Gott macht alles neu!

Liebe Schwestern und Brüder! Es ist und waren schon immer gewaltige und gegen alle menschliche Vernunft und alles bisherige Wissen starrköpfige – und in wundervoller Hoffnung und Verheißung- vorgetragene Bilder, die Johannes der Seher der Offenbarung so mächtig verkündigt. Gott […]

Continue reading »

Fuerbitten 246

Wir haben Menschen verloren, die uns nahe waren. Sie sind gestorben oder gegangen, sie haben uns verlassen oder wir sie. Vieles ist noch ungeklärt, über manches müssten wir noch reden. Gott, gib uns den Mut dazu, solange wir noch leben. […]

Continue reading »

Seid wachsam

Liebe Gemeinde, als Schüler und Student habe ich oft bei Baufirmen gearbeitet. In der einen Firma hatte der Chef eine besondere Angewohnheit. Wenigstens einmal in der Woche kam er zu einer nicht berechenbaren Zeit auf jeder einzelnen Baustelle vorbei. Manchmal […]

Continue reading »

Besuch am Grab

Dies ist eine Friedhofsandacht anläßlich des Ewigkeitssonntags. BESUCH AUF DEM FRIEDHOF Friedhöfe sind seltsam schöne Orte und Plätze, die wir besuchen. Auf dem Friedhof liegen die sterblichen Überreste unserer geliebten und verstorbenen Angehörigen. Dort besuchen wir sie und pflegen ihre […]

Continue reading »

Hoffnungslichter

Liebe Gemeinde, wir haben in diesem Gottesdienst nicht nur namentlich an die Menschen erinnert, die im ablaufenden Kirchenjahr aus unseren Gemeinden, auf unseren Friedhöfen, unter Gottes Segen beerdigt worden sind, sie haben auch für diese Menschen solch eine Kerze angezündet. […]

Continue reading »

Gott befohlen

Wachet auf, ruft uns die Stimme. Dieses Lied vor der Predigt passt zu unserem Wochenspruch: Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen. Es geht an diesem Ewigkeitssonntag um Wachsamkeit. Von dieser besonderen Wachsamkeit, die gemeint ist, redet auch […]

Continue reading »

Das Lied der Hoffnung

Langsam, ganz langsam macht sich Ruhe breit. Die Sommer- und Herbsttage sind vergangen, verblühte Reste haben noch lange erzählt von den langen, warmen Tagen oder zumindest von der Hoffnung und Erwartung solcher Tage. Der Winter will sich breit machen. Erster […]

Continue reading »

Kyrie 1051

Ich denke an Menschen, die fehlen, an Menschen, die wir verabschieden mussten und ich denke daran, was ich ihnen schuldig geblieben bin. [Stille] Ich denke Menschen, die heute leiden – und ich denke daran, wie wenig Zeit ich mir nehme. […]

Continue reading »

Kyrie 946

Manchmal verbreiten wir Hoffnungslosigkeit. Manchmal verbreiten wir Traurigkeit. Manchmal haben wir keinen Trost und keine Zeit für Menschen, die uns brauchen, für Kranke, für Leidende, für Trauernde. Manchmal sehen wir nur uns und stellen uns selber in den Mittelpunkt. Dann […]

Continue reading »

Narben

Liebe Gemeinde, ich habe hier am Daumen eine Narbe. Sie ist ein bisschen wulstig und bei genauem Hinsehen ist zu erkennen, wo die Ärztin genäht hat. Mit dieser Narbe sind eine Reihe von Erinnerungen verbunden. Ich war sieben Jahre alt […]

Continue reading »

Verantwortlich leben

Liebe Gemeinde, wir hören heute einem Gespräch zu. Gegenstand dieses Gespräches ist das Gleichnis von den „Klugen und den törichten Jungfrauen“. Er lebt, wir putzen Öllampen „So geht das nicht!“ beginnt eine Frau die Diskussion. „Wirklich, das reicht mir! Wissen […]

Continue reading »

Engel, der Licht in die Gräber trägt

<i>[Das der Meditation zugrunde liegende Bild von Christian Rohlfs stammt aus dem Materialdienst für Gottesdienste des Gottesdienst-Instituts der ELKB: <a href="https://www.gottesdienstinstitut.org/katalog/images/engelderlichtingraebertraegt.jpg" target="_blank">https://www.gottesdienstinstitut.org/…</a>]</i> Liebe Gemeinde! Ewigkeitssonntag ist heute. Manche von uns sagen auch Totensonntag dazu. Und drücken damit aus, was an […]

Continue reading »

Wir sind frei!

Liebe Gemeinde! Am Freitag haben wir mit Jugendlichen aus unserer Konfirmandengruppe über den Tod gesprochen. Dabei haben wir eine Gedankenreise gemacht. Die Jugendlichen sollten in Gedanken einen Weg gehen. Dieser Weg führte über Wiesen, Wälder, Hügel schließlich zu einer großen […]

Continue reading »

Niemand weiß wann

Liebe Gemeinde, das Beispiel des Gutsbesitzers, der eine Reise unternimmt, seinen Knechten den Auftrag gibt, sein Haus und sein Gut zu verwalten, besitzt eine einfache und unmißverständliche Botschaft: Niemand weiß, wann dieser Reisende zurückkehren wird. Der Zeitpunkt seiner Rückkehr wird […]

Continue reading »

Wachsamkeit

Wachet auf ruft uns die Stimme – Damit ist nicht nur ein Weckerklingeln gemeint, sondern ein Weckruf der besonderen Art. Menschen sollen aufwachen aus ihrem Alltagstrott, weil sie die Botschaft hören, dass ihr Leben mehr ist, als nur funktionieren, mehr […]

Continue reading »

Kyrie 757

Vor dich Herr bringen wir unsere Trauer. Wir haben Menschen verloren, die zu uns gehört haben. Manchmal drohen wir in dieser Erinnerung zu versinken und nehmen das Leben nicht wahr, das du schenkst und wieder nimmst. Manchmal sehen wir unsere […]

Continue reading »

Kyrie 685

Gott des Lebens, wenn der Tod unser Leben überschattet, wenn uns mitten im Leben plötzlich Stricke des Todes umfangen, wenn der Verlust eines Menschen ein Loch in unser Leben reißt, dann trüben Trauer und Tränen unseren Alltag – dann verblassen […]

Continue reading »

Träum weiter, Prophet

(Ironisch:) Träum weiter Jesaja von deinem neuen Himmel und deiner neuen Erde. Niemand soll mehr Grund zum Weinen oder Klagen haben? Kinder sollen alle aufwachsen und ihre Jahre nicht mehr zählen können, Friede unter Menschen, zwischen Mensch und Tier, Frieden […]

Continue reading »

Klug werden

<i>[Teile der Predigt sind entnommen aus: <a href="http://www.e-pistel.de" target="_blank">e-pistel – die neue Form der Predigtvorbereitung!</a>]</i> Liebe Gemeinde! Dieser Sonntag hat seinen ganz eigenen Charakter-Er ist schon etwas Besonderes und nicht einfach zu den "normalen" Sonntagen zu rechnen. Ja vielleicht ist […]

Continue reading »

Flucht vor Gott

Liebe Gemeinde am heutigen Totensonntag, viele sind heute hier im Gottesdienst, weil im vergangenen Jahr eine Angehörige oder ein Angehöriger gestorben ist. Ein Mensch, mit dem wir verbunden waren, der Teil unseres Lebens war, ist von uns gegangen. Wir erinnern […]

Continue reading »

Zutrauen

<i>[Die Anregungen für die Predigt habe ich dem Buch „Der Kindergottesdienst 3/2003 entnommen und einer Morgenandacht im NDR im August vergangenen Jahres.]</i> Liebe Gemeinde! Ich möchte eine Geschichte erzählen für alle, die ein bisschen mehr auf sich selber achten sollten. […]

Continue reading »

Kyrie 611

Der Tod, dieser letzte Augenblick des Lebens ist unfassbar und bedrohlich. Wir verdrängen ihn bei uns und bei anderen. Wir versuchen ihn oft totzuschweigen. Wir hadern mit Gott um verpasste Jahre so, als gäbe es einen Rechtsanspruch auf langes Leben. […]

Continue reading »

Die Vollendung

Liebe Gemeinde, ich habe diesen Bibeltext oft zu sprechen, v.a. dann, wenn ich als Pfarrer am Grab stehe und nach Worten des Trostes suche. Welche Verheißung haben doch die Christen, wenn sie diesen Worten Glauben schenken können! Mir persönlich geht […]

Continue reading »

Kyrie 463

Wir fürchten uns, Gott, und manchmal fürchten wir uns sehr vor dem Tod. So sehr, dass wir den Tod oft verschweigen oder vergessen oder ihn nicht sehen wollen. Dann tun wir so ruhig und sind so unruhig. Dann sehen wir […]

Continue reading »

Fuerbitten 465

Erfülle deine Kirche mit deinem Licht und mit deiner Wahrheit. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich …</p> Erleuchte mit deinem Licht die Mächtigen dieser Erde, dass sie Frieden und Eintracht unter den Völkern fördern. Zu dir rufen wir: Herr, […]

Continue reading »

Auf dass ich klug werde

Liebe Gemeinde, liebe Schwestern und Brüder, so habe ich mir ehrlich gesagt das Reich Gottes nicht vorgestellt! Verschlossene Türen, eine schroffe Abweisung des Bräutigams: bleibt draußen und ein großes , wunderbares Fest, von dem nur etwas Lärm, Musik, Gelächter durch […]

Continue reading »
1 2