Gott für den Menschen

Vor dich bringen wir die Familien.
Hilf ihnen in Liebe füreinander da zu sein.
Zu dir rufen wir: „Herr, erbarme dich!“

Vor dich bringen wir die Menschen, die auf der Flucht sind.
Hilf, dass sie Unterstützung finden.
Zu dir rufen wir: „Herr, erbarme dich!“

Vor dich bringen wir die Menschen, die Einfluss in Politik und Wirtschaft haben.
Lass sie immer darauf achten, dass dein Wille geschehe.
Zu dir rufen wir: „Herr, erbarme dich!“

Vor dich bringen wir die Alten und Kranken.
Sende Menschen, die ihnen Zuwendung schenken.
Zu dir rufen wir: „Herr, erbarme dich!“

Wir denken an die Menschen, denen wir unsere Hilfe versagt haben.
Sei du bei ihnen.
Zu dir rufen wir: „Herr, erbarme dich!“

Wir denken an die Menschen, die darauf warten, dass wir uns in Bewegung setzen, etwas zu verändern.
Zu dir rufen wir: „Herr, erbarme dich!“

In der Stille bringt jeder seine eigenen Bitten vor dich.
Zu dir rufen wir: „Herr, erbarme dich!“

Mit unserem Bruder beten wir: Vater unser…

drucken