Kyrie 1117

Warum fühlen wir uns so oft verlassen? Liegt es daran, dass wir dich verlassen, unseren Glauben vernachlässigen? Liegt es daran, dass wir dein Leiden nicht ernst nehmen und nur etwas von Liebe und Freundlichkeit hören wollen? Kann es sein, dass […]

Continue reading »

Kyrie 1066

Herr, unser Gott, warum haben wir dich verlassen? Warum konnten wir nicht bei dir bleiben, zu dir stehen in deinem Leiden? Warum macht das Kreuz noch heute Menschen Angst? Sind es wir, deine JüngerInnen, die heute noch weglaufen oder verleugnen? […]

Continue reading »

Kyrie 548

Gott,Vater,dein Sohn wurde nicht nur vor 2000 Jahren gekreuzigt –er wird heute immer noch gekreuzigt.Dort,wo Mächtige über Leichen gehenund dort,wo alles in Ordnung bleiben soll.Dort,wo Menschen sich weigern,die Liebe zu lebenund dort,wo Menschen unmenschliche Befehle ausführen.</p> Irgendwie bin ich immer […]

Continue reading »

Kyrie 22

Jesus Christus, Gottes Sohn, erbarm dich über uns. Du hättest wohl Freude haben können, doch du hast das Kreuz erduldet und die Schande gering geachtet. Dahingegeben in die Hände der Sünder, hast du die Bitterkeit des Todes geschmeckt und die […]

Continue reading »

Kyrie 23

Wir kommen zu dir, mein Gott, und vertrauen darauf, dass du denen nahe bist, die dich rufen. Wir sehen dich auf dem Weg an das Kreuz. Wir gehen andere Wege. Wir versuchen Leid und Schmerz von uns fernzuhalten. Wir suchen […]

Continue reading »

Kyrie 24

Dein Kreuz, Herr, ist nicht Trost allein. Es ist bis heute ein Zeichen dafür, was Menschen sich gegenseitig antun. Dein Kreuz klagt an und ruft danach, dass wir Menschen endlich zur Einsicht kommen. Änderung für diese Welt und unser Leben […]

Continue reading »

Kyrie 43

Heute am Karfreitag kommen wir zu dir mit unserer Schuld. Wir bekennen dir, wie gerne wir anderen die Schuld geben, an unserem Elend, am Elend der Menschen, an Folter und Tod. Wir übersehen dabei gerne, wie willig wir oft funktionieren […]

Continue reading »