Fuerbitten 230

Guter Gott, Vater im Himmel, trotz aller Traurigkeit und Schuld, die wir auf uns und andere laden, bleibst du ein Gott der Versöhnung. Du willst befreien, die in Hass, Angst und Schuld gefangen sind. Auch unser Volk hat in seiner […]

Continue reading »

Text 231

<b>Ihr ratet mir an</b> Ihr ratet mir an, zu vergessen. Vergessen geschieht oder geschieht nicht. Die Wunden tragen, sind noch am Leben. So lasst ohne Ewigkeit den Atemzug uns bedenken, den wir eben tun. Wir wollen nicht, dass die Gräber […]

Continue reading »

Text 232

<b>Ansprache zum Volkstrauertag 2001</b> Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Es ist gut, dass Sie alle mithelfen, am Volkstrauertag 2001 sich der Erinnerung und Mahnung der beiden Weltkriege zu stellen. Die gefallenen und vermissten Soldaten aus Messel sind auf dem Kriegerdenkmal namentlich […]

Continue reading »

Fuerbitten 243

Gott, in unseren Nächsten begegnest du uns. In den Menschen, mit denen wir gut können. Aber auch in den Anderen. Dich bitten wir für die, die nicht im Rampenlicht stehen, die, die man gerne vergisst oder nicht beachtet. Zu dir […]

Continue reading »

Fuerbitten 229

Gott, du Herr über Leben und Tod, du nährst unsere Sehnsucht nach einem Leben ohne Angst. Du lässt uns nicht stehen bleiben bei unserer Furcht vor dem Tod. Du bestätigst unsere Hoffnung auf Leben und hast uns versprochen, all unsere […]

Continue reading »

Trauer, Trost und Hoffnung

So viele Schreie, stumme und laute, hinausgepresst, stecken geblieben, ungehört verhallt in der Weite der Schlacht- und Todesfelder und einem verfinsterten unfreundlichen Himmel. So viele unerwiderte hilflose Blicke aus den jungen und im Sterben gebrochenen Augen. Sie sind irrend umhergeschweift, […]

Continue reading »

Zwei Kalender

Liebe Gemeinde, Zwei Kalender Das Kirchenjahr endet in zwei, das kalendarische dauert gut vier Wochen länger. Wenn das weltliche Jahr ausläuft, hat im Kirchenkalender der Advent schon seine Zeit. Er verkündet in der noch zunehmenden Dunkelheit der Tage die Ankunft […]

Continue reading »

Entschlossen handeln

Liebe Gemeinde, manchmal haben wir einen klammheimlichen Respekt vor Betrügern. Die Älteren unter uns erinnern sich bestimmt der legendären Verfilmung des „Englischen Postraubs“ (8. August 1963). Die Jüngeren unter uns lassen sich von „Oceans Eleven“ begeistern. Und Jesus? Was ist, […]

Continue reading »

Kollektengebet 904

Zu dir dürfen wir kommen, guter Gott, weil du uns in deinen Gottesdienst einlädst. Dich dürfen wir loben und danken, dich dürfen wir anklagen und dir unsere Schuld anvertrauen. Mach uns stark deine Angebote anzunehmen und deine Liebe und deine […]

Continue reading »

Fuerbitten 905

Gott, in unseren Nächsten begegnest du uns. In den Menschen, mit denen wir gut können. Aber auch in den Anderen. Dich bitten wir für die Menschen, die man gerne vergisst oder nicht beachtet. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich […]

Continue reading »

Kyrie 903

Von Gerechtigkeit erzählen wir gerne und fordern sie auch gern ein. Aber dir dürfen wir auch sagen, wie oft wir selber das Prinzip Gerechtigkeit verletzen, wie oft wir selber ungerecht sind. Dir dürfen wir sagen, dass Menschen darunter leiden müssen, […]

Continue reading »

Kyrie 872

Manchmal glauben wir, dass christlicher Glaube nur der Glaube an etwas Übersinnliches ist und an etwas, das stärker ist als der Tod. Manchmal erfassen wir die ganze Wirklichkeit des dreieinigen Gottes nicht richtig. Manchmal brauchen wir Hilfe. Dann rufen wir […]

Continue reading »

Fuerbitten 874

Gott, dich bitten wir für Kinder, die in unserer Gesellschaft leben, dass sie Liebe erfahren. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Dich bitten wir für die alten Menschen, dass sie begleitet werden. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme […]

Continue reading »

Handlungsfähig

Volkstrauertag 2009 PT: Mt 25 Die als Zitat gekennzeichneten Abschnitte sind angelehnt an Entwürfe von Kollegen, jeweils mit Angabe der Quelle. Liebe Gemeinde, Deutschland trauert. Vielleicht nicht ganz Deutschland. Aber viele Menschen waren und sind erschüttert über den Tod von […]

Continue reading »

Ermutigung zum Leben

<i>[Teile der Predigt sind entnommen aus: <a href="http://www.e-pistel.de" target="_blank">e-pistel</a> – die neue Form der Predigtvorbereitung!]</i> Liebe Gemeinde! Zu den Filmen, die mich in den letzten Jahren besonders beeindruckt haben, gehört der Film „Das Leben ist schön“ von Roberto Benigni (1998). […]

Continue reading »

Rechenschaft ablegen

55 Millionen Kriegstote, 14 Millionen Heimatlose Deutsche 500 000 Kinder, die von ihren Familien getrennt wurden 11 Millionen Kriegsgefangene nüchterne, grausame, entlarvende Zahlen mit denen sich der zweite Weltkrieg beschreiben lässt. 60 Jahre alt und doch haben sie nichts von […]

Continue reading »

Geldanlage

Liebe Gemeinde, am Volkstrauertag gedenken wir der Toten der Weltkriege. Wir erinnern uns an den Schmerz und das Leid, dass diese Kriege über unsere Familien und über die Menschen in den Ländern gegen die Deutschland gekämpft hat, gebracht haben. Damit […]

Continue reading »

Zukunft sichern

Betrügereien, Bestechungen, Unterschlagungen, Veruntreuungen, Steuerhinterziehungen sind wesentliche Elemente, die unsere Gesellschaftsstruktur prägen. Es sind nicht nur die kleinen Leute, die sich korrupter Machenschaften bedienen, nein, es sind auch die großen Leute, die sich ohne Skrupel im großen Stiel dieser Machenschaften […]

Continue reading »

Keine Zeit zu verlieren

Im Lukas-Evg. unmittelbar vor unserem Predigttext, liebe Gemeinde, hatte sich Jesus an das Volk und Führungspersönlichkeiten aus dessen Mitte gewandt. Er hatte ihnen die Gleichnisse vom verlorenen Schaf, vom verlorenen Groschen ( Silbermünze ) und vom verlorenen Sohn erzählt. In […]

Continue reading »

Kyrie 460

Gott, den wir Vater oder Mutter nennen dürfen.</p> Wir denken vor dir daran, was wir sein könnten in dieser Welt und in deinem Namen: Wir könnten Träger deiner Hoffnung sein, wir könnten dafür sorgen, dass Menschen, die uns begegnen befreit […]

Continue reading »

Fuerbitten 462

Herr,</p> Dich bitten wir für die Menschen, die sich allein fühlen, alleingelassen von den Menschen – und gottverlassen. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich …</p> Dich bitten wir für die Menschen, die darunter leiden, dass sie Menschen allein gelassen […]

Continue reading »

Wo war denn Gott?

Liebe Gemeinde, die Verse eines Psalms stehen heute im Mittelpunkt unseres Gesprächs. Die Psalmen bringen die ganze Breite menschlichen Empfindens und menschlicher Erfahrung zum Ausdruck. Von dunkler Niedergeschlagenheit bis zur überfließenden Freude. Viele Psalmen sind zwar in ganz konkrete Situationen […]

Continue reading »

Endstation Herrlichkeit

Liebe Gemeinde, es gibt viele Lieder, die unser Leben mit einer Eisenbahnfahrt vergleichen. Vorne fährt, je nach Entstehungszeit des Liedes, entweder die gute alte Dampflokomotive oder der hochmoderne ICE. Da gibt es das Kinderlied »Steig aus, steig um, steig ein« […]

Continue reading »

Vertrauen und Treue

In unserem Predigttext heute geht es um Treue gegenüber Gott und ich möchte die Gelegenheit nutzen einmal genauer darüber nachzudenken, wer Anspruch auf unsere Treue hat, und wo die Grenze dieses Anspruchs liegt. Das finde ich am Volkstrauertag wichtig, weil […]

Continue reading »

Umzug

Liebe Gemeinde, ein Umzug steht uns bevor. Viele von Ihnen wissen schon, dass mein Mann, unsere Tochter und ich zum 1. Dezember nach Lüneburg umziehen werden. Dieser Gottesdienst ist daher auch der letzte Gottesdienst, den ich hier in Neuenkirchen halten […]

Continue reading »

Heimat

Es hat alles seine Zeit und es will alles seinen Platz finden in unserem Leben. Strahlende Freude und schmerzliche Trauer, frohgemutes Schaffen und nachdenkliches Innehalten, glückliche Verbundenheit in inniger Gemeinschaft und Alleinsein mit sich selbst – alles gehört zum Dasein […]

Continue reading »

Das Traumhaus

Am Ende des Kirchenjahres beschäftigt sich die christliche Gemeinde mit dem Thema Tod. Heute steht dabei der gewaltsame Tod durch Kriege im Vordergrund, Völker und Schlachten kommen in den Blick. Nächsten Sonntag geht es mehr um den Einzelnen. Dann wird […]

Continue reading »

Zeitumstellung

Liebe Gemeinde, in den vergangenen Jahren hat sich der Volkstrauertags-Brauch irgendwie abgenutzt. Das jährlich eingeübte Erinnern und Beklagen der Millionen Toten aus den Weltkriegen ist eine abgeschliffene Gewohnheit geworden. Es ist zunehmend zu einer Pflichtveranstaltung für Funktionäre herabgesunken. Alle, die […]

Continue reading »

Welttrauertag

Liebe Gemeinde, ich denke, der Volkstrauertag muss Welttrauertag heißen. Selbstverständlich hat es sein gutes Recht, wenn ein Volk um seine Toten trauert, speziell auch um die Opfer der Kriege, aber es geht nicht mehr, dass ein Volk nur um diese […]

Continue reading »

Schere im Kopf?

Liebe Gemeinde Einmal im Jahr berichten die Gefängnisseelsorger aus Tübingen und Rottenburg den Kolleginnen und Kollegen von ihrer Arbeit, zu der auch die Betreuung der Angehörigen von Inhaftierten gehört. Einen kurzen Ausschnitt aus einem solchen Bericht möchte ich Ihnen vorlesen; […]

Continue reading »

Kyrie 241

Wie oft sehe ich Menschen nicht, die mich brauchen? Wie oft bin ich unaufmerksam gegenüber dem Leid um mich herum? Wie viele Menschen habe ich schon abgewiesen, die etwas von mit wollen? Gründe gibt es genug: Keine Zeit, keine Kraft, […]

Continue reading »

Kyrie 226

Gott, wir trauern um die Toten der Kriege und um die Opfer von Gewalt und Terror. Sehr lebendige Bilder stehen uns dabei vor Augen. Wir bitten dich, hilf uns, dass wir die Trauer und die Betroffenheit nutzen, um Wege deiner […]

Continue reading »