Kyrie

Menschen werden geboren und Menschen sterben. Das ganze Wunder des Lebens steht uns vor Augen. Manchmal sind wir erstaunt, wie wenig wir das Wunderbare sehen und wie oft wir nur sehen, welche Rolle wir in deinen Wundern spielen. Manchmal bilden […]

Continue reading »

Kyrie 1151

Wir sehen Tod, wir sehen Zerstörung und Verletzung und verlieren die Liebe zu Menschen, die uns brauchen. Wir verlieren die Hoffnung, dass das Leben mehr ist als wir vor Augen haben und wir verlieren den Glauben, dass wir deinem Worte […]

Continue reading »

Kyrie 754

Dein Reich komme, so beten wir in jedem Gottesdienst. Aber rechnen wir wirklich damit, dass Dein Wille Platz findet in unserem Leben, in unserer Welt? So oft versuchen wir unseren willen, unsere Interessen durchzusetzen. So oft regiert unser Verstand, wo […]

Continue reading »

Kyrie 682

Herr, wir sehen das Leid in der Welt und das Leiden unserer Mitmenschen. Dir müssen wir bekennen, wie oft wir Angst haben, das Leiden zu nah an uns herankommen zu lassen. Wie oft wir uns flüchten in Phrasen und nicht […]

Continue reading »

Kyrie 608

Mit leeren Händen kommen wir zu dir, Gott und bekennen wie wenig wir hinhören, wenn Menschen Probleme haben, nicht weiter wissen, wie oft wir Ohren nur für unsere Sorgen haben. Dir bekennen wir unsere Sprachlosigkeit, wenn unser Wort gebraucht würde. […]

Continue reading »

Kyrie 454

Zu dir kommen wir, Herr, mit dem, was uns belastet und beschwert. Wie oft haben wir Menschen Gemeinschaft verwehrt, haben nicht gelitten mit den Leidenden und gelacht mit den Lachenden? Wie oft leben wir nur uns selber und vergessen den […]

Continue reading »

Kyrie 220

Vor dem heiligen Gott bekennen wir, dass wir gesündigt haben in Gedanken, Worten und Werken. Vor 65 Jahren hat es gebrannt in unserem Land. Und noch immer schwelt das Feuer der Menschenverachtung unter uns – gegen Menschen jüdischen Glaubens, gegen […]

Continue reading »

Kyrie 223

Gott im Himmel und auf Erden, Vater und Mutter. Vor dich bringe ich meine geheimen Gedanken, meine Zweifel, Ängste und Bitten. Vor dich bringe ich meine engen Grenzen, meine kurze Sicht, mein kleines Stück Leben. Vor dich bringe ich mein […]

Continue reading »

Kyrie 216

Unfassbarer Gott, von dir sagt man, dass du der Grund allen Lebens bist. Es ist nicht immer einfach, darauf zu vertrauen. Zu viel Hass regiert, zu viele Menschen sterben, zu große Ungerechtigkeit herrscht … hast du damit zu tun, Gott? […]

Continue reading »