Kyrie 1168

Gott des Lebens, du hast den Tod überwunden. Aber wir müssen bekennen, dass wir noch vom Tod umgeben und vom Tod beeindruckt sind. Wir spüren wie schwach unser Vertrauen ist, wie dürftig unsere Hoffnung. Deine Auferstehung hat kaum Bedeutung in […]

Continue reading »

Kyrie 1123

Christus ist auferstanden – der Tod ist überwunden. Aber wir müssen zugeben, dass der Tod noch immer große Teile unseres Lebens beherrscht. Zu oft erleben wir Leiden und Sterben. Das macht uns traurig und vernebelt unseren Blick auf das Leben, […]

Continue reading »

Kyrie 1069

In Jesus Christus ist der Tod überwunden. Wir müssen aber bekennen, wie schwer wir oft die Macht des Todes spüren. Wir spüren oft nur Verzweiflung und glauben nicht, dass auch aus Bösem Neues und Gutes entstehen kann. Wir vertrauen nicht […]

Continue reading »

Kyrie 985

Manchmal rechne ich nicht damit, dass Leben mehr ist als das, was ich sehen kann. Manchmal rechne ich nicht damit, dass deine Wirklichkeit größer ist als mein Horizont. Manchmal rechne ich nicht mit deinem Wirken in meinem Leben guter Gott, […]

Continue reading »

Kyrie 780

Du bist ein Gott des Lebens und hast den Bann des Todes durchbrochen. Wir müssen gestehen wie oft wir diesen Bann wiederherstellen, wie oft wir Leben zerstören statt aufzubauen und zu stärken, wie oft wir das Licht auslöschen statt es […]

Continue reading »

Kyrie 713

Herr Jesus Christus, du hast die Macht des Todes gebrochen und uns den Weg zum Leben aufgetan. Doch wir bleiben oft in den eingefahrenen Bahnen. Gott, Quelle des Heils, deine Liebe ist stärker sogar als der Tod. Du willst, dass […]

Continue reading »

Kyrie 645

Du lebst und wir sollen auch leben! Herr, wir danken dir für deine Gaben und das Leben, das du schenkst. Wir bekennen dir, wie wenig Luft zum Leben wir den Menschen um uns herum lassen, wie oft wir anderen Lebensmöglichkeiten […]

Continue reading »

Kyrie 551

Der Herr ist auferstanden.Ihm,dem lebendigen Gott,bekennen wiralle Verzagtheit,alle Gedankenlosigkeitund Lieblosigkeitund bitten:Gott,sei mir Sünder gnädig.Zu dir dürfen wir rufen:Herr, erhöre unsund erbarme dich unser …</p> Michael Schäfer

Continue reading »