Hallo Blindfuchs

„Ich kann wieder sehen“ ruft der Mann und stürzt in die Grube.
Eine Szene aus dem Film „ das Leben des Brian“.
Lass mich mal rann, ick seh da durch! So poltert Uwe schiebt alle anderen Beiseite, zehrt am Maulschlüssel, das Gewinde gibt nach. Die Maschine ist kaputt.
Ich sehe doch genau was dir fehlt! Mir machst du da nichts vor… und schon erklärt Doreen wieder der Freundin was denn nun eigentlich Ihr Problem ist. Wegen der Magenschmerzen. Der Mann, der Sress, die Beziehung zur Mutter… aber Karin hatte wirklich nur zuviel von diesen leckeren nicht ganz reifen Pflaumen gegessen…
Siehst du das nicht, bist du denn blind? So spricht Heiko und dann erklärt er mir die Welt. Geheime Verschwörungen, die Juden, Flugzeuge die Gift versprühen und die Juden… die Eurokrise und die Juden… Siehst du das denn nicht?
Na ja es gibt doch ziemlich viele Menschen, die davon überzeugt sind Hellsichtig zu sein und dabei ziemliche Blindfüchse sind.
Wahrscheinlich sind wir das sogar alle irgendwie und immer mal wieder.

Das Johannesevangelium, die Schrift einer Gemeinde in Bedrängnis spricht von dem Licht in der Dunkelheit. „Ich bin das Licht“: so lässt es Jesus sagen. Jesus Christus, eine anderes Licht haben sie nicht.
Das Licht des Glaubens. Es ist eigenartig fern und nah zugleich.
Die Idee ist doch die: Ein Göttliches Licht mag fern sein. Es mag nur schwach leuchten. Am Ende aber bleibt es wenn alle anderen Lichter verlöschen. Der Ruhm verblasst. Der Reichtum bleibt wenigen vorenthalten oder schwindet. Die Gesundheit geht dahin.
Gerade die Menschen damals für die das Johannesevangelium geschrieben wurde wussten nur zu gut, dass all das in Frage stehen kann. Alles was Ihnen in dieser Welt lieb und teuer war, hatte keinen Bestand. Sie brauchten also ein Licht aus einer anderen Welt.
Aber nur wenn dieses Licht in Ihre Welt hineinleuchtete war es von Bedeutung.. Nah und fern zugleich eben… In der Welt und doch nicht aus Ihr….

Für die anderen, die Gegner, die die sie mit Spot überzogen, war Ihre Hoffnung nichts als Vertröstung. Es war die billige Hoffnung von Leuten sie schon immer verloren hatten.
Die anderen wussten es besser. Sie hatten den richtigeren Glauben, Sie hatten Vorschriften, Gesetze…
Die anderen haben Erklärungen und Pläne
Wir haben die Hoffnung. Und dann vielleicht auch Pläne… ein Ziel eben.

Wärt ihr blind, so hättet ihr keine Sünde; weil ihr aber sagt: Wir sind sehend, bleibt eure Sünde.
Johannesevangelium… ein wenig unverständlich.. manchmal anstrengend abgehoben. Blind heißt hier unwissend. Da hat es jemand nicht sehen können. Das kann man Ihm nicht anrechnen.
Das hieß im Knast immer geringe Haftstrafe wegen verminderter Schuldfähigkeit
Die aber die immer alles wissen, müssen sich auch gefallen lassen, dass man sie für alles verantwortlich macht.
Manche Schlauköpfe finden einen Ausweg in dem sie behaupten, das Wissen über das eigene Nichtwissen sei die höchste Weisheit. Das stimmt wohl, wird aber schnell zu einer eitlen Attitüde, wenn diese Haltung nicht am Ende eines Weges sondern an dessen Anfang gesetzt wird. Damit soll gesagt sein man kann es nicht machen nur erfahren.. erlaufen. Erleben..
Ich glaube der Gegensatz zu einem Leben dass schon immer alles weis und darum so viele Wunder nicht sieht, sich nicht mehr wundert.. der Gegensatz ist ein Leben, das sich selbst unsicher bleibt, suchend und zweifelnd…
Oder anders: die Frage ist doch immer warum?
Warum sollte ich, mich nach einem neuen Licht sehnen wenn ich schon immer so eine tolle Taschenlampe habe?
Warum sollte ich glauben, wenn ich doch immer alles erklären kann?
Übrigens, damit keine Missverständnisse aufkommen; Jedes gesetzliche Verständnis des Glaubens ist nichts anderes als Erklären.
Die da so kritisiert werden in unserem Predigtext sind ja gerade nicht die Ungläubigen sondern die Frommen. Nicht die Blinden sondern die Übersichtigen.. Sie Übersehen das eigentliche.
Das Licht ist nicht unser Besitz.
Es gibt Leute die sagen Jesus ist der Herr der Welt, darum muss ich.. dieses oder jenes… und darum ist es so und so.
Aber Jesus ist der Herr der Welt aus einem einzigen Grund, weil die Welt seiner nicht Herr wird.
Die wirkliche Blindheit ist die die alles sieht. Ist die Blindheit, die Liebe erklären will oder anordnen, statt auf sie zu hoffen und sie zu leben.
Wer Gott erklärt oder in überkommende Gottesbilder einsperrt der schafft Ihn ab. Wer Jesus auf einen Moralkodex reduziert auf Rettung oder Untergang, der wird Ihm nicht begegnen.
Blindfuchs…
Jesus das Licht der Welt… was sehe ich wenn ich sehend werde?
Keine Kirche! Kein christliches Gesetzt! Keine Glaubenswahrheiten aus dem Bücherschrank!
Was sehe ich? Nichts was mir die Welt in die Hand gibt. Nichts was alle Fragen beantwortet.
Was sehe ich wenn ich sehend werde? Was bedeutet es das Gottes Licht in der Welt ist?
Ich sehe dich. Ich sehe das Leid der Armen. Ich sehe die Neugier der Kinder. Ich sehe meine Unzulänglichkeit und meine Stärke… und dich…
Du bist das Licht und ich bin es…
Durch uns werden andere sehend oder blind…

Gottes Licht sehen, das geht mit den Augen und dem Herzen aber niemals mit unserem Willen.
Das Licht der Menschen, all die Halogenscheinwerfer und Leuchtdioden.. sind nur ein Abbild.. Abklatsch.. Helligkeit satt Licht.
Die Blindheit im Dunkel wird ersetzt durchs Geblendet sein.
Wenn am Morgen das erste Licht des Tages aufsteigt. Kann man es durch ein geschlossenes Rollo draußen halten, aber genauso wenig wird man es sehen, wenn man zwanzig helle Lampen strahlen lässt.
Blinde sehen und Sehende sind blind.
Eigentlich ganz klar.
Siehst du das denn nicht, du musst doch richtig glauben!
Die Verschwörung, die Gefahr, es gibt nur eine Wahrheit!
Christus oder Tot… Für Deutschland! Es gibt keine Alternative.. Alternativlos…. Licht ist Licht und Schwarz ist Schwarz! Kapitalismus ist böse Sozialismus ist gut! Wähle Weis! Wähle schwarz!
Jesus ist der einzige Weg und wo der lang geht sagen wir!
Bibeltreu… Echt…. Waschecht sogar…
Blinde sehende.. Überall und ich manchmal mitten unter Ihnen, dann aber auch wieder herrlich frei und dann sehe ich es…
Dein Licht ist in der Welt… ich habe es gesehen…
Gestern erst.. es hat mich überrascht und neu gemacht…

drucken