Fuerbitten 629

Was haben wir doch für ein Glück,
guter Gott,
dass es Dich für uns gibt!
Du lässt uns nicht im Stich.

Wenn Menschen sich von uns abwenden,
können wir Trost und Hilfe
aus Deinem Wort erfahren.

Du bist und bleibst
auch dann in unserer Nähe,
wenn wir uns Mutterseelenallein fühlen.

Wir bitten Dich
für die Menschen in unserer Gemeinde:
für die,
die krank sind:
stelle ihnen doch Menschen an die Seite,
die ihnen helfen.

Für die Menschen,
die traurig sind,
gib ihnen Licht ins Herz
und Heiterkeit ins Gemüt.

Für alle die,
die Dich suchen:
Lass Dich finden.

Herr,
wir sind alle auf dem Weg zu Dir.
Lehre uns doch,
dass es kein besseres Ziel für uns gibt,
als Dich und Deine Herrlichkeit.

In der Stille wollen wir Dir sagen,
was wir sonst noch auf dem Herzen haben …

Enno Junge

drucken