ihr Leben selbstbestimmt und selbstbewusst zu leben.
Zu dir rufen wir:
Herr erbarme Dich …

Wir denken an die Menschen,
die ohne Gemeinschaft und Miteinander leben,
die nicht geliebt werden
und sich manchmal selbst nicht leiden können.
Zu dir rufen wir:
Herr erbarme Dich …

Wir denken an die,
die trauern
und mitleiden.
Zu dir rufen wir:
Herr erbarme Dich …

[Stille Fürbitte]
Zu dir rufen wir:
Herr erbarme Dich …

Hilf du uns,
dass wir Menschen begleiten können
und deine Liebe
mit anderen teilen können.

Michael Schäfer

drucken